seid Ihr mit Lordosenstütze von Louis de zufrieden?

1 Antwort

Ich musste erst mal "spicken" und gucken, was gemeint ist... ;-)

Da ich mit einem "Gleitwirbel" im Bereich der Lendenwirbelsäule geplagt bin, habe ich ein adäquates Teil vom Orthopäden / Sanitätshaus. Ich trage das aber halt dann, wenn ich im Alltag Probleme / Schmerzen habe. Nicht auf dem Motorrad, denn da sitze ich (seit Jahrzehnten Endurofahrer) so aufrecht, dass nichts "zwickt". Inzwischen bin ich etwas ruhiger geworden und fahre eine kleine Naked - KTM Duke 690 :-))

Grundsätzlich hilft mir meine Version der Lordosenstütze sehr gegen die Beschwerden. Der Preis ist zum Ausprobieren doch ganz in Ordnung. Ich rate Dir, Ausprobieren. Kannst nix falsch machen und das Teil hilft dann immer, wenn Du Probleme "im Kreuz" hast... ;-) Jaja - ich denke auch an die Alltags- Situationen ( whistle ).

Wie gut sind Reifenreparatursets?

Ich habe vor kurzem in einer Zeitschrift einen langen Artikel über Reifenreparatursets gelesen, bei denen empfohlen wurde, immer so ein Set bei einer längeren Tour dabei zu haben. Hatte ich noch nie, klingt aber einleuchtend für mich ;) Allerdings schreiben sie auch, dass man das Verfahren üben sollte. Die Frage ist, woran üben? Nicht jeder hat alte Reifen zuhause rum liegen. Wie sieht es bei euch aus, benutzt ihr solch ein Reifenreparaturset zum üben und nehmt es mit auf Touren, oder vertraut ihr eher auf eine ADAC-Mitgliedskarte?

...zur Frage

belüftete/perforierte Tourenstiefel für den Hochsommer?

Vor Jahren gab es mal perforierte Tourenstiefel von Louis, im Hochsommer gab es während der Fahrt immer angenehm kühle Füsse.

Leider gibt es diese nicht mehr, bei Polo nur diese Firefox Air Sportstiefel.

Kennt ihr weitere (hohe) Stiefel die eine Belüftung/Perforation im Leder haben und wo man diese beziehen kann?

...zur Frage

Was haltet ihr von Kettenoilern? Arbeitserleichterung oder teure Spielerei?

Immer wieder treffe ich auf Motorradfahrer, die mir von ihren Kettenoilern vorschwärmen. Angeblich würden sie das Leben der Kette deutlich verlängern und ersparen das lästige Fetten und Säubern. Es gibt verschiedene Systeme, die auch stark im Preis variieren. Der Oiler mit Display (CLS) liegt bei knapp 300€, ein einfacher mechanischer (Cobra Nemo 2) bei 99€.

Bis jetzt habe ich immer das Kettenspray von Dr. Wack, S100, benutzt und war bis auf de versaute Felge ganz zufrieden. Da ich nun schon wieder am Überlegen bin, habe ich mir mal eine Pro- und Contraliste gemacht.

Pro:

  • längere Lebensdauer

  • saubere Felge

  • weniger Zeit für die Pflege

Contra:

  • Preis (für den Preis des CLS-Oilers kann ich auch nen neuen Kettensatz kaufen)

  • Kette wird beim Pflegen geprüft

  • die Seiten der Kette werden nicht betropft, können rosten

So, jetzt seid ihr dran. Was spricht eurer Ansicht nach für oder gegen Kettenoiler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?