Schalten die Rennfahrer immer in einem Stück herunter?

4 Antworten

Also ich schallte erst 2x runter, gucke ob's drehzahlmäßig passt, um dann gegebenenfalls noch einen runter zu schalten wenns nicht passt. Aber natürlich nur bei Spitzkehren.

Auf meiner Hausstrecke mach ichs auch immer so. Also anbremsen, Kupplung ziehen, den benötigten Gang einlegen, wieder einkuppeln und durch. In Verbindung mit Anti-Hopping und Hinterradbremse machts mehr Spaß und lässt sich auch fixer bewerkstelligen als alle Gänge durchzuschalten. Auf unbekannten Strecken nutze ich dann doch lieber jeden Gang, um zu sehen welcher denn am passendsten scheint. Es sei denn, dass man von Anfang an schon sieht, dass es z.B. ne 2. Gang Kehre wird.

Auf der Rennstrecke schalte ich auch mehrfach herunter, ohne zwischendurch einzukuppeln. Anschließend achte ich trotz AHK darauf, den kleinsten Gang sanft einzukuppeln, damit keine Unruhe im Fahrwerk auftaucht.

Was möchtest Du wissen?