Schalten die Rennfahrer immer in einem Stück herunter?

4 Antworten

Also ich schallte erst 2x runter, gucke ob's drehzahlmäßig passt, um dann gegebenenfalls noch einen runter zu schalten wenns nicht passt. Aber natürlich nur bei Spitzkehren.

Auf meiner Hausstrecke mach ichs auch immer so. Also anbremsen, Kupplung ziehen, den benötigten Gang einlegen, wieder einkuppeln und durch. In Verbindung mit Anti-Hopping und Hinterradbremse machts mehr Spaß und lässt sich auch fixer bewerkstelligen als alle Gänge durchzuschalten. Auf unbekannten Strecken nutze ich dann doch lieber jeden Gang, um zu sehen welcher denn am passendsten scheint. Es sei denn, dass man von Anfang an schon sieht, dass es z.B. ne 2. Gang Kehre wird.

Auf der Rennstrecke schalte ich auch mehrfach herunter, ohne zwischendurch einzukuppeln. Anschließend achte ich trotz AHK darauf, den kleinsten Gang sanft einzukuppeln, damit keine Unruhe im Fahrwerk auftaucht.

Kupplung, Kupplungsprobleme, Reifen.

Hallo liebe Community,

ich würde als aller erstes mal gern fragen, ob ihr vielleicht wisst wie man (ich weiß nicht genau wie man das nennt) nicht der Kupplungshebel sondern der am Fuß.. Ob man den beim Hoch und Runter schalten leichter machen kann. Als ich meine Duke vom Händler nach der Inspektion abholte, war sie wie bei der Erstabholung, bzw die Kupplung leicht beim Hoch schalten leicht beim Runter schalten, mittlerweile muss ich mehr Kraft anwenden, was zwar kein Problem ist aber mich trotzdem stört.. Ich dachte anfangs es liegt daran das ich beim Parken immer den ersten Gang drin lasse, weil er bei der Abholung im Leerlauf war. Ich lass derzeit immer den Leerlauf drin, was aber nichts bringt. Weiß vielleicht jemand an was das liegen könnte, und ob ich das ändern kann? Meine zweite Frage bezieht sich auf meine Reifen. Die Reifen der 125er Duke sind schlimm, mein hinter Reifen macht was er will. Ich suche schon seit einer Weile nach neuen Reifen, finde aber keine. Würde mich freuen wenn mir jemand gute Reifen empfehlen könnte (150-60-17). Sie müssen guten Grip haben, vorallem bei Nässe ! Ich hab große Probleme bei nässe mit meinen derzeitigen Reifen. Danke schonmal im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen Ktmduke

...zur Frage

Schadet es dem Getriebe, wenn man mit Standgas im Stand runterschaltet?

In der Stadt passiert es mir immer wieder mal, dass ich im dritten Gang oder so an der Ampel zum Stehen komme und dann mit Standgas in den Leerlauf schalten. Kann das schaden, ist das Getriebe darauf ausgelegt, nach Zwischengas herunter geschaltet zu werden?

...zur Frage

Warum fahren professionelle Rennfahrer ohne Neckbrace und Kragen-Airbag?

Gestern beim Rennen in Jerez gab es ja jede Menge Stürze, ein Kragen-Airbag oder Neckbrace war aber anscheinend nirgends im Einsatz. Gerade die professionellen Fahrer könnten und sollten doch Vorreiter bei solchen Sicherheitsfeatures sein. Warum fahren die ohne?

...zur Frage

Wie werde ich die Unsicherheit beim Schalten los?

Hallo liebes Forum! Ich habe bereits meinen Führerschein zur Klasse AM(50ccm) gemacht. Ich habe mir vorgenommen ein geschaltenes Moped zu nehmen. Ich bin auch bereits in der Fahrschule mit einer Derbi Senda gefahren, zwar etwas unsicher aber naja. Was heißt unsicher, eigentlich wurde ich von meinem Fahrlehrer mit den Informationen komplett überrumpelt.... Ich weiß zwar das ich immer die Kupplung ziehen muss wenn ich einen Gang einlegen will, aber:

  1. Was mach ich bei einer Kreuzung, bzw. darf ich immer nur einen Gang runter schalten?

  2. Was mach ich bei einem Stau, wenn ich immer ein bisschen nachrollen muss?

  3. Was mache ich wenn ich bei einer Ampel stehen bleiben muss?

  4. Mein Fahrschullehrer hat mir gesagt das ich die Kupplung ziehen kann und vom 6. bis in den 1 Gang schalten kann, kann dass stimmen?

  5. In welchen Gang schaltet man normalerweise bergauf?

So Leute wie man sieht bin ich noch unerfahren... aber ich hoffe ihr könnt mir gute Antwort geben! Wie war das bei euch? Wart ihr auch so unsicher?

Vielen Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?