SC44 Drehzahl schwankt

6 Antworten

Hallo Uli

Wenn das Prinzip noch stimmt, sollte die Temperatur der Ansaugluft noch gemessen werden. Das hat mal ein Widerstandsdraht übernommen. Je kälter die Luft umso fetter das Gemisch. Wenn er bei den jetzigen Temperaturen normal läuft und warm zum Schwanken anfängt, kann der T-Sensor oder die Stellmimik was haben. das wird auch der Fehlerspeicher registrieren. Auch kann dein Auspuffgschlambambri am Fehlerspeicher hängen.

Hast Du eine Tabelle, was der Fehlercode bedeutet? Und dran denken, der Code schließt aus, damit der Fehler leichter eingegrenzt werden kann, auch wenn er in Reinschrift angezeigt wird.

Grüßle

Der Tüv hat mit den ganzen Problemen kein Problem, vermutlich wird er Dir einfach keine neue Plakette draufkleben. Denke zwar nicht, dass er gleich die Plakette abkratzt, aber ein schöner Mängelbericht dürfte drin sein.

Kerzenbild ist top schön Rehbraun. Der Luftfilter ist von K&N und wirde erst gereinigt und geölt der sollte eigl. auch in Ordnung sein Einspritzung wurde ebenfalls letztes Jahr gereinigt und eingestellt.

Wenn der Motor noch kalt ist, regelt die Startautomatik das "Benzin/Luftgemisch" (einfach ausgedrückt). Ist der Motor warm gefahren ändert sich das Gemisch. --- Wechsle den Luftfilter. Damit würde ich anfangen. Dann die Kerzen (wie sieht das Kerzenbild aus?) und wenn alles nichts bringt den Vergaser bzw. die Einspritzanlage reinigen/einstellen. Gruß Bonny

Ich tippe auf die Lambdasonde. Zieh mal den Kontaktstecker von der Lambdasonde ab, wenn sie dann rund läuft, Leitungsverbindungen zur L-Sonde kontrollieren, vielleicht dabei eine schlechte Masseverbindung. Ansonsten L-Sonde ersetzen.

Was möchtest Du wissen?