SC44 Drehzahl schwankt

6 Antworten

Kerzenbild ist top schön Rehbraun. Der Luftfilter ist von K&N und wirde erst gereinigt und geölt der sollte eigl. auch in Ordnung sein Einspritzung wurde ebenfalls letztes Jahr gereinigt und eingestellt.

Hallo Uli

Wenn das Prinzip noch stimmt, sollte die Temperatur der Ansaugluft noch gemessen werden. Das hat mal ein Widerstandsdraht übernommen. Je kälter die Luft umso fetter das Gemisch. Wenn er bei den jetzigen Temperaturen normal läuft und warm zum Schwanken anfängt, kann der T-Sensor oder die Stellmimik was haben. das wird auch der Fehlerspeicher registrieren. Auch kann dein Auspuffgschlambambri am Fehlerspeicher hängen.

Hast Du eine Tabelle, was der Fehlercode bedeutet? Und dran denken, der Code schließt aus, damit der Fehler leichter eingegrenzt werden kann, auch wenn er in Reinschrift angezeigt wird.

Grüßle

Der Tüv hat mit den ganzen Problemen kein Problem, vermutlich wird er Dir einfach keine neue Plakette draufkleben. Denke zwar nicht, dass er gleich die Plakette abkratzt, aber ein schöner Mängelbericht dürfte drin sein.

Diversion komisches Fahrgeräusch bei bestimmter Drehzahl

Moinsen,

nach längerer Zeit jetzt auch mal wieder etwas von mir.

Bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer 94er XJ 600 S Diversion, die mir sehr gut gefällt. Allerdings höre ich in jedem Gang bei ca 3,5 tsd. U/min ein komisches, metallisch schrammendes Geräusch, das bei ca 4 tsd. U/min wieder verschwindet.

Ich habe den verdacht, dass es diese "Dinger", die ich auf den Photos markiert habe, sind - wofür sie auch immer gut sein mögen (vielleicht Lufteinlässe für die Kühlung o.ä.?), da zumindest die eine Seite sehr locker sitzt und beim bloßen anfassen schon ein ähnliches Geräusch macht. Deshalb nun die Frage: Kann es das sein, gibt es bei diesem Motorrad bekannte ähnliche Probleme? Und wenn es diese "Dinger" sind, wie bekommt man die richtig fest?

Da ich gerade dabei bin, nun auch gleich die 2. und 3. Frage: Bei warmem Motor hatte sie eine Leerlaufdrehzahl von 1 tsd U/min, und sprang ohne Choke gar nicht erst an, wenn man sie im warmen Zustand nur für Minuten ausgeschaltet hat. Jetzt habe ich die Drehzahl auf 1,5 hochgeschraubt, ist das zu viel / zu wenig? Aufjedenfall springt sie nun wieder gut an.

Zur dritten Frage: Wenn ich im dritten Gang bei 7,5 U/min bin, fängt sie ziemlich stark an zu ruckeln, was aber bei ca 8 tsd. U/min wieder aufhört. Ist soetwas normal, oder sollte ich da mal nach schauen lassen? Was kann soetwas sein? Der rote Bereich fängt erst bei 10 (?) tsd. Umdrehungen an, also denke ich nicht, dass ich "zu hoch" gedreht hab..

Sorry für die vielen Anfängerfragen :D

LG, lost1994

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?