Hilfe: Drehzahl bei 4000 u/min im Leerlauf und warmen Zustand.

3 Antworten

Danke für die Antworten... @ my666 Nein, ich habe nichts verändert, fahre Sommer wie Winter. Der Choke geht meiner Meinung nach auch vollends zurück. Wenn die Thundercat mal wieder "hoch dreht", schalte ich die Zündung aus und starte neu. Das hält dann wieder für ein paar Minuten. Ich schließe daher ein Problem mit dem Choke aus. Sonst müsste sie doch sofort nach dem Starten wieder hoch drehen, oder?

@ 19ht47 Wenn ich das Motorrad im kalten Zustand starte, ziehe ich den Choke, lass sie dann etwa 30 Sekunden laufen (bei ca. 3500 u/min) und schiebe ihn zurück. Daraufhin läuft sie recht rund bei 1100 - 1200 u/min.

@turboklaus ??? Das hört sich kompliziert an. Wie kann ich denn das Beschriebene prüfen bzw. wie müsste die "Schraube" eingestellt sein, dass ich nachvollziehen kann, ob sie zu- bzw. aufgedreht ist, heißt am Anschlag ist? Muss sie raus oder reingedreht sein?

ich würde darauf tippen, dass Du das Standgas im kalte Motorzustand eingestellt hast. Drehe einfach die Einstellschraube am Vergaser im warmen Zustand so weit zurück, dass der Motor rund läuft. Im kalten Zustand musst Du halt den Choke ziehen.

So isses!

0

Hört sich nach Falschluft an, schau mal, ob vielleicht einer deiner Ansauggummis poröse ist. Kann natürlich auch sein, das Dein Vergaser "verharzt" ist, dann klemmt er veilleicht am Schieber und geht nicht ganz zurück in Standgasstellung? Schau aber auf jeden Fall mal erst den Tip von my666 nach, ob dein Vergaser am Zug soviel Spiel hat, das er an der Standgasschraube mit dem Anschlag anliegt.

Was möchtest Du wissen?