Puch Maxi starten nicht / lässt sich ganz schwer schieben

3 Antworten

Hört sich so an, als ob die Kupplung nicht trennt. Überprüfe noch mal den Kupplungszug auf richtige Einstellung. Mit dem Öl sollte das nichts zu tun haben. Vielleicht da mal fragen, hier sind keine Mofafahrer.......: http://board.mofapower.de/ Gruß Floyd.

Automatik Mofa ist natürlich was anderes ! Mit dem kleinen Hebel wird die Fliehkraftkupplung eingelegt. Zugleich gibt es einen Zug zu einem Dekompressionsventil, damit man es leichter starten kann. Wahrscheinlich liegt da das Problem.

0

Wenn die Karre einen Kupplungszug hat nehme ich auch an, daß sie ein Schaltgetriebe hat. Lässt sich das Fehrzeug schieben, wenn du den Leerlauf einlegst? Dreht sich der KW eigentlich durch? So kleine Zweitakter lassen sich ohne Mühr schieben, auch wenn der 1.Gang eingelegt ist und die Kupplung nicht trennt. Mit dem Öl hat das sicher nichts zu tun. Das hört sich eher nach einem kapitalen Montagefehler, vermutlich am Zylinder, an.

Also so lässt sie sich schieben. Nur wenn ich den Kupplungshebel/Kompressionshebel ziehe sehr schwer. Gänge hat sie nicht ist automatik.

0

Was möchtest Du wissen?