Problem bei Auspuffendtopf mit E-Zulassung Quad ATV Yamaha

5 Antworten

Ein Quad kann schon richtig Spaß machen, besonders im Gelände. Aber trotzdem ist ein Quad kein Motorrad. Den darfst Du mit einem Autoführerschein fahren. Hast Du "nur" einen Motorradführerschein und wirst erwischt, ist es Fahren ohne Führerschein. Das Gleiche gilt auch für "Trikes". Die einzige Ausnahme bei einen Motorrad mit mehr als zwei Rädern ist ein Motorrad mit Beiwagen. Ger Grund ist, das bei einem Motorrad nur ein Rad angetrieben wird. Beim Quad oder Trike ist es eine Achse mit zwei Rädern.

Kann aber verstehen warum Du hier fragst. Der "Robinek" kommt total aus dem Land der Ahnungslosen. Deine Frage war dort schon richtig untergebracht. Silverbullet hat Dir die einzige richtige Antwort gegeben. Damit ist eigentlich Deine Frage sachlich richtig beantwortet. Gruß Bonny

es ist als Motorrad mit 4 Rädern zugelassen! Bitte sinnvolle Anwtorten und nicht immer solche quad fahrer hass antworten

Niemand hier hasst Quadfahrer, Quads sind halt keine Motorräder und fertig.

0

Moment! Du hast selbst "LOF" geschrieben. Davon abgesehen gibt es kein Kraftrad mit vier Rädern.

0

Was hat ein Vehikel, welches als Land- oder Forstwirtschaftliche Zugmaschine zugelassen ist, mit Motorrädern zu tun?

Auspuff mit E Prüfnummer

Hallo, Ich habe mir heute einen LeoVince, Auspuff dranschrauben lassen. Im Lieferumfang enthalten waren zwei Aufkleber, die ich neben dem Typenschild am Motorrad verpflichtend aufkleben musste. Weiter war ein Info Heft dabei, in welchem es eine extra Seite gibt, auf dem von einer EG-Zulassung die Rede ist. Auf diesem Blatt werden alle Daten wie E-Prüfnummern + Norm Nummern aufgelistet und auch, das Modell zu welchem dieser Auspuff passt.

Meine Frage nun, reicht dies aus um den Auspuff im Strassenverkehr zu benutzten? Muss ich dieses Heft immer mit mir herumtragen wenn ich unterwegs bin, oder reicht der Rennleitung diese E-Nummern welche ich aufklebt habe und auch am Auspuff selbst eingestanzt sind?

...zur Frage

Wer kontrolliert den TÜV?

Was kann man in strittigen Fragen mit dem TÜV machen, wenn diese eine Sache nicht eintragen wollen? Gibt es noch eine andere Möglichkeit, deren Entscheidungen anzufechten und korrigieren zu lassen?

...zur Frage

ABS " Problem Yamaha Fazer Baujahr 2007

Hallo Zusammen, vielleicht kann jemand helfen, lt Händler Aussage (bei 40.000 Inspektion) ist das ABS meiner Fazer nicht i.o. Festgestellt wurde das Sensorik in Ordnung. Es wurde kein Fehler in den Speicher geschrieben. Kontrollampe leuchte nicht. Lt. Handler wird am Vorderrad nur am Vorderrad kein richtiger Druck im Intervall aufgebaut wenn ABS im Regelbereich läuft. Hinterrad i.o. Weiß jemand was das sein kann ? wenn es überhaupt sein kann.

Über Tipps u. Anregungen würde ich mich freuen.

Gruß Extremo

...zur Frage

Tüv-Eintragung einer lauteren Serienanlage möglich?

Hallo;

Habe diese Seite per Zufall gefunden und hoffe auf fachkundigen Rat.

Ich wollte die an meiner GSX1100G montierte Serienauspuffanlage einer GSXR1100 eintragen lassen. Dies verweigerte der TÜV-Ingenieur mit dem Argument, dass diese Anlage lauter ist, als eine GSX1100G mit dem Serienauspuff. Wenn ich ihm einen Nachweis bringen kann, dass mein Mopped auch irgend wann mal mit der gleichen Lautstärke wie die GSXR gebaut wurde, dann könnte er die Eintragung vornehmen.

Ich frage mich nun, warum es möglich ist lautere Zubehöranlagen (mit ABE) einzutragen, aber lautere (und passende) Serienanlagen mit entsprechender Serienkennzeichnung und "Suzuki-Kennzeichnung nicht. Ist es lohnenswert, eine andere Prüfstelle zu bemühen?

Besten Dank im voraus für jegliche Antwort auf meine Frage

...zur Frage

Motech-Sturzpads an die Montage-Platten der originalen Yamaha Pads schrauben?

Hallo zusammen,

fahre seit September die XJ6F von Yamaha. Da ich dem Händler das Ausstellungsmodell abgenommen habe, waren von Anfang an die Original-Yamaha-Sturzpads verbaut, die leider unglaublich hässlich sind. Jetzt wollte ich mir die von SW-Motech montieren. Das Problem ist, dass für beide Sturzpads ein Loch in die Seitenverkleidung geschnitten werden muss. Natürlich sind die nicht an der gleichen Stelle, da die Adabter-Platten zur Aufnahme der Pads bei Motech und Yamaha unterschiedlich sind. Da ich ungerne ein zweites Loch in die Verkleidung schneiden würde, und beide Pads mit M10 festgeschraubt werden, dachte ich, ich könnte einfach die Motech-Pads, an die schon vorhandenen Yamaha-Adapterplatten schrauben. Sind dadurch jeweils ca 3cm rechts und oberhalb ihrer vorgesehenen Position. Denkt ihr, dass ist legal und sinnvoll? Motech vewendet rechts eine Adapterplatte und links direkt eine Halteschraube des Motors, wobei Yamaha rechts und links Adapterplatten nutzt.

Hoffe auf Ideen und Tipps!

Gruß, Jonas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?