Pflege Speichenräder

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ja bekannt, dass ich mein Motorrad sehr pflege. Dazu zählen natürlich auch die Speichen. Ich habe schon viele "Putzmittel" ausprobiert. Never Dull ist für mich noch immer die "Erste Wahl", wenn es um Chrom geht. Never Dull greift den Chrom nicht an, reinigt gut und es gibt richtigen Glanz. Meine Chopper steht zwar in der Garage, aber ich fahre, wenn es sein muss, auch im Regen. Einmal im Jahr (Winter) kommt die "General-Putz-Aktion". Da werden alle Teile gründlich gereinigt und poliert. Nur bei verregnetem Sommer putze ich zweimal im Jahr, wenn ich "lange Weile" habe und etwas am Motorrad machen möchte. Da kommt "Never Dull" auch an den Speichen, sonst nie.

In der Saison wird nur mal auf Bedarf mit dem Kärcher gereinigt um den Dreck und die Insektenlaichen zu entfernen. Das Motorrad ist ca. 12 Jahre alt und der Chrom ist dank Never Dull noch wie neu. Kann ich nur empfehlen. Wenn der Chrom noch keinen Rost angesetzt hat, hält der bei guter Pflege noch lange. Gruß Bonny

Hallo Bonny,

ganz herzlichen Dank für Deine Antwort, bin nun beruhigt und werde mich nächste Woche mit einer neuen Ration Never Dull eindecken.

Klar ist schon, dass sich keiner drum schlägt x-fach die Speichen zu putzen und dann noch zu polieren, aber Rost an meinem Chopperle wäre viel schlimmer.

Nochmals ganz lieben Dank an Dich, Gruß Kette

0
@Kettenreiniger

Erstmal vielen Dank für den Stern. Zum "Kärcher" muss ich noch etwas erklären: Ich "kärchere" meine Chopper in einer Waschstation ab. Zuerst kommt der Reiniger, kurz einwirken lassen, dann mit "Hochdruck" gereinigt. Natürlich auf die Bremsen und empfindlichen Teile achten. Mit dem Kärcher nicht so nahe rangehen. Dann spüle ich mit "entkalktem" Wasser das Motorrad gründlich ab. Dadurch gibt es keine "Kalkränder". Zum Abschluss wische ich die großen Stellen mit einem "Waschlappen" trocken. Ein Waschlappen hat sich am besten bewährt, da er Wasser aufnimmt und nicht fusselt. Dauert nicht länger als 1/2 bis 1 Stunde, je nach Rauchpausen (grins). Das geht natürlich nur, wenn das Motorrad gepflegt ist und auch der Chrom noch keinen Schaden hat. Mein "Intensivputzen" dauert schon mal ein bis zwei Tage. Allerdings wird dabei auch immer eine gründliche Inspektion gemacht. Das Putzen der Speichen ist am mühsamsten, macht keinen Spaß und dauert auch am Längsten. Aber wenn die Chopper im frischen Glanz erscheint und manchmal auch bewundert wird, entschädigt das für die ganze Arbeit. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Hallo Bonny,

gern geschehen :-)

Ich sehe schon, da liebt jemand sein Moped :-)

LG

0

Was brauche ich wirklich zum Motorrad reinigen?

Hallo ein Neuling hier,

Ich habe meine A2 Ausbildung fast abgeschlossen und würde gern vor dem ersten Fahren mein Motorrad gern richtig sauber machen, polieren und was man ihm nicht alles gutes tun kann...

Technisch ist alles gut, TÜV ist auch noch neu. Ich würde es nur gern richtig strahlen sehen und mich gleich zu beginn gut 'drum kümmern!

Also; Was brauche ich zum pflegen und reinigen? Außer einem Eimer und einem Putzlappen habe ich bis jetzt noch nichts.

Mein Motorrad ist eine Virago 535 von 95 (siehe BIld). Muss ich da auf etwas besonders achten?

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Motorrad waschen

Hallo Leute.

Hab da mal ne doofe Frage... Ich wohne im Norden von Berlin und wasche meine Motorrad in meinem Garten, hinter der Garage, wo mich niemand sieht. Auf der Straße darf man ja nicht, im eigenen Garten ja eigentlich auch nicht. Autowaschstraßen haben wir hier ja zu genüge, aber wo zum Teufel kann ich denn mein Motorrad ganz offiziell waschen?? Kann ja schlecht damit durch die Waschstraße... :-) Hat jemand ne Ahnung, wo ich das im Norden von Berlin machen kann??

LG, Mosam

...zur Frage

Wie das Motorrad am einfachsten waschen (in Waschbox?!)?

Wie reinigt Ihr Eure Motorräder? Den Tipps und Anleitungen im I-Net zufolge müsste man mit dem vollen Programm an Reinigern und Pflegmitteln - incl. Lappen zum trockenreiben und polieren - zu einer Waschbox fahren, und diese für längere Zeit blockieren.

Waschbox ist für mich als jemand, der sein Mopped (MT-07) nicht mal eben im Hof einseifen und dann mit dem Gartenschlauch abduschen kann, die einzige Möglichkeit, aber es sollte möglichst zeitsparend geschehen.

D.h. mit dem Strahler vorsichtig absprühen, etwas abtrocknen dann trocken fahren und Kettenpflege in der Garage, wäre das zu minimal?

Wie macht Ihr es?

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?