Muss ein Helm eigentlich eine EC Norm besitzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst Dich ja mal damit erwischen lassen......... Nein, in einigen Ländern wird das tragen einen nicht konformen Helmes mit drastischen Bußgeldern und anderen Mitteln bestraft, ich würde es meiner Gesundheit zuliebe nicht riskieren, einen ungeprüften Helm beim fahren zu tragen. Wer sich die Birne einrennen will, kann´s natürlich tun :-)

Um es auf den Punkt zu bringen: Seit 2004 ist die EC-Norm (in Deutschland !!) nicht mehr vorgeschrieben (auf Grund von Musterurteilen). Es darf sich dabei aber nicht um Uniformhelme, Stahlhelme, Bauhelme u.s.w. handeln. Bei Polizeikontrollen werden Helme, die nicht als Motorradhelme angesehen werden (Einschätzung des Beamten) bemängelt (u.a. sogenannte „Break-Schalen). Ich besitze einen neuen Motorradhelm von Römer aus den USA ohne EC-Prüfung. Dieser ist garantiert nicht unsicherer als EC-geprüfte. Die Helme ohne EC-Norm bekannter Helmhersteller werden natürlich auch geprüft (die wollen die Dinger ja verkaufen), aber eben keine offizielle Prüfung. Nur in Deutschland/Europa braucht man für alles ein Papier. Wovon wollen die „Gutachter„ sonst leben? Bei einem Unfall, bei dem man sich eine Kopfverletzung zuzieht, werden die Versicherungen fast immer eine Teilschuld feststellen. Daher werden Zahlungen gekürzt oder sogar eingestellt. Gruß Bonny2

In Deutschland kannst Du damit fahren, in den meisten EU Ländern nicht.

In D nicht zwingend, aber in Italien legen Sie Dein Bike lahm, wenn Du kein EC-Label auf dem Helm kleben hast - selbst wenn der Helm zugelassen, aber nur das Etikett nicht mehr drauf ist!

Der Helm MUSS der ECE-Norm 22-05 entsprechen. Neuerdings beliebtes Suchobjekt bei Verkehrskontrollen, wenn am Bike alles okay und legal ist.

Was in Deutschland nicht genehmigt ist, ist erstmal grundsätzlich verboten. Traurig, ist aber so...

Was möchtest Du wissen?