Motorrad Yamaha Virago xv 750 beim Fahren auf linke Seite gelegt,mit 50km/h bin ca 20 m gerutscht. Optisch war nicht viel dran! Wie stehle ich den Schaden fest?

3 Antworten

Den Schaden sollte eine Fachwerkstatt feststehlen.

Die "Viagra" ist schon sehr robust. "Aufgeschlagen" ist sie nur einmal. Da ist die Gewalteinwirkung am größten. Der Rest ist "Abschürfen". War der Motor gleich ausgeschaltet, oder lief sie einige Zeit weiter? Dann könnten Motorschäden erfolgen.

Wenn du das Motorrad hingestellt hast und keine großen Schäden auf Anhieb sehen konntest, ist schon die halbe Miete erfolgreich. Vermutlich wirst Du feststellen, dass der Lenker etwas schief steht. Keine Panik. Das der Lenker verbogen ist, kommt sehr selten vor. Da bedarf es andere Kräfte. Vermutlich, und das kommt fast immer vor, sind die Gabelholme in der Gabelbrücke "verrutscht". Gabelklemmungen lösen, Gabel kräftig mehrmals eintauchen, prüfen ob die Gabel wieder synchron ist, und dann die Klemmungen wieder festziehen.

Solltest Du bei der Probefahrt kein "schlackern" oder "vibrieren" feststellen, scheint alles gut gegangen zu sein. Das merkst Du in den Handgelenken. Teste das aber auf einen Parkplatz oder sehr ruhigen Straße mit gutem Straßenbelag. Fahre auf einem Platz ein paar "Achten". Dann merkst Du ob die Lenkung in Ordnung ist. Viel Erfolg, Bonny  

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lenkanschlag prüfen, wenn da etwas defekt ist, ist meits der Rahmen auch gleich mit hin.

Was möchtest Du wissen?