Macht es sinn, bei einem durchstochenen Reifen eine Anzeige gegen Unbekannt zu machen ?

2 Antworten

Ich finde eine Anzeige durchaus sinnvoll. Nicht, weil ich noch daran glaube, daß der Täter ermittelt wird (mir wurden in fünf Jahren sechs Fahrräder geklaut, Anzeige jedes Mal erfolglos eingestellt) sondern weil nur durch eine Anzeige solche Fälle aktenkundig werden und die Polizei einen Überblick über Straftaten erhält. Und das kann bei Wiederholungstätern durchaus sinnvoll sein. Wegen einer Anzeige brauchst du übrigens auch nicht mehr stundenlang auf 'ner Polizeiwache rumsitzen; das geht mittlerweile bequem online vom heimischen PC aus: http://www.polizei.de/, Bundesland anklicken, dann im linken Menü "online Wache".

Könnte höchstens sein, dass das jemand in Deinem Viertel als Hobby betreibt, wenn er dann mal erwischt wird und Anzeigen vorliegen kann man einschätzen, dass das kein Einzelfall war.

Motorrad unterhalt?

Ich rede hier von Verschleißteilen. Beim Auto bin ich recht ignorant muss ich sagen, das Öl wird gewechselt wenn die Lampe leuchtet, Fehler werden nicht behoben sondern es wird damit gelebt, die Reifen werden solange gefahren bis der Arzt kommt, keine Wartung, keine Inspektion, nichts wird getan. Alle 2 Jahre zum TÜV, der sagt dann schon ob die Bremsen erneuert werden müssen oder nicht. Auto ist für mich sowieso ein ungeliebtes Ding, ich muss damit auf die Arbeit fahren, es ist lahm und hat nur den Sinn zur Arbeit zu fahren. Wäre ich Arbeitslos bzw könnte ich ohne Arbeit leben würde ich mir garkeins kaufen.

Beim Motorrad sieht das anders aus, ich wechsel jedes Jahr öl und ölfilter, schaue regelmäßig nach den Bremsbelägen, Reifen, Ventile, so habe ich letztes Jahr Reifen gewechselt, dieses Jahr ist der hintere wieder dran, öl und ölfilter, bremsflüssigkeit muss ich noch machen, beläge habe ich dieses Jahr gewechselt (waren gut durch) und das alles kostet natürlich geld. Vieles mache ich auch selbst, mir macht das schrauben spaß und es ist auch noch günstiger als in der Werkstatt.

Ich hab die Maschine jetzt 2 Jahre und bin 20.000 km gefahren, ist eine r6 und fahre auch gerne mal sportlicher dort wo es eben geht und sicher ist. Wollte nunmal in die Runde fragen, macht ihr das auch so? Oder übertreibe ich? Beim Auto schaue ich nie nach irgendwas und das hällt jetzt auch schon über 100.000 km mit 0 pflege.

Mein Motorrad pflege ich recht penibel.. ist das bei euch auch so? Braucht ein motorrad einfach mehr liebe als ein Auto?

...zur Frage

Rieju mrt 125 kaufen?

Hallo,

Ich habe in mobile.de die "Rieju mrt 125" gesehen und Frage mich, ob dieses Moped gut ist. Laut Anzeige hat das Moped einen Kilometerstand von 6.500km. Zudem wird es für 1950 Euro angeboten (verhandelbar) und bei Erstzulassung steht "03/2016" (hatte keine Vorbesitzer)

In der Fahrzeugbeschreibung steht:

"Motorrad hat zur Zeit keinen TÜV wird aber nächsten Monat gemacht.

Zu Verkauf steht meine Rieju 125 Mrt, Motorrad wurde fast jeden Tag bewegt, dementsprechend kleine aber nicht schlimme Gebrauchsspuren sind zu erkennen.

Teile wie Bremse oder die Kette können noch problemlos gefahren werden.

Die Reifen 18 Zoll wurden August 2017 frisch aufgezogen, und wurden danach nur noch 2 Monate gefahren.

Der Tacho war ungefähr ein 3/4 Jahr defekt, jetzt funktioniert aber alles wieder.

Das Motorrad hatte nie große Probleme lief immer ruhig und sauber."

Als mein Vater dort angerufen hat, haben die gesagt, dass sie es auch nach einer Probefahrt bringen können. Dies jedoch erscheint mir komisch, da sie 70km von uns entfernt wohnen.

wirkt diese Anzeige vertrauenswürdig?

Ist es ein gutes Moped? (im allgemeinen, nicht unbedingt auf die Anzeige bezogen)

...zur Frage

Lautes knacken an der Bremspumpe vorne, Yamaha YZF R125 aber wieso?

Hi liebe Community :D,

ich bin gerade dabei die vordere Bremspumpe nochmals zu entlüften. Vor ein paar Tagen hatte ich meine vordere Bremssystem entlüftet und das ohne Probleme. Heute morgen wollte ich zur Sicherheit noch einmal kurz die vordere Bremssystem weiter entlüften (falls sich dort noch Luft befinden sollte).

Wenn ich den Bremshebel betätige, dann kommt ein lautes knacken raus und das auch beim loslassen. Dieses knacken kommt vom Bremsstift (siehe Bild).

Außerdem: Trotz des Bremsdrucks kommt irgendwie Luft wieder rein (bei jedem Entlüftungsvorgang kommen immer bläschen raus permanent aber nicht so heftig) Der Auffangbehälter macht bei jedem Entlüftungsvorgang einen ''tssssss''.

Später habe ich einfach den Stahflex an der Bremspumpe vorne demontiert und dann festgestellt, dass das knacken und quietschen nur dann manchmal auftaucht, wenn man den Bremshebel loslässt.

Ist meine vordere Bremspumpe kaputt? Was könnte es genau sein?

Ps: Habe Stahlflex montiert mit Drehmomentschlüssel. Und nein es hat nichts mit Bremsbelag, Bremsscheibe usw zutun. Das o.g. Motorrad hat keinen ABS!

Ich bedanke mich hiermit für eure Aufmerksamkeit :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?