Hilft ABS gegen Überschlag?

Support

Hallo,
beanstandete Antworten und Kommentare wurden entfernt.

Hans
Support motorradfrage.net

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ABS am Vorderrad kannst du auf sandigen Untergrund (Schotterparkplatz/Feldweg) überprüfen. Hier ist die Reibung so niedrig, das du mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Überschlag machst.

Anbei ein Link zu einem Artikel, bei dem mit einer rel. modernen BMW genau dies passiert ist. Danaben hat BMW ein paar Faktoren aufgezählt, die einen Überschlag begünstigen: http://www.fahrlehrerverband-bw.de/05-01-FPX/2007-Texte/fpx-07-01-ABS.htm

Danke für den Link sehr interessant

0

Haben alle modernen Motorräder eine Schubabschaltung?

Ich habe in diversen Datenblättern von BMW Motorrädern gesehen, dass immer die Schubabschaltung genannt wird, die bei Schiebebetrieb ja die Kraftstoffzufuhr stoppen soll. Ich dachte bis dato, dass alle Motorräder ab einem gewissen Baujahr dieses Feature haben, jedoch fragte ich mich wieso dann nicht auch andere Hersteller diese Eigenschaft angeben? Oder ist eine Kraftstoffschubabschaltung nicht bei allen modernen Motorrädern schon Serie? Kann man irgendwie testen, ob das eigene Motorrad so ausgelegt ist oder nicht?

...zur Frage

Ist quitschen bei starkem Bremsen mit dem Vorderrad normal? ABS!

Habe mich heute entschlossen zum TÜV zu gehen, obwohl HU erst im Februar fällig ist, denn im Februar fahre ich kein Motorrad. Der TÜV bemängelte die Bremsen, die stark quitschen würden. Bekam aber kein Mängelbericht deswegen. Er sagte nur, das sei für ein neues Motorrad mit 3000km nicht normal. Ich sollte es dort bemängeln, wo ich das Motorrad gekauft habe. Bin zum Händler, wo ich meine 1000km Inspektion gemacht habe. Er fuhr das erste mal los und es quitsche wie ein abgestochenes Schwein. Beim zweiten mal aber nicht mehr. Ich bin dann selbst gefahren und es quitsche auch kaum noch. Der Händler sagte es sei normal, daß Bremsen manchmal quitschen, wie bei Autos auch. Bin dann nach Hause gefahren und machte noch ein paar Bremsmanöver mit dem ABS. Manchmal quitsche es deutlich wieder manchmal gar nicht. Beim leichten Bremsen überhaupt nicht. ....WAS SOLL ICH NUN GLAUBEN? Wer erzählt mir nun die Story vom Pferd von den Beiden? Will sich der Händler vor einer Garantie drücken und sagt es wäre normal? Der TÜV sagte, die quitscht wie ne große, entweder mit der Einstellung oder mit der Bremsbelagmischung stimmt was nicht! Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Wie viel Regen schadet dem Motorrad wirklich

Ich war heute das erste Mal seit einer Woche wieder fahren, ein Kumpel hat mich nach der Arbeit abgeholt und ab dafür. Eine gemütliche Tour, ein paar Schotterwege, danach wieder zu mir aufn Kaffee. Mein Kumpane hat dann ganz schön gestaunt, dass die Maschine immer draußen steht und gemeint, dass der Regen doch schädlich für die Maschine sei. Ich habe entgegnet, dass die wichtigen Teile ja auch dafür ausgelegt sind, nass zu werden (Rahmen, Motor etc) und die restlichen Teile geschützt liegen. Was sagt ihr? Findet ihr auch, dass man da nicht so vorsichtig sein braucht, oder wischt ihr euer Bike nach jeder Fahrt und Regen trocken ;)?

...zur Frage

Warum funktioniert ABS in Schräglage nicht mehr?!

Ich weiß ABS (gäääähhn) wird und wurde hier schon bis zur Erbrechen diskutiert. Habe auch schon hier gesucht. Aber ich finde keine Antwort auf meine Frage. ...und bis jetzt konnte mir noch niemand erklären warum ABS in Schräglage eigentlich nicht funktioniert. Ich denke mir das es doch egal sein sollte ob das Rad nun senkrecht oder schräg steht. Auch glaub ich das es der Elektronik egal ist in welcher Lage der Reifen sich befindet. Die Elektronik MERKT doch auch bei Schräglage das das Rad blockiert und sollte doch wieder die Bremse lösen? lg Romana

...zur Frage

Schaden durch Vollbemsung möglich?

Hallo liebe Leute :-)

Mir kam vor Kurzem ein Thema unter, was mir ein bisschen zu Grübeln gegeben hat und ich bin bis jetzt zu keiner wirklichen Antwort gekommen, vielleicht hat hier jemand kurzen Rat für mich (ist eine reine Wissensfrage).

Mein Automechaniker meinte letztens, dass ein Autoreifen bei einer Vollbremsung (u.U. mit blockierendem Rad) einen Schaden abbekommen kann, der zu unrundem Lauf führt. Ich habe es so verstanden, dass die Struktur des Reifenaufbaus durch die hohe Punktbelastung irgendwie einen abbekommt und dann nicht mehr gleichmäßig ist.

Ist so etwas auch bei einem Motorrad möglich? Oder tritt dieses Problem durch die geringeren Massen, die einwirken, nicht auf?

Anstoß war, dass man die Geschichte mit der Gefahrenbremsung schon zu Beginn der Führerscheinausbildung übt und diese wohl auch in privaten oder öffentlichen Sicherheitstrainings ein beliebtes Thema ist. Zumindest bei meinen ersten Gefahrenbremsungen (zur Übung) blockierte auch schon mal das Hinterrad mangels Feingefühl in der Hand ;-)

danke schonmal und lasst euch vom Sturm nicht wegpusten :-(

...zur Frage

ABS-Kontrolle leuchtet - 20 Amp. Sicherung des ABS brennt durch!

Ich habe eine Frage: Meine Suzuki 1250 S Bandit hat ein Problem: Die ABS-Lampe hat aufgeleuchtet und ich habe festgestellt, dass die 20 Amp. Sicherung sich verabschiedet hatte. Also, habe ich sie aufgetauscht und bin los gefahren. Das ABS-Kontrolllämpchen ging auch brav aus als ich ein paar Meter gefahren war, ging aber beim ersten Betätigen der Bremse (egal ob Vorder- oder Hinterradbremse) sofort wieder an. Die Sicherung wurde somit sofort wieder gehimmelt. Ich habe das Verbindungskabel, welches an das Hinterrad ging abgeklemmt (das war kurz nach dem Kauf schon mal defekt), das Kontrolllämpchen blieb dann natürlich an, die Sicherung brannte aber wieder durch. Ich vermute, dass da irgentwo eine Kabel durchgescheuert oder anderweitig kaputt ist oder? Jetzt meine Frage an euch: Wer hatte dieses Problem auch schon einmal und kann mir da weiter helfen? Ich würde mich über gute Tipps sehr freuen vielen Dank - Gruß heinzel9

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?