LED Rücklicht mit Blinker erlaubt ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das verstehst Du richtig. Die Kombination ist bei dem Teil nicht zulässig. Es gibt aber Kombinationen, die geprüft und zugelassen sind... z.B. die Kellermann Micro 1000 DF Blinker-Brems-Rücklicht Kombination

Schaltplan Kawasaki Z1000 Bj. 2008

Hallo zusammen,

ich habe mit neue LED-Blinker gekauft, und habe nun probleme beim Umbau. Der originale Blinkgeber ist ja 2 polig und der neue den ich gekauft habe ist 3 polig.. Kann mir jemand sagen wo ich einen Schaltplan finde? Damit ich weiß wie ich das nun am besten klemmen kann..

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Sind LED am Motorrad erlaubt?

Hallo ich habe eine Frage, ich möchte mein Motorrad bisschen pimpen also nicht so richtig tunen für ein haufen Kohle sondern nur bisschen unter den "normalen" hervorheben. Bei ATU gibt es So weiße, blaue und rote LED-Leisten oder kleine Einzel-LEDs. Jezt ist die Frage ob ich die z.b am Lenker anbauen darf, also das sie nach vorne strahlen oder vllt so nach hinten (rote LEDs) soweit ich weis dürfen ja nur weise nach vorne und rote nach hinten strahlen.

kann mir irgentjeamand weiterhelfen

...zur Frage

Blinkermontage

Hätte mal eine Frage zur Blinkermontage bzw. Funktion und Unterschiede verschiedener Blinkerrelais.

An meiner alten GSX 400 L zicken leider die Miniblinker und ich hab keine Ahnung weshalb. Relais funktioniert. Die Blinker haben 21W Birnen, wie auch die Originalblinker. Die Originalen haben keine separate Erdung, sprich es führt nur ein Kabel zum Blinker. Meine neuen Miniblinker haben 2 Kabel. Mit der Erdung bin ich jetzt direkt an den Rahmen bzw. habe es auch schon direkt über Minus der Batterie versucht und bis jetzt keinen Erfolg gehabt. Entweder Warnblinker, keine Funktion oder zu schnelles Blinken.

Kann es sein, dass ich evtl ein anderes Relais verbauen sollte? Ist ein mechanisches 3pol verbaut. Wie ist denn der Unterschied in der Funktionsweise eines 2 bzw 3 poligen Relais oder hat es evtl Sinn ein Elektronisches zu verbauen wie es auch für LED Blinker verwendet wird? Oder bringen Blinkerwiederstände den erwünschten Erfolg???

Habe mittlerweile schon mehrere Sicherungen beim Verkabeln zerschossen weil wirklich nichts so funktioniert wie ich es von meiner Kawa gewohnt bin. Leider ist auch kein Schaltplan aufzutreiben...

PS: Das Mopped hat nur eine Kontrollleuchte für Blinker. Kann hier evtl eine Überspannung an die anderen durchkommen?!

...zur Frage

LED Blinker vorne Dauerlicht, hinter aber normale Frequenz?

Hallo erstmal ! http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_e\_biggrin.gif"> 


Also ich habe folgendes Problem und ich dachte vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.


Ich habe für meine R3 Baujahr 2016 hinten Lauflichtblinker(1.3 Watt) und einen R&G Kennzeichenhalter eingebaut. Alles kein Problem. Dann musste ich ein LED-Relais einbauen, weil ja sonst die Blinker zu schnell blinken. Alles passt bis jetzt. Die Blinker sind im richtigen Tackt.


Nun habe ich mir auch logischer Weise für vorne LEDs (2 Watt) geholt und eingebaut, weil die alten mit dem neuen Relais zu schnell geblinkt haben. Die LEDs vorne leuchten nun aber genau wie die Standardblinker permanent http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_question.gif">. Zeitgleich gehen die für hinten immer noch im richtigen Tackt.


Dann bin ich zu POLO und hab mich beraten lassen. Ein Berater führte aus, dass es auch am neuen Relais liegen kann. Aber da bin ich mir nicht so sicher, weil die hinten ja perfekt laufen mit dem Ding und die gehen ja über die gleiche Schaltung nehm ich mal an. Ein anderer Berater meinte ich solle es erstmal mit kleinen Widerständen probieren und das hab ich heute auch. Aber die Blinker vorne sind immer noch auf Dauerlicht wie zuvor. Dann hab ich das alte Relais eingebaut, um zu testen wie das damit aussieht. Ergebnis: Vorne und hinten blinkt zu schnell. 


Ich habe eigentlich nicht vor das alte Relais zu benutzen und Widerstände vorne, sowie hinten zu verbauen. Hatte genug Arbeit das hinten hinzubekommen http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_lol.gif"> 


Danke schon Mal im Voraus. Jede Hilfestellung ist willkommen ! http://www.yamaha-yzf-r3.de/forum/images/smilies/icon\_e\_biggrin.gif">

...zur Frage

Sequentielle Blinker (Lauflichter) die nicht richtig funktionieren?

Hallo, mein folgendes Problem;Habe mir Sequentziellen(Lauflicht) Blinker bestellt. Nun habe ich eine ktm duke 125 die schon LED Blinker verbaut hatt und ich somit kein neues relais benötige. Habe sie angeschlossen und es blinkte zuerst garnichts. Dann habe ich den Vorwiderstand von den Originalen KTM Blinker genommen und bei den Blinkern haben nur die ersten beiden leds geleuchtet. Die Original hatten 3W und die von ihren shop nur 1,3 W. Somit habe ich mir Widerstände betellt mir doppelt so viel Ohm wie die drannwaren da die Leistung (Watt) um ca die hälfte abgenommen hatt. Nun Leuchten immer nur noch 2 von den vielen Leds. Habe es an beiden mitgeliefterten Blinker probiert. Nun bin ich am verzweifeln und habe nächste Woche eine Tour nach Südtirol geplant. Was kann ich noch probieren das die Blinker normal funktionieren?Würde mich über eine schnelle und hilfreiche Antwort freuen.Gruß Chris

...zur Frage

Elektrikproblem GSX 400 L

Ich bastel derzeit an einer alten 83er GSX 400 L (GS40X) und hatte heute folgendes Problem. Wollte ein neues Rücklicht anschließen (kein LED). Nachdem ich mir mit den Kabeln nicht hunder Prozent sicher war, habe ich sie einfach mal durchgetestet. Zündung an, Voltmeter rangesetzt und Masse, Licht und Bremslicht problemlos gefunden. Nachdem ich jedoch (natürlich ohne Zündung) die Kabel abisoliert und mit neuen Klemmen versehen habe, bekam die Maschine keinen Strom mehr. Batterie kann nicht platt sein, die ist nicht mal ein halbes Jahr alt und das Mopped wurde bis gestern noch täglich ohne Probleme bewegt. Naheliegend wäre natürlich die Sicherung, welche ich mir zu meine Schande noch nicht angesehen habe. Aber wie kann es ein, dass beim puren Abisolieren von Kabeln, ohne dass die Zündung an ist, eine Sicherung verreckt oder sonst ein Problem entstehen kann. Ist in etwa mein zehntes Rücklich das ich anschließe, aber so etwas ist mir noch nie passiert. Hat jemand eine Idee? Kann es evtl echt sein, dass die Sicherung bei der alten Suzuki schon krepiert, wenn nur ein minimaler Kurzschluss dagewesen sein könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?