Kühlwasserverlust vom Ausgleichbehälter

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der sich aufbauende Druck im Kühlsystem entweicht durch den undichten Kühlerdeckel, was dann natürlich den Ausgleichbehälter zum Überlauf gebracht wird. Der selbe Effekt tritt auf,

wenn der Motor zu heiß wird, z.b. durch Luftblasenbildung im Zylinderkopf, weil der Kühlkreislauf nicht richtig entlüftet ist,

die Wasserpumpe keine ausreichende Umwälzleistung hat, weil des Pumpenrad locker auf der Wasserpumpenswelle sitzt,

das Kühlerthermostat verklemmt ist, und nicht rechtzeitig öffnet,

oder bei zu hoher Temperatur der Kühlerlüfterkontakt nicht schaltet.

Also gilt es genau hin zu schauen, um den Defekt richtig zu diagnostizieren.

Tausch erst mal den Kühlerdeckel, wenn danach alles ok ist, Glück gehabt !

Viel Erfolg!

Merci lieber Klaus für das Sternchen :-)

0

Moderne Motoren haben alle ein Überdruck - Kühlsystem. Das bedeutet, daß die Kühlwassertemperatur weit über 100°C steigen kann, ohne daß das Kühlwasser zu kochen beginnt und verdampft. Ist der Deckel aber undicht und der Druck sinkt, beginnt das Kühlwasser leicht zu kochen und verdunstet dadurch sehr schnell. Das ist dann der schleichende Kühlwasserverlust, den du feststellst.

Was möchtest Du wissen?