Kommt ein Reihentwin mit 90 Grad Hubzapfenversatz ohne Ausgleichswelle aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Will man das Gewicht passend für eine Super Tenere zu gering wie möglich halten, dann wird Yamaha alle Register seiner Motorenbaukunst ziehen, und heute ist konstruktiv sehr viel möglich, warum auch nicht ein Motor ohne Ausgleichwellen. Ich könnte mir vorstellen, das Yamaha diesen Motor auch in einem Strassenmodell platzieren word. Ich hatte sehr früh die Gelegenheit zu spüren, wie ein Twin nicht gebaut werden soll, schuld waren aber schlechte Ketten die dieAusgleichwellen der XS500 antrieben. Die Schwingungen waren teilweise Materialmordend, Jede Woche 2 Hauptscheinwerferglühlampen, und etliche Schrauben fielen diesem Symthom zum Opfer, wollte man nicht den Motor zerlegen und die Ketten der Wellen Zeitnah wechseln. Aber was ich seit längerem von den neueren Modellen Kritikmässig zu hören bekam, soll sich das gebessert haben :-) Durch geschickte anordnung der Gegengewichte an der Kurbelwelle, sowie geringe Rotierende Massen wird das 100%ig möglich sein für Yamaha die Ausgleichwellen zu verbannen. Weniger ist Mehr!!

Die TX 750 war noch schlimmer. Ich hatte so einen Motor in einem Rickman Fahrwerk, nachdem ich den Triumph Motor verscherbelt hatte. Die Antriebskette für die Ausgleichswelle war ein Witz. Zum Schluß baute man "vorgereckte" Ketten ein, weil sich die Ausgleichswellen verstellten wenn die Kette ausleierte. Wer aber wie ich etliche 1000 km mit einer Norton Dominator 99 gefahren ist, ist weitgehend immun gegen Vibrationen und ihre Folgen. Nur meine Armbanduhr ging nach 500 km wegen der Vibrationen kaputt.

0
@chapp

Leider kam ich bisher nicht in den Genuß ein 750er TX zu fahren, hat bisher nur zur 650er und 500er TX gereicht :-) Aber ich werde es nachholen!

0

Jeder Twin, egal ob 90, 270 oder 360 (0°), (720 ° Zündversatz gab es auch schon) Hubzapfenversatz, möglich ist alles. Es ist nur eine Frage, wieviel Vibrationen man bereit ist, zu akzeptieren. Vibrationsfrei bekommst du einen Twin noch nicht einmal mit einer Ausgleichswelle. Man kann aber mit Ausgleichswelle die Vibrationen so weit im Zaum halten, daß selbst zartbesaitete Gemüter ohne körperliche und geistige Schäden davonkommen. Ich persönlich bevorzuge es, wenn ein Twin mir demonstriert, daß da unter dem Tank Leben in der Bude ist.

Hehe, unser guter Chapp will es beben spüren...... Ich persönlich hab damit auch keine Probleme. das einzigste Mal, das mir ein Motorrad unangenehm aufgefallen ist, war bei der Probefahrt einer BMW 650 F, da hab ich noch 2 Tage das kribbeln in den Händen gehabt. Selbst so unkultivierte Böcke, wie die Kawa Twin KZ750B haben mich nicht so abgeschreckt.

0

Was möchtest Du wissen?