Kerbe im Standrohr - Ausbessern?

1 Antwort

Mit Flüssigmetall aus der Tube gehts auch. Auffüllen und hunderprozentig glatt schleifen. Was jetzt besser ist: Sekundenkleber oder Flüssigmetall kann ich nicht sagen. Am Besten du probierst einfach mal aus. Da Sekundenkleber günstiger ist, vielleicht erst mal damit.

Standrohrwechsel

hallo,

an meiner GS 500 hat das linke Standrohr einen Steinschlag. Simmeringwechsel brachte nichts.

Hat schon jemand ein Standrohr gewechselt und kann mir sagen, worauf ich besonders achten muss?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Kratzer im Standrohr

Hallo, bei meiner Bandit ist in einem Standrohr der Gabel ein senkrechter Kratzer zu sehen. Wenn man mit dem Fingernagel drüberfährt, spürt man ihn leicht. Kann so was die Gabel undicht machen? Bis jetzt ist sie dicht. Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Steinschlag am Standrohr. Schlimme Sache das?

Die Frage von 19ht47 hat sofort bei mir eine neue Frage aufkommen lassen.

http://www.motorradfrage.net/frage/standrohr

Ist ein Steinschlag am Standrohr ein richtiger Schaden, den man schnell beheben muss? Welche Auswirkungen hat so ein Steinschlag auf das Rohr? Ich bin total ahnungslos, was das angeht.

Wäre super, wenn ihr Profis mich mal erleuchtet!

LzG

Toto

...zur Frage

Kratzer im Rahmen, Rost, Lack ausbessern...? Panik!?

Hallo, heute habe ich leider ein paar Kratzer in den Rahmen gemacht, teils etwas tiefer, so dass ich die Grundierung sah und auch beschädigte. Nicht sehr groß, vll ein paar Millimeter Es handelt sich um einen Stahlrahmen.

In Panik, habe ich ein Lack-Ausbesserungskit für Autos benutzt. Lack darüber, trocknen lassen, leicht angeschliffen und dann mit Klarlack lackiert.

Muss ich Angst haben, dass mein Rahmen zu rosten beginnt? Habt ihr Erfahrungen?

mfg, Motorradneuling

...zur Frage

GPZ500S springt aus seltsamen Grund nicht mehr an?

Hallo allerseits,

ich hoffe erstmal das ich hier im richtigen Forum poste, falls nicht bitte ich dies zu Entschuldigen.

Ich bin heute nach einer zwei wöchigen Reise wieder nach Hause gekommen und wollte ne Runde auf mein Motorrad steigen (Kawa GPZ500S) es wollte jedoch nicht anspringen. Erst ist es fast angesprungen aber dann auf einmal ausgegangen. Als ich danach den Anlasser betätigt habe hat er komische Geräusche gemacht. An der Batterie liegt es auf keinen Fall das habe ich direkt überprüft. Daraufhin habe ich es auf den Hauptständer gestellt. Mir ist irgendwie aufgefallen das obwohl ich die Kupplung gezogen hatte sich der Hinterreifen nicht drehen lassen wollte (im ersten Gang). In Neutral war es, wie erwartet kein Problem. Ich habe dann den Kupplungszug überprüft und der funktionierte einwandfrei. Habt ihr irgendeine Idee was das sein könnte? Und hängen die beiden Probleme zusammen bzw könnten sie zusammen hängen? Ich habe logischerweise überprüft ob ich es in Neutral gestartet hatte, was der Fall gewesen ist. Mein Motorrad steht eigentlich immer in der Garage und stand leider die letzten zwei Wochen draussen, könnte es mit der Temperatur zusammenhängen (ca 13 Grad im Moment)?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?