Kawa Er 5 ging einfach aus

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermute mal, das der Schwimmerstand aufgrund evtl. Verunreinigungen zu hoch ist, was zur Folge hätte, das die Maschine durch die Hauptdüse, und die Leerlaufdüse Benzin zieht, und zwar im doppelten Sinne. Wie lief die Maschine den sonst? Keine Probleme mit dem Leerlauf? Gutes Ansprechen des Motors auf´s Gasgeben?

36

mich iritiert das fast voll und fast leer. Warum sprang sie auf Reserve am gleichen Tag nicht an, aber am Folgetrag ? ? ? Könnte es sein, dass wie bei meiner GS die Schwimmernadel hängen blieb und ein Teil des Benzins durch den Überlauf floss ? ? ?

0
49
@19ht47

Genau das muß halt bei inkorrektem Schwimmerstand nicht passieren. Hatte gerade ein ähnliches Problem nach dem Austausch von neuen Schwimmernadelventilen, müssen diese, je nach Hersteller auch nachjustiert werden. Laut Angaben im Werkstatthandbuch, sollte der Schwimmerstand 17mm v UK Schwimmer zum Schwimmerkammergehäuse einjustiert werden. Ein Vergaser lief über, weil der Schimmer die Nadel nicht ganz andrücken konnte, der andere Vergaser war minimal unter dem Stand eingetellt, der ausgereicht hätte, ihn überlaufen zu lassen. Da ich nur den einen nachstellte, der überlief, fuhr die Maschine wie Hund. Nach Korrektur des Benzinstands in diesem Vergaser, war dann wieder einwandfreier Motorlauf vorhanden.

0
3

Danke für die Antwort. Die Leerlaufdrehzahl war eindeutig zu hoch ca. 3000 U/min, beim Gasgeben ruckelte sie etwas. Gruß Willy

0

Schaltprobleme nach Umfaller

Hallo Leute!

Mir ist heute ein Missgeschick passiert. Mir ist meine Kawasaki ER6N umgefallen als ich Sie auf den Seitenständer stellen wollte. Ich habe Sie gott sei dank, noch einigermassen sanft hinlegen können. Sie hat keine Kratzer abbekommen, nur leider bekomm ich jetzt nur mehr den ersten Gang und den Leerlauf rein.

Ich bin völlig fertig deswegen und wäre dankbar für jeden Tipp was da passiert sein könnte. Kann das gleich zu einem Getriebeschaden führen oder ist es möglich das der Schalthebel verbogen ist und deshalb die Gänge nicht reingehen.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Kaufberatung Kawasaki ZXR 750 ZXR 600 E oder GSXR750

Hallo habe es etwas schwierig mit meiner Entscheidung. Wäre Klasse wenn ihr mir etwas helfen könntet am besten mit Begründung. Zu den Fakten ich möchte ein Motorrad kaufen und es stehen 3 zur Auswahl

ZXR 750 78tkm Bj 1991, vorderreifen muss erneuert werden, geht aus ohne choke Tüv 04/13 ( 300 € günstiger wie die anderen beiden )
ZX 600 E Bj 1993 77 tkm, neue Reifen, keine Mängel laut Verkäufer TÜV 09/14
GSXR 750 Bj 93, beide Reifen schlecht, kein TÜV
...zur Frage

Gibt es in der Nähe von FFM einen Schrauberkurs für Anfänger/Frauen für die Marke Kawasaki?

Gibt es in der Nähe von FFM einen Schrauberkurs für Anfänger/Frauen für die Marke Kawasaki?

...zur Frage

Kawasaki VN 800 A 1995 Fußraste bei Unfall abgebrochen

Bin letztens gestürzt und habe mir deben dem Schlüsselbein auch die linke Fahrerfußraste abgebrochen. Suche jetzt irgendeinen günstigen und unauffälligen Ersatz. Hat jemand Tipps bzgl. Modellen? Muss das Bike dann erneut zur Einzelabnahme? Wegen 30 Euro Fußrasten 100 Euro TüvGebühr zu bezahlen find ich ziemlich doof... Dank euch im Voraus! HDA

...zur Frage

Was kann es haben wenn der Motor einer Kawasaki EN 500 4 Zyl. extrem klappert?

...zur Frage

Hinterrad-ABS meiner Kawasaki Z750 funktioniert nicht richtig - wer hat Erfahrung / weiß bescheis?

Hallo liebe Leute,

nachdem ich mit meiner Recherche nun nicht mehr weiter kommen, habe ich Hoffnung, dass mir hier vllt. jemand weiterhelfen kann.

Ich habe bei meiner Z750 eine sehr merkwürdige Störungsympthomatik beim Hinterrad-ABS (vorn funktioniert es top):

Trete ich die Hinterradbremse leicht bis mittel, arbeitet das ABS zwar, allerdings deutlich langsamer als vorne. Zwischen den "Löseimpulsen" blockiert das Rad für einige cm deutlich.

Wenn ich das Fußpedal "komplett durch trete", blockiert das Rad ganz, ohne jegliche Arbeit des ABS. Dann muss ich eine richtig lange Weile (ca. 5m blockieren mindestens) warten, ehe ich den Fehlercode 44 (44 - Hinterrad-Drehungssensorsignal abnormal (Fehlender Sensor oder Rotor, zu großes Spiel, abgenutzter oder fehlender Rotorzahn) - ON) bekomme.

Ich bin mit meinem (Laien-)Latein am Ende, zumal ich denke dieser Fehlercode müsste doch - wenn er zutrifft - immer anstehen, und zwar unabhängig davon ob ich das ABS nutze oder nicht..

Hoffe mir kann jemand weiter helfen, ich möchte nicht einfach drauf los schießen und das ganze Modul wechseln.

Grüße und schon mal und ein dickes "Merci", sollte hier jemand auch nur einen Ansatz haben!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?