Kann man unter jedem Helm eine Brille tragen?

1 Antwort

Hallo tommi, ein klares Nein. Auch wenn einige Typen speziell für Brillenträger geeignet sein sollen, muss man die Dinger immer Probe tragen, alleine schon, weil die individuelle Kopfform den Freiraum für die Brille an den Schläfen und Ohren stark beeinflusst. Jedes noch so kleine Drücken macht sich schließlich wegen ständiger Ablenkung als Sicherheitsverlust bemerkbar.

Helm probieren.

Im optimalen Fall ist der Schlitz zwischen Backenpolster und oberer Helminnenverschalung GENAU DA, wo Du Deinen Brillenbügel zum Ohr führen willst. Dan geht das ohne Pfriemeln und spätere Druckstellen.

Ganz so eng wie kleber sehe ich es nicht.Wobei er natürlich recht hat, dass der Helm immer Probe getragen werden soll. Das muß er aber sowieso aus mehreren bekannten Gründen. Früher gab es keine speziellen "Brillenträger" Helme und wir Brillis sind auch alle Motorrad gefahren.

Also einfach probieren, dann merkst du es schon.

Ich haben einen Shark ohne Brillenkanal und der passt mir weit besser als alles was ich sonst probiert habe.

Es hilft halt nicht wenn die Brille super sitzt aber du mit der Stirn oder dem Kinn permanent scheuerst....

Und wenn jedes Drücken der Brillenbügel die Sicherheit gefährdet immer darauf achten, dass nie die Blase drückt...Das muß erst gefährlich sein....

Also ich als Brillifahrer hab mir nen Klapphelm zugelegt, der hilft schon die Brille besser aufsetzen zu können.

ich kann nur für die Helme sprechen die ich bis jetzt hatte bei einem Uvex geht es gut, und bei einen IXS da drückt es etwas

andere marken hatte ich noch nicht

gehe doch in den Laden und probiere es aus :)

Da spricht die Praktikerin! Richtig.

0

Was möchtest Du wissen?