Kann man - bei milden Wetter - auch im Winter eine Probefahrt beim Händler machen?

1 Antwort

In der Saure-Gurken-Zeit werden die Händler froh sein wenn jemand Interesse an einem Kauf zeigt. Sofern ein Motorrad vorhanden ist und nicht gerade Schnee liegt werden sie sich über eine Probefahrt sogar freuen.

Warum werden 125er Motorräder ohne eine Probefahrt zu machen gekauft?

Hallo ich habe mitbekommen das bei meinen Händler (so sagt er) das eine Modell mit ABS schon verkauft ist, obwohl es noch nicht im Handel ist, das Modell ohne ABS steht im Laden, ist aber ohne Probefahrt verfügbar.

Ich hatte dann gefragt warum es denn keine Probefahrt gibt, darauf bekam ich dann die Antwort, das es nicht nötig sei, die Mopeds verkaufen sich auch so, und eine Probefahrt muss er vom Hersteller genehmigt werden.

Ich wüsste gerne warum die Leute was ohne zu testen kaufen, liegt es am Verkäufer der einem sagt, nimm das oder lasse es an Auswahl ist eh nix da ? Oder kommen die alle von einer Fahrschule und kaufen das worauf die gelernt haben ?

Was ich doof finde, ist das es schwer ist diese Mopeds dann mit Probefahrt zu bekommen. Angenommen ich bekomme es hin das ich eine Probefahrt machen kann, ist das dann auch am Kauf gebunden ? denn ich habe immer noch den Satz im Ohr "die Probefahrt bekommst du nur wenn du es dann auch kaufst" ich habe da dann gesagt "nö sehe ich nicht ein, denn was ist wenn ich nach der Probefahrt feststelle, das es nicht das Fahrzeug ist wo nach ich suche, willst du mich dann wieder an ein Fahrzeug binden? Erst dann bekam ich zu hören " ja mal sehen was ich machen kann."

Stimmt das wirklich das die Probefahrten nur dann genehmigt werden wenn die Anfrage danach groß ist? ich meine Kauft jeder das Fahrzeug ohne zu testen, ist das dann auch die Ursache, das es kaum noch Probefahrten gibt ?

So langsam verstehe die Fragen im Forum wie zb. "wie ist denn dieses Fahrzeug so? " usw.

...zur Frage

Problem mit Öldruck; Wie gefährlich?

Ich habe mir vor 3 Wochen eine Triumph TT600 BJ2000, 18850km, gekauft. Bei der Probefahrt leuchtete während niedrigen Drehzahlen unter 2000rpm die Öldruckkontrolleuchte auf. Ich brachte das Motorrad daraufhin zum Händler zurück. Es wurde festgestellt das der Öldruckschalter kaputt sein muss, dieser wurde nun gewechselt. Nach einer erneuten Probefahrt heute nach ca.60 km tritt das Problem wieder auf, die Öldruckkontrolle leuchtet beim stehenbleiben kurz auf, ca. 5 Sekunden, aber nur bei Standgas.

So, was nun? Ölstand OK, Filter neu, Öldruckschalter neu!

Was bleibt als Fehlerquelle übrig? Wer hat Erfahrung mit einem solchen Problem? Ist das ein Triumph-spezifisches oder allegemein auftretendes Problem?

Wer weiss mir einen Rat? Der Händler muss dafür aufkommen, schliesslich habe ich noch nicht bezahlt.

Danke Euch! Markus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?