Kann böiger Seitenwind ein Motorrad zum Sturz bringen?

1 Antwort

Fahre eine Honda Deville und habe auch schon erlebt, dass mich eine Windboe zur Seite gedrückt hat. Ich habe einen höllischen Respekt vor diesen Kräften, die bei einer verkleideten Maschine natürlich einen ganz anderen "Packan" haben als bei einem Nakedbike. Runter mit dem Gas und gute Fahrt.

Moin latsch. Theoretisch zumindest dürfte ein fahrendes Mopped auf Grund der Kreiselkräfte NICHT umkippen, sondern wird halt seitlich aus der Spur gedrängt (Beispiel: LKW auf Autobahn überholen).

Ich wohne in S-H, fahre Naked-Bikes, fahre Sommer wie Winter. Bei Sturm und Böen natürlich etwas vorsichtiger. :)

Umfallfreie Fahrt...

Gruß

ich wurde auch schon von einer seitenböe erfasst und auf die mir entgegen kommende spur gedrückt,kein schönes gefühl,seitdem fahre iuch bei wind entweder nur langsam oder nach möglichkeit garnicht

Vollverkleideter Tourer, GoreTex-Kombi, Tankrucksack und Sturmböen in Schleswig-Holstein - ich bin nicht schneller als 80 km/h gefahren, weil ich nicht umfallen wollte. Ob's passiert wäre, weil ich nicht, aber es hat sich auf jeden Fall so angefühlt.

Ledenon im März, ungewöhnlich starker Mistral, das Moped vor mir wurde schwupps um einen Meter nach links versetzt. Da war dann die Strecke zu Ende:(

Was möchtest Du wissen?