Ist Tunnelfahren für uns Motorradfahrer nicht besonders gesundheitsschädlich ?

1 Antwort

Also ich selber habe nicht mehr oder weniger Atembeschwerden in einem Tunnel wie an einer stark befahrenen Hauptverkehrsstraße. Und ich denke mal, dass die Zufuhr von Frischluft durch die ein- und ausfahrenden Fahrzeuge stark genug ist, um alles am Leben zu halten.

Wo ist der schönste Bikertreff in Deutschland?

Mal eine Frage an die Biker, die viel in Deutschland herum gekommen sind. Wo ist eurer Meinung nach der schönste Bikertreff, die sich besonders durch eine schöne Umgebung, aber auch durch ein gutes Angebot für den Motorradfahrer auszeichnet?

...zur Frage

Zum Nachdenken, nach meinem Unfall am Samstag?

Am Samstag war ich mit einigen Freunden auf einer Tour. Vor Potsdam mussten wir an einer Baustellenampel halten. Ein Bekannter stand neben mir bei Rot an der Ampel. Die Anderen konnten noch durchfahren. Wir beide schafften es nicht weil wir von einem "dicken BMW" massiv attackiert wurden. Ich standen schon mit beiden Beinen auf dem Boden und wollte mich umdrehen um zu sehen wo der BMW abgeblieben ist. Ich drehte mich um und schlug dabei den Lenker voll ein. Leider war die Fahrbahn etwas schräg und das Motorrad kam ins kippen. 270 kg plus mein "Übergewicht" konnte ich nicht mehr halten. Also kippte ich um und schlug mit dem Kopf auf das Pflaster.

Direkt ein Auto vor mir standen zwei Harley- Fahrer. Die hatten es voll mitbekommen (sahen es im Rückspiegel, habe ich gesehen). Drehten sich nicht mal um. Das waren keine "Rocker", sondern Sonntags-Harley-Fahrer (beziehe ich auf die Kleidung und dem gepflegten Zustand der Harleys). Dummerweise hat sich die Sonnenbrille in die Nase gedrückt und es kam zu einem tiefen Riss. Ich blutet "wie Sau" im Gesicht". Mein Kumpel und ich stellten mit viel Anstrengung das Motorrad wieder auf die Reifen. Kein Autofahrer (mindestens 20 Autos) stieg aus und half uns. Als erster hinter mir der BMW mit dem Idioten. Das ich im Gesicht stark blutete war nicht zu übersehen.

Natürlich ist das "unterlassene Hilfeleistung" aber in dem Moment denkt man nicht darüber nach um sich die Kennzeichen zu merken. Meine Sorge bezog sich ausnahmslos um mein Motorrad. Mein Bekannter sorgte sich um mich. Die Nase notdürftig "verpflastert", Motorrad fahrbereit gemacht (sprang nicht an. Defekter Schalter überbrückt und den def. Kupplungshebel "angewackelt") dann den Anderen hinterher. Die warteten schon und wollten zurückfahren um zu sehen wo wir bleiben.

Alles kein Problem. Ersatzteil ist bestellt. Der Arzt (war am Montag zum Arzt gefahren) hat festgestellt, dass ich entgegen vieler Meinungen doch noch ein Gehirn habe, das aber "erschüttert" ist (Grins). Die Narbe an der Nase behalte ich als "Kampfspuren" (falls jemand fragt) und die geprellten Rippen verheilen auch bald.

Was mich aufregt sind nicht die rücksichtlosen Autofahrer, sondern die Motorradfahrer, die nicht mal nachgefragt haben ob man helfen könnte. Die düsteren Zukunftsvisionen einiger Autoren kommen immer näher. Gruß Bonny

...zur Frage

Sind die Bemalungen der Fahrbahn auf den Rundstrecken rutschig?

Hallo, ich habe gestern einen Bericht zur Nürburgring-Nordschleife gelesen. Auf den Bildern war die Fahrbahn von einem vorangegangenen Rennen voll von Pinseleien der Fans. Kann das für Motorradfahrer gefährlich werden?

...zur Frage

Kettenfett in diese Tourendosen umfüllen, geht das ?

Zum Nachfüllen soll die kleine Spraydose einfach auf das Ventil der großen aufgesetzt werden. Nach einer Minute Drücken ist die Dose voll und reicht für ca. 5 Anwendungen. So lautet die Gebrauchsanweisung Habt ihr das schon mal probiert ? Bevor ich mich unter Umständen mit Kettenfett einsaue frag ich lieber erst mal hier.

...zur Frage

Motorrad auf dem Aufnahmeständer hinten ausfahren?

Hallo. Ich werde mir irgendwann mal aufnahmeständer für mein bike kaufen. Ist zb hilfreich beim fetten der kette usw. Aber kann man auch das motorrad darauf voll ausfahren? Also einfach alle gänge ausfahren, oder ist das schädlich für den motor da die luft ja nicht gekühlt wird da ich nicht in bewegung bin. Und wie ist es bei einem wassergekühlten Motor? Ich möchte das zwar nicht ausprobieren doch interessieren tut es mich schon.

...zur Frage

Starkes Rauchen nach Kaltstart

Hallo,

mal eine Frage: meine Kawasaki ZR-7 (BJ: 2001) raucht nach einem Kaltstark ziemlich stark. Die Maschine wird täglich ca. 35 KM gefahren. Die Nacht verbringt sie in der Garage (also eigentlich trocken). Jeden Morgen fängt das Motorrad nach ein paar Sekunden so zu qualmen an, dass meine Auffahrt voller Qualm ist. Der Qualm ist weiß und stinkt nicht besonders. Nach ca. 3 KM hört der Spuk dann vollständig auf.

Wie kann das sein? Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?