Im Sitzen tanken?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bin beim ersten Bike nie oder selten zum abgestiegen,vielleicht weil ich es cool fand ( ich fuhr eine 535 Yam. ) und später ganz angenehm. Im sitzen tanken kann kann ich jetzt vergessen,das hat mir meine Me-109 ( V - Max ) abgewöhnt. ( ist aber auch ungünstig, hinter Ar.... ) Da mir solch ein Schild echt noch aufgefallen ist,frage ich mich jetzt doch ob Shell, bei diesen hinterlistigen Versteck die Finger drin hatte. Den Helm nehm ich schon zum einen aus Höflichkeit zum andern ist mein Visier immer so voller Fliegensch.. das ich den Tankstopp gern zum putzen nutze. Gruß Fred.

Jo kenne das Schlid. Ist in meinem Augen auch ok. Muss ja zum bezahlen eh absteigen, es sei denn ich will ohne zu zahlen schnell weg kommen grins. Ausserdem möchte ich nicht drauf sitzen falls wirklich mal Benzin überschwappt und sich entzündet. Mein Tank fasst 22 Liter, da kommt es nicht auf den 1/2 Liter an wenn sie gerade stehen würde. Ich kenne auch niemanden, der sein Möp soweit leer fährt vorm nächsten Tanken. Verstehe auch das Drama nicht, wenn es dort verlangt wird dies dann auch zu machen. Wenn in einem Geschäft steht bitte von rechts anstellen, dann stell ich mich auch nicht links an und warte das ich dran komme.

Ich steige immer ab, weil, wie "gixxer1992" schon richtig geschrieben hat, man zum Bezahlen sowieso absteigen muss. Ich finde, es tankt sich auch einfacher. Wenn ich meinen Freund zusehe, wie er sich abmüht um an den Tankschlauch zu kommen muss ich immer lachen. Noch besser wird es, wenn er seine Hayabusa getankt hat und den Schlauch einhängt. Dann den Seitenständer raus und nach links abkippen. Meist steht er rechts von der Tanksäule, dann wird es bei dem "großen Kerl" schon richtig eng und unbequem wenn er zum Bezahlen absteigen muss. Ich habe es aufgegeben, ihn damit aufzuziehen. Ist eben seine "Marotte".

Als damals diese "Aktion" mit dem Absteigen eingeführt wurde, wurde er beim Bezahlen (ich stand neben ihn) darauf hingewiesen. Ich erwiderte dem Tankwart, ob er jetzt das Benzin wieder "absaugen" wollte. Darauf meinte er in einem nicht sehr freundlichen Ton, "nein, aber beim nächsten Mal". Meine Erwiderung war, dass es kein "nächsten Mal" geben wird. In Zukunft tanken wir unsere Fahrzeuge (Motorräder, Autos) an einer anderen Tankstelle, was auch gemacht wurde. Es war unsere "Stammtankstelle". War aber nicht der einzige Grund, "Schell" tanke ich nicht mehr (hat andere Gründe). Ansonsten habe ich so ein "Schild" schon lange nicht mehr gesehen, noch wurde mein Freund je wieder darauf hingewiesen. Nebenbei, solch eine Diskussion gab es hier schon mal. Gruß Bonny

Es gab wohl zuerst bei Shell zwei Unfälle dabei. Meine hat einen Hauptständer und ich steige immer ab.

Gruß Floyd

Habe solch ein Schild noch nie gesehen, würde mich auch nicht dran halten, kriege meinen Tank nicht voll wenn ich die Fuhre auf dem Seitenständer abstelle und für den Hauptständer (bei der CBF) bin ich nicht gehorsam genug :-)

Ich steige immer ab beim tanken. Muss man sowiso früher oder später beim bezahlen.

Mein Tankvorgang sieht so aus: Ich stelle das Moped am Seitenständer ab, ziehe meine Handschuhe aus, nehm den Helm ab, zieh den Zündschlüssel, sperr den Tank auf, tanke, sperr den Tank wieder zu, zahle sogar meist direkt an der Zapfsäule mit Bankomat), setz Helm wieder auf, zieh Handschuhe wieder an, starte und fahre. Das Helm absetzen und Handschuhe ausziehen kostet mir in etwa (hoch gerechnet) eine Minute meines Lebens, das kann ich verschmerzen.

Diese Frage gab es vor nicht allzu langer Zeit schon mal, hab dann mal probiert, im Sitzen zu tanken - lach - ich hätt mir dabei gerne selber zugeschaut. Für mich käme mit "Helm auf" zum Zahlen zu gehen, übrigens irgendwie nicht in Frage, genauso wenig, wie ich so in eine Bank gehen würde, auch wenn ich nur ins Foyer zum Bankomat möchte.

Ich steige nie ab. Die Maschine steht auf den Seitenständer und werde die Maschine auch nicht gerade halten. Ich finde jeder sollte Tanken wie er es beliebt. Nehme auch nicht den Helm ab zum bezahlen. So toll finde ich die Dame an der Tanke auch nicht.Bin schon bei der Dame bekannt. Sie fürchtet sich nicht mehr vor mir. Beim Roller sieht die Sache ganz anders aus. Der Tank befindet sich unterm Sitz, daher muss ich wohl oder übel absteigen. Mehr als 3-4 Liter tanke ich dann auch nicht. Die Tankanzeige ist nicht genau. Leuchtet zu früh und der Zeiger zeigt leer an obwohl noch die Hälfte voll ist. VG Liborio.

Ich gehe sogar mit dem Helm aufm Kopp bezahlen. Werde ab und zu drauf angesprochen, aber ich sag dann immer dass ich bestimmt nicht die Kreditkarte zücken würde, wenn ich etwas anderes als Bezahlen im Sinn hätte!

Hab den Helm beim Bezahlen auch nie abgesetzt, bis ich mal in Basel ein Mädchen von aussen an der Kasse beobachtet habe als ein Typ mit Integralhelm und Sturmhaube in den Verkaufsraum gekommen ist... die hatte richtig Panik ... da habe ich zum ersten mal den Helm beim bezahlen abgesetzt, hatte mir ja auch vorher garnichts dabei gedacht, den Helm anzubehalten, jetzt mach ich mir die Mühe.

0

@bbb: ...aber der Teufel ist los, wenn man bei aufgesetztem Helm statt der Kreditkarte mal versehentlich die Knarre zückt!! :-) Gruß habibi

0

Ich steig nie ab!!

Das ist viel zu viel Aufwand. Und zum Zahlen absteigen? Kommt nicht in die Tüte. deshalb fahre ich nie zu Self-Service-Tankstellen, sondern nur zu solchen mit Tankwart, wo man direkt zahlen kann. So erspar ich mir auch das Helmabnehmen.

Was soll schon passieren? Daß einem der Zapfhahn auskommt, bzw. man samt dem Mopes umfällt und dabei die Tankstelle ev. abfackelt? (weil Zigarette mach ich beim Tanken nicht aus).

Und nicht vergessen: Beim Tanken ordentlich tief einatmen, damit die Lunge auch etwas davon hat.......

Enttäuscht es Dich, wenn ich berichte, dass ich das Schild noch nie gesehen habe? Und das, obwohl ich in diesem Monat schon 9Mal tankte! VG 1200RT

Diese Schilder wurden meines Wissens zuerst bei der Shell eingeführt, nachdem es dort zwei schwere Unfälle gegeben hatte, als es zu einer Verpuffung und einem Brand kam und der jeweilige Fahrer dann nicht mehr schnell genug absteigen konnte.

Da ich meist ohnehin erst einmal zum Automaten gehe(n muss), betrifft diese Verbot mich nicht wirklich.

Viel unverschämter finde ich, dass an manchen Tankstellen verlangt wird, den Helm abzunehmen, dem zu folgen mir allerdings nicht im Traum einfiele, solange Burkaträgerinnen etwa dort zugelassen sind.

Oh mein Gott, was es da zu diskutieren gibt? Wenn du deinen Bock beim Tanken auf den Hauptständer stellst, steigst Du ja sowieso ab! Wenn du nur einen Seitenständer hast, mußt doch sitzenbleiben um die Maschine gerade zu halten, weil du sonst den Tank nicht voll bekommst! Auch sind die Arme nicht zu kurz um an den Tankschlauch zu kommen, wenn ja......fahr näher ran!

Was möchtest Du wissen?