Habt ihr euer Hobby Motorradfahren schon einmal aufgegeben?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Ja, weil... 52%
Nein, weil... 47%
Anderes... 0%
Ich habe es bis jetzt aufgegeben, weil... 0%
Ich war schon kurz davor, weil... 0%

4 Antworten

Ja, weil...

...meine damalige Freundin weit weg wohnte und und ich so zum pendeln von ihrem wohnsitz zu meinem, bzw zu meiner arbeitsstelle verdammt war (zu weit fürs motorrad) und weil sie nach einem mal mitfahren nie mehr was von Motorrad wissen wollte...dabei fuhr ich doch behutsam ;-) Das Hobby wurde zugunsten von ihr geopfert

6 Monate nach dem Verkauf des Bikes war die Beziehung durch...Einer ihrer Nachbarn war ihr wohl wichtiger als ich...

Als erstes schaffte ich mir nach der Trennung wieder ein Motorrad an und meine heutige Ehefrau hab ich dann durchs Motorradfahren kennengelernt (sie fährt selber und steigt nur notfalls auf den Soziusplatz)

Ja, weil...

Ja, für ca. 10 Jahre. Familie, Beruf, Studium usw. waren erst mal wichtiger und es war eine richtige Entscheidung. Heute dafür umso mehr „Biker“. Gruß Bonny

Nein, weil...

Ich fahre erst seit ein paar Jahren. Daher stand eine "Aufgabe" nie in Rede. llerdings bin ich jahrelang nur sporadisch gefahren, da andere Dinge Ausbildung und Studium (wenig Knete), Aufbau der Existenz (sparen, sparen, sparen!), Zweitstudium, Kind, Hausbau, andere Hobbies keine Zeit dazu ließen. Ich hab's aber nie aus den Augen verloren und dann irgendwann realisiert.

Allgemeine Fragen zum A2 MotoMotorradkauf?

Ich werde dieses Jahr meinen A2 Schein machen. Werde dann voraussichtlich 2018 Motorradfahren. Jetzt meine Frage. Ich gehe noch in die Schule und vlt Studiere ich dann auch noch, ich komme ca. pro Jahr mit Ferienarbeiten auf 2000€. Mein Budget für ein Bike liegt bei 6000-6500€ (Schutzkleidung habe ich schon alles). Da ja die neue A2-Regelung greift, fallen eigentlich alle Bikes weg, außer die 2017er ninja 650. Die würde ich halt neu für ca. 6500€ kaufen (Führerscheinaktion etc.). Nur ist es so gut eine neue Maschine als Anfänger zu kaufen, der bis jetzt nur 50ccm Mopeds gefahren ist? Andere Bikes von 48-96ps gefallen mir einfach nicht, nur die kawa 650 (bj 2017). Da sie erst dieses Jahr rauskommt, wird sie auch nicht um so viel billiger werden in 1 Jahr. Bei den 48 ps oder weniger Motorrädern gefallen mir die tvs akula 310, honda cbr 250rr und die duke 390, alle bikes kommen ebenfalls 2017 raus. Die anderen Bikes gefallen mir auch alle nicht, so wie die rc390 oder ein älteres Modell von der duke 390. Wichtig wäre für mich vorallem, dass die Nebenkosten wie sprit, inspektionen etc. relativ niedrig sind, da ich nicht so viel Geld zur verfügung habe. Außerdem will ich mir irgendwann mal heine hypermotard von ducati kaufen, aber erst in 5-10 jahren. Bis dahin sollte es das erst Moped tun, entweder halt die honda, tvs, duke oder die 650 kawa. Was würdet ihr mir so raten?

...zur Frage

Teilt ihr euer Hobby, also das Motorradfahren und dran basteln mit dem Partner oder macht ihr das alleine?

Im Grund genommen interessiert sich meine gute Seite überhaupt nicht dafür. Daher liegt ja auch das Verständnis für die Kosten und all das was ich noch möchte in Grenzen. Sie hat ja auch nichts davon, denn sie fährt nur in Ausnahmefällen mit. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Partner mit dem ihr das Hobby leben könnt oder seid ihr eher einsam damit unterwegs.

...zur Frage

Neue Lederkombi ?

Hallo :-) Nach dem ich die letzen 1/2 Jahre nur mit Helm und Jacke mit hintendrauf unterwegs war und ich dieses Hobby nun weiter vertiefen und Später auch selber den Motorradführerschein machen möchte, möchte ich mir nun gerne eine neue eigene Lederkombi zulegen. Meine Frage, was könnt ihr empfehlen? Ich möchte anfangs noch nicht all zu viel ausgeben da ich als Schülerin ( Ja weiblich :-) ) knapp bei Kasse bin. Ich weiß, wer billig kauft, kauft öfters und man sollte wenn es um Sicherheit geht nicht an der qualität sparen. Aber habt ihr vill ein paar Tips was man sich holen könnte? Danke im Vorraus. Jacks.

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?