Günstige gebrauchte 125ccm kaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vllt hat auch wer Tipps außer Seiten wie mobile.de und autoscout24 da die Mopets da oft sehr teuer sind..  

Da sowohl viele Privatleute als auch Händler mittlerweile ihre Fahrzeuge bei diesen beiden Portalen inserieren, bekommst du da schon einen ganz guten Überblick über die Preise. Bissl Verhandlungsspielraum ist aber häufig drin. Ansonsten bei Kleinanzeigenseiten (dhd, markt, ebaykleinanzeigen, etc.) nachschauen.

Da 125er nun mal Einsteigermotorräder sind, stolperst du da bei den Billigheimern schnell über kaputt gefahrene oder verbastelte Exemplare. Achte neben dem Preis und der Fahrtüchtigkeit also auch darauf, dass alle Anbauteile legal/eingetragen sind, sonst kommen schnell ungeplante Zusatzkosten auf dich zu.

Willst du "garantiert mängelfrei" und hast selber keine Ahnung von Technik. bleibt dir wohl nur der Griff zur teuren Gebrauchten vom Händler, evtl. mit Garantie oder Gewährleistung.

Alle wollen neuwertige, mängelfreie und spottbillige Maschinen, daher sind die auf dem Markt schon lange weg. Du bekomst also nur noch völlig überteuerte und schrottreife Maschinen. Ist doch logisch diese Unlogik, nicht wahr?

Diese "costa fast garnix" Werbung scheint doch gewisse Zielgruppen zu erreichen.

 

Alles hat seinen Preis und noch billiger bekommst du Maschinen nur auf dem Schrottplatz, bestenfalls nur rollfähig.

Ob du die dann für schmales Geld wieder fahrbereit und verkehrssicher machen kannst, hängt von deinem Geldbeutel und Deinen Fähigkeiten ab.

... bloß würde es mich interessieren wenn ich schon den 125ccm Schein habe ob man irgendwo gebrauchte günstige [Korrektur: Leichtkraftäder] her bekommt die auch Mängelfrei sind...

Ich hab ne Idee! Das Zauberwort heißt: HÄNDLER

Effigies 03.08.2016, 22:04

Günstig und Händler? Träum weiter.

0
Mankalita2 03.08.2016, 22:34
@Effigies

Kommt auf die Sichtweise an ;-)

Für jemanden ohne Ahnung (und die fehlt dem Fragesteller offensichtlich noch) kann ein Privatkauf verdammt teuer werden, da jemand ohne Ahnung leicht übers Ohr gehauen werden kann. Er ist ja gar nicht in der Lage (versteckte) Mängel zu erkennen. Muss derjenige kurz nach Kauf z.B. das Lenkkopflager, oder die Simmerringe tauschen lassen oder er braucht gleich nen neuen Kettensatz, oder der Motor macht ungesunde Geräusche und da is was, kann's ziemlich teuer werden, denn ohne Ahnung kann er/sie das wohl kaum selbst beheben ;-)

Wir haben erst selbst bei meiner die Simmerringe getauscht. Materialkosten waren (mit neuem Öl) 70 €, die Werkstattpreise variieren von 300 - 400 €.... ist dann doch ne andere Hausnummer! ;-)

0

Billig wäre die 125er Viper oder eine Yamaha Wr 125. (Die Yamaha ist eindeutig besser) Wenn dir das alter nichts ausmacht kannst du dir auch eine Lc2 von 1999 holen billig und sehr gut.

Mankalita2 01.08.2016, 18:14

Thema verfehlt - 6 - setzen!

Der Fragesteller will keine Leichtkraftradempfehlung (und vermutlich schon gar nicht von jemandem der die Maschinen nur aus der Theorie kennt weil er sie selbst noch gar nicht fahren darf) sondern er will wissen WO man die Dinger GÜNSTIG (er ist also schon einen Schritt weiter als du, er kennt offensichtlich den Unterschied zwischen BILLIG und GÜNSTIG) her bekommt.

2
Effigies 03.08.2016, 22:03
@Mankalita2

Thema verfehlt triff es sehr gut. Zumal die Empfehlung auch noch völlig falsch ist.  Die Wr ist eine der 3 meisverkaufen und meist nachgefragten Mopped der Klasse und liegt preislich in der Spitzenklasse. In welcher Welt ist die günstig? 

Und die LC2 ist inzwischen ein extrem seltenes Sammlerstück. Auch kein Anwärter für günstig.

1

Was möchtest Du wissen?