Gelegentliche Startprobleme, bitte um Hilfe bei Fehlersuche

3 Antworten

Spinnt den beim ersten Mal noch mehr an der Elektrik? So dass der Reset durch das neu Einschalten die Erklärung sein könnte?

Achte mal auf die Witterungsbedingungen, ist es bei den Probs Warm oder Kalt. Sieht aber sehr nach einen Wackelkontakt aus, hohe Wahrscheinlichkeit wie oben der Schalter am Seitenständer, kann aber auch der Anlasser selbst sein. Miss mal alle Kontakte durch.

  1. Häufige Fehlerquellen sind Schalter vor allem wenn sie recht klein sind und am lenker sitzen. Elektrik und Vibration geht auf dauer nicht gut. Durchmessen ob er wirklich immer schaltet wann er soll. Bewegliche Teile sind potentielle Opfer ;)
  2. Alle kabel genau anschaun ob irgendwo was raus schaut. Kann durch die kleinste bewegung schon mal eine litze heraus schauen und das gleich neben dem Rahmen = minus Wird sich der strom nicht die Mühe machen zuerst den Anlasser drehen bevor er Feierabend macht. Du könntest am anlasser messen ob da überhaupt spannung anliegt wenn du startest. Wenn ja kann es eig nur noch am Schalter vom Seitenständer oder am Anlasser selbst liegen.
  3. Sehr weit her geholt aber vielleicht hats auch was mit dem zusammenspiel von batterie und lichtmaschine zu tun. Hatte einmal so einen fall bei einem auto. Irgendwo war ein spannungsabfall im stromkreis der immer die Batterie etwas geleert hat so das durch anfahren der spritpumpe der anlasser zu wenig strom bekam und einfach nicht drehte. Vielleicht wird beim aus einschalten eine Spannungsspitze erzeugt die gerade genug schmackes hat um den anlasser einmal bis zweimal zu drehen und dann hilft eh schon die lichtmaschine.

Bei meiner ZXR750 ist ein wackler im kabelbaum was zum selben Problem führt. Die lösung: ein bis zwei mal wackeln am baum und sie startet einwandfrei.

Was möchtest Du wissen?