Gel-Akku: wie lange lagerfähig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unsere Gelbatterien werden 6 Monate nach der Lieferung dringend geprüft und fast alle liegen dann bei 50-70% ihrer Kapazität. Um Lagerungsschäden auszuschließen werden die Gelbatterien - wenn sie wirklich mal so lange warten mussten - dann geladen. Ich würde die Batterie alle drei Monate mal an ein intelligentes Ladegerät hängen. Die besten auf dem Markt sind momentan die CTEK- Geräte.

Das 0,8 CTEK ist ausreichend für Motorradbatterien, das CTEK 5.0 ist dagegen wesentlich besser, weil man auch mal die Batterie im Auto, Wohnmobil, Schlepper usw. Laden kann. Die CTEK's haben richtig gute Elektronik und laden die Batterie ihrem Ladezustand und ihrer Kapazität entsprechend schonend und so "richtig" voll.

http://www.polo-motorrad.de/de/ladegerat-mxs-5-0-eu-inkl-ladestandsanzeige-led.html

Spider 26.03.2014, 10:09

Hoppla - Danke schön für's Sternchen.

Nochwas zum CTEK 5.0: Acht Ladephasen inkl. Konditionierungs- Funktion ist das Beste, was man momentan für kleines Geld für die herkömmlichen Blei- Akkumulatoren bekommen kann.

Lithium ist ja ein anderes Kapitel - und die Zukunft in dieser Richtung.

0

Grundsätzlich muß man davon ausgehen, das der Akku bereits ne Weile auf dem Vertriebsweg gelagert wurde. Also kann die volle Kapazität nur dann noch vorhanden sein, wenn er zwischenzeitig mal wieder nachgeladen wurde. Ein guter Fachhändler macht das im eigenen Interesse.

Ein Beispiel, wie robust diese Gelakkus sind:

Kunde kam zu mir, um eine einfache Batterie zu kaufen. Meine Frage, wie er sein Motorrad im Winter abstellt, und ob er sich drum kümmert ?!?

Ähm, wieso kümmern? OK, also Gelbatterie! Nach 6 Monaten hatte dieser immer noch 90% der Kapazität, und machte auch bei mehrfachen Startversuchen wegen abgesoffener Zündkerzen nicht schlapp. Ich wurde dann dieser Tage, wegen der schlechten Zugänglichkeit und mangels geeigneten Werkzeug zu Hilfe gerufen. Also Kerzen trocken gelegt, einige Sekunden den feuchten Inhalt ohne Kerzen heraus georgelt, und die Kerzen wieder eingeschraubt. Beim dann 20. Startversuch, ohne Choke sprang die Maschine ohne Mucken an. Eine normale Starter-Batterie wäre zwischendurch schon im Vorfeld platt gewesen.

Man muß dazu wissen, das die Gelbatterien einen gänzlich anderen Aufbau haben, und dadurch einen wesentlich geringeren Innenwiderstand ihr eigen nennen. Und das ist der Knackpunkt, weshalb die Geldbatterien extrem Kaltstart und Lagerungsfähig sind.

Aber mein Tip: Vor dem Winter wenigstens noch einmal kurz nachladen!

Die ca 25-40% Aufschlag zum normalen Akku sind dann wohl verschmerzbar.

Ich will jetzt zwar keine Werbung machen, aber HG hat im Moment diese Batterien im Bundle mit einerm hervorragenden Ladegerät. Dieses vermag auch versulzte Batterien, in einem gewissen Masse wieder zu regenerieren. Beim Preis von mindestens 49 Euro für die Batterie, bekommt man das Ladegerät, welches genausoviel kostet, als Zugabe mit.

Eine Wandhalterung für die Garage ist auch dabei!

Hallo Kostja

Warum habt ihr denn nicht die Ladung gemessen? Ihr könnt einen Gel Akku natürlich eine Zeitlang lagern, doch wozu? Wertvoller wird er nicht werden. Baut den Neuen ein, messt die Ladespannung und vertickt den Alten, also den alten Akku, gell.

Grüßle Wolfgang

deralte 23.03.2014, 17:36

Lieber Wolfgang, der alte Akku funktioniert wie am ersten Tag. Warum tauschen? ...und womit Ladung messen? Mit den Fingern? Zwei Sachen sind nicht vorhanden: ein Messgerät und Ahnung von Elektrik. :)

1
Nachbrenner 23.03.2014, 18:00
@deralte

Ok

Dafür gibt es ja uns und es kann folgendes sein, die Brücken zwischen den Zellen könnten nicht richtig verbunden sein. Manche Akkus für die Erstausrüstung sind OE Ware und entsprechen nicht der Serie. Mein Erster hielt 1 ½ Jahre, seitdem tut ein Louis Akku klaglos seinen Dienst. Der Erste hatte mal volle Kapazität und Minuten später nichts, dann wieder volle Kapazität. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Zellen ok, aber die Verbindungen schlecht sind, Kabel waren ok.

Da nach http://de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz_%28Film%29

Die Kacke immer dann besonders dampft, wenn es am wenigsten benötigt wird, bei mir war es Mitternacht und Winter, kein Mensch mehr da und so durfte ich die Wumme zweimal eine Böschung hochwuchten, bis der Motor wieder lief. Seitdem kenne ich ne ökologische Heizung.

Übrigens kosten einfache Multimeter nicht die Welt.

Grüßle

1
Nachbrenner 23.03.2014, 18:22
@Nachbrenner

Elektrizität ist,

wenn man morgens mit Hochspannung aufsteht, mit Widerstand zur Arbeit geht, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmst, geladen nachhause kommst, dann langste an die Dose und und bekommst eine gewischt.

Das ist Elektrizität.

2
deralte 23.03.2014, 18:32
@Nachbrenner

Stimmt...aber ich wollte doch nur, wissen, wie lange man den Akku im Regal liegen lassen kann, bevor er "schlecht" wird. Auf jeder Konserve steht ein Datum, bei Reifen wissen wir es, aber Akkus?

0
Nachbrenner 23.03.2014, 18:49
@deralte

Naja, er „arbeitet“ ab seiner Füllung und wird sich langsam entladen und muss daher regelmäßig gepflegt werden. Ein trockener Akku arbeitet erst, wenn die Säure eingefüllt wird.

Ein Jahr vielleicht, nur er wird nicht besser werden.

1

Was möchtest Du wissen?