Fahrschule mit dem eigenen Motorrad?

1 Antwort

Salue Thorin

Bei Euch in Deutschland ist die Versicherungsfrage heikler. Du fährst am Besten mit der Fahrschulmaschine.

Du kriegst den Ausweis ja für alle Motorräder, egal ob die ein A.B.S. oder anderen Schnickschnack haben. Also solltest Du damit Deine ersten Erfahrungen sammeln. Zum A.B.S. Einsatz kommt es nämlich immer dann, wenn Du es ühertrieben hast.

Das A.B.S. wie alle anderen Sicherheitssysteme sind nämlich nur "Fallschirme".

Wenn es Dich einmal bei nasser Fahrbahn auf die Schnauze gehauen hat, weil Du die Vorderbremse gezogen hast wie ein Ochse, dann lernst Du dosieren.  

Bei uns in der Schweiz darf ja jeder mit seiner Maschine eine Zeitlang herumfahren, bevor er an die Prüfung geht. So macht auch jeder und jede die freiwilligen Fahrstunden mit dem eigenen Gefährt.

An den obligatorischen Kursen hat es dementsprechend vom Kleinroller bis zum Supermoto. Der Fahrlehrer hat eine eigene Maschine.

Ich wünsche Dir viel Freude an den "Töffs".

Tellensohn  

Was möchtest Du wissen?