Ersetzt Zwischengas beim Runterschalten eine Anti-Hopping-Kupplung ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Ausdruck Zwischengas ist irreführend - es muß Vorgas heißen, und dieses ist zwar kein vollwertiger Ersatz für eine Anti - Hopping - Kupplung, helfen tut es aber doch. Wenn du beim Zurückschalten ohne Vorgas einfach die Kupplung schnalzen läßt, muß das Hinterrad den Motor beschleunigen und wird daher stark abgebremst. Gibst du aber Vorgas, fällt das weg und nur mehr die normale Bremskraft des Motors, die bei modernen Drehorgeln sehr gering ist, addiert sich zur Hinterradbremse. Hopping wird dadurch weitgehend vermieden.

Auszug Wikipedia:

" ...Die Technik wird vorzugsweise bei hubraumstarken Motorrädern mit wenig Zylindern (z. B. Ducati 1098, Aprilia RSV Mille, diverse Supermoto-Modelle) eingesetzt, da bei diesen das Drehmoment der Motorbremse am stärksten ist und somit der hopping-Effekt am ausgeprägtesten auftritt!"

..es gibt ja nicht nur "Drehorgeln" !! ;-)

0

Nein, tut es nicht. Die Anti-hoppingkupplung wirkt ja nicht nur im Moment des Einkuppelns, sondern auch noch nachher!

D.h. wenn Du gerade beim starken Anbremsen + runterschalten vor einer Kurve das Hinterrad stark entlastest, würde auch mit Zwischengas nach dem einkuppeln (wenn Du dannach vom Gas gehst) das Hinterrad ev. zu sliden oder auch stempeln (hopping) beginnen !!!

Was möchtest Du wissen?