3 Antworten

Ich halte es nach wie vor viel zu teuer. Nicht, dass die Hersteller nicht gut kalkulieren wollen. Ohne staatliche Subvention wird es aber so ein Modell nicht schaffen. Aber Subventionen wird es noch in massiver Form geben, früher oder später.

So billig, daß ich es kaufen würde, geht´s gar nicht. Obwohl...wenn ich die 12.460 Euronen dazu bekommen würde (sozusagen als Abwrakprämie) könnte ich mich breitschlagen lassen das Ding, das kein Motorrad ist zu nehmen. Dann aber gleich, denn bei uns wird nächste Woche Elektroschrott abgeholt.

Ich finde das Konzept an sich prima. allerdings finde ich die Geschwindigkeitsbeschränkung eher schwachsinnig. Ok, der Preis ist definitiv immer noch viel zu hoch. Aber als Fahrrad-Alternative eigentlich eine gute Idee. Aber aös Motorrad-Alternative? Bitte nicht!

Saisonkennzeichen oder Ganzjahreskennzeichen, was ist besser?

Hallo,

ich kaufe mir im Frühjahr ein neues Motorrad, und da stellt sich mir die Frage, ob ich mit einem saisonkennzeichen nicht besser dran wäre als mit einem Ganzjahreskennzeichen.

Aus Erfahrung, und angesichts der tatsache dass ich mein neues Motorrad nicht durch Streusalz beschädigen möchte, weiß ich, dass ich zwischen Dezember und Februar höchstwahrscheinlich eh nicht fahren werde.

Einziger Vorteil des Saisonkennzeichens wäre die Ersparniss. Ich habe versucht mich diesbezüglich zu informieren, allerdings führen die meisten Webseiten als Hauptargument für das Saisonkennzeichen die Tatsache auf, dass man es nicht 1 mal pro Jahr ab- und wieder anmelden muss (was ich bei meinem letzten Motorrad mit Ganzjahreskennzeichen sowieso nicht gemacht habe, es stand angemeldet in der Garage).

Außerdem soll dadurch die Kosten für Versicherung und Steuern sinken. Wie viel würde ich ca sparen, wenn ich mir ein Saisonkennzeichen (03-11) zulege, und findet ihr, dass sich das lohnt?

(Yamaha MT07 2018)

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?