Eure Erfahrung - Motorräder werden oft übersehen

5 Antworten

Was mir besonders auffällt. sind Autobahnen und Motorräder. Wenn ich gerade mit Stau auf der BAB sitze, fuchsen sich die Fahrer zwischen den Autos durch. Die Motorräder sieht man leider viel zu oft erst nachdem sie einen überholt haben

Ich fahre in Einmündungsbereichen oder wenn jemand links abbiegen könnte immer mit gebremstem Schaum, hatte damit bis auf einige Male, wo ich dann aber auf Grund meines geringen Tempos noch abbremsen und ausweichen konnte, keine grossen Probleme, deshalb kann ich da auch von keinen grösseren Katastrophen berichten.

Man sieht das irgendwie ob einem jemand die Vorfahrt nehmen wird, auch auf der Autobahn weiss man, ohne das derjenige blinkt, ob jemand rausziehen wird... behaupte ich jetzt einfach mal so.... wenn man denkt "ja der wird doch nicht" weiss man eigentlich ganz genau, was die Uhr geschlagen hat, und wer da immer noch das Gas auflässt spielt halt mit seinem Leben.

Die Warnwesten sind übrigens garnicht schlecht, man wird wirklich früher gesehen und sieht das auch am Verhalten und Körpersprache der Autofahrer

Der Hauptgrund liegt wohl in der schmalen Silhouette und darin, dass viele Autofahrer sich schlicht verschätzen oder unaufmerksam sind. Ich für meinen Teil achte immer darauf, dass die Beleuchtung am Mopped wirklich einwandfrei funktioniert. An extrem hellen Sommertagen wird auch schon mal das Fernlicht aktiviert...

Den Rest erledigt dann mein "7.Sinn". Bis jetzt bin ich damit immer gut gefahren, so dass mir Stürze oder Unfälle erspart geblieben sind. Aber : Obwohl ich selbst seit ca 25 Jahren auf zwei Rädern unterwegs bin und wirklich im Auto doppelt aufmerksam bin, ist es auch mir schon passiert... Man steht an einer Einmündung, guckt und biegt ein...und ein Motorrad ist plötzlich da...

Will damit nur sagen, dass ich beide Seiten kenne und vielleicht auch deswegen manchmal eine "Vorahnung" habe.

Was möchtest Du wissen?