Empfehlung für eine Einstiegs-600er für die Rennstrecke?

2 Antworten

Du könntest dir auch eine Honda CBR 600 F Sport anschauen. Robuste Honda-Technik zu einem nahezu unschlagbaren Preis. Das Geld, was du bei der Anschaffung sparst, kannst du in Zubehör investieren!

Die Frage ist schon mumifiziert...

0

Würde eine Maschine ohne Zulassung und Original-Verkleidung nehmen, bei der das Fahrwerk schon für die Renne optimiert ist. Preislimit und Angebot entscheiden dann.

Kauf einer gebrauchten Sportler sinnvoll?

Hi,

würde nächstes Jahr nun gerne von meinem Naked-Bike auf eine 600er Sportler umsteigen. Eine neue kommt für mich aus finanziellen Gründen nicht in Frage, weswegen ich mich jetzt demnächst nach schönen Gebrauchten umsehen möchte. Rein von der Optik her würden mir entweder die R6 von Yamaha oder die CBR600RR von Honda gefallen. Es darf auch gerne eine Nicht-Japaner sein, solange halt die Optik stimmt und die Marke für zuverlässige Mopeds bekannt ist :). Meine Frage: Sportler verleiten wohl eher zum (Voll-)Gas geben als bspw. Naked Bikes, weswegen ich Angst habe, dass die des Vorbesitzers nicht ordentlich eingefahren bzw. stets warmgefahren wurde, bevor sie hochgedreht wurde. Gibt es Anhaltspunkte, an denen man feststellen kann, ob eine Sportler ordentlich eingefahren wurde? Würde die Prüfung eines Sachverständigen in diesem Zusammenhang Sinn machen bzw. würde er erkennen können, ob eine Sportler gut gepflegt wurde? Ausgeben würde ich so ca. 3500€ bis maximal 4000€. Würde ich für diesen Betrag noch eine gescheite 600er bekommen, die mir noch lange erhalten bleiben wird? Ich sehe zwar jetzt schon auf Seiten wie bspw. mobile.de, wie so die Preise sind, allerdings kann ich als Anfänger nicht einschätzen, ob ich für den jeweiligen Preis bei der jeweiligen Laufleistung was ordentliches bekommen habe :-/. Danke im voraus für eure Beiträge.

MFG

...zur Frage

34 PS, Supersportler, Supermoto..(subjektive) Entscheidungshilfe bitte! :)

Hallo erstmal,

ich weiß, das hier ist eine leidige Frage und muss von den Stammusern öfter beantwortet werden - aaaber ich weiß echt keinen Rat mehr und möchte nun eure Meinung hören.

Ich bin jetzt 2 Jahre lang 125er gefahren, nun bin ich allerdings auf der Suche nach einem BigBike und kann mich einfach - trotz einigermaßen fundiertem Wissen - nicht entscheiden.

Zwar sind die Biketypen sehr verschieden, aber trotzdem sprechen mich Supersportler und Supermotos am meisten an. (Ein paar Nakeds gefallen mir noch)

Wie fährt sich ein SSP mit 34 PS? Hält man das überhaupt 2 Jahre lang durch? Was ist im Unterhalt teurer? (Anfälligkeit 1 Zylinder vs. R4 z.B. berücksichtigend) *Welche Aspekte machen einen SSP oder eine SM für euch attraktiv / unattraktiv? *

Mehr Fragen fallen mir gerade nicht ein, obwohl ich mir sicher bin, dass ich einige vergessen habe :) Ich fahre generell eher zügig, sportlich..habe nicht vor längere Touren mit dem Motorrad zurückzulegen. (Bis 300-500 KM~)

Budget liegt bei 4k-5k

Falls ich irgendwas vergessen habe, grad nachfragen dann trag ichs nach.. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?