Welche Supersportler für den Einstieg?

3 Antworten

Die Frage mit dem Wiederverkaufswert kann ich dir nicht beantworten, aber das ideale erste Supersport-Motorrad ist für mich die Honda Fireblade, weil sie meiner Meinung nach die unneurotischsten Fahreigenschaften hat und die Leistung (wenigstens unter 6000 rpm) sehr gut dosierbar/beherschbar auf die Strasse bringt. Was sich dann von 7000-13000 rpm abspielt, wirst du selbst schon früh genug mitkriegen, da ist die 34 PS-Welt endgültig vorbei <G>.

Als "offener" Fahranfänger würde ich dir zu einer Yamaha R6 raten. OK, du magst sie jetzt nicht so, aber sie sind am leichtesten zu fahren. Ein Kumpel von mir hat sich eine Ninja gekauft, der andere eine R6. Beide haben getauscht. Beide mussten feststellen dass die R6 viel leichter zu händeln ist. Ein anderer Kumpel von mir der früher auch Rennen auf einer R6 fuhr konnte das nur bestätigen. Die Yamaha die du da meinst ist allerdings mein Fahrschulmotorrad mit 98PS. Schau mal nach einer YZF-R6. Hat auch den Vorteil dass der Wertverlust bei der Yamaha deutlich weniger ist als bei den anderen Marken. Die R6 vom Kumpel hat er nun schon 3 Jahre und könnte sie zum gleichen Preis verkaufen wie er sie damals gekauft hat. (Vergleich bei Motoscout24 und Mobile.de)

Danke für die Antworten. Ich tendiere mittlerweile immerstärker zur Ninja.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass grade das 2008er Modell häufig niedrig gehandelt wird. Gibt es dafür einen besonderen Grund, was es jetzt schlechter macht als die 07 oder 09?

Wie sieht es mit dem Gewicht aus, da gibt es widersprüchliche Angaben. Die Ninja war ja früher sehr schwer, was dann irgendwann in den letzten Jahren um ca 20 KG geändert wurde. Ist die 2008 davon schon betroffen und dadurch agiler zu fahren?

3

ich glaube dass das 08er Modell nur optisch nicht so gut ankommt.

0
3

Kumpel hat die 2008er Ninja. Vor kurzem gekauft mit 2000km in schwarz für 7000€. 1 Vorbesitzer. Echt geiles Teil. Mega Sound und Hammer Optik. Kanns kaum erwarten dass ich in 2 Wochen den Schein bekomm, dann fahr ich damit auch mal eine Runde. Ich will die 125PS spüren :-) Nicht so eine 98 PS Mühle wie in der Fahrschule :-)

0

Wo passe ich drauf

Hallo leute

Also folgendes problen.

In einem Monat werde ich meine Führerschein Prüfung für die Klasse A (begränzt) machen. Jetzt weis ich aber nicht welches Motorrad ich mir zulegen soll denn ich bin 191cm Groß.

Ich habe mir überlegt mir eine Gsx-R600 oder eine Gsx-R 750 zu holen vor einer 1000er habe ich muffe sausen. Aber passe ich auf die überhaupt drauf ??? Probefahren könnte ich die ja auch nicht auch wenn ich den Führerschein hätte weil ich die ja gedrosselt fahren muss.

Oder könnt ihr mir Noch einige anderen Supersportler empfehlen wo ich als rieße drauf passe. Aber bitte unbedingt Supersportler ich habe eine Vorliebe dafür.

Ach ja in der Fahrschule fahre ich im mom. mit eine Kawasaki ER 5 da passe ich geraaaade noch drauf.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Wie viel km am Stück fahrt ihr?

Man hört bzw. liest ja viel darüber, allerdings halte ich aussagen wie "ich halte nur zum tanken alle 250 bis 300km" für stark übertrieben. Ich bin häufiger mit Gruppen unterwegs, meist wird spätestens nach 80 bis 100km eine Pause eingelegt. Mir persöhnlich tut mein Allerwertester nach ca. 80km Landstraße und ca. 120km Autobahn weh.

...zur Frage

ABS Motorrad gebraucht bis 2000 euro

Hallo, ein Bekannter sucht ein Motorrad (gebraucht) mit ABS für ca 2000 euro. Gibt es in der Klasse schon welche? Honda CBF zB? Ob Naked, Sportler, Chopper ist egal.

-abs -2000 euro

gruß

...zur Frage

Yamha DT 125 wie viel dafür bezahlen?

Moin, Ich suche schon länger nach einer DT 125 und habe eine gefunden. Sie hat ca. 18tsd. KM und kostet 2100 Euro. BJ 2000 Top Optik und nichts am Motor defekt aber kein TÜV. Ist das in Ordnung?

...zur Frage

Gebrauchte 600ccm Supersport?

Hallo liebe Community!

Da ich mich nach längerer Pause mal wieder mit dem Thema Gebrauchtkauf beschäftigen muss und noch keine großartige Erfahrung auf einer großen Supersportler gemacht habe, würde ich gerne euren Rat bezüglich der Anschaffung einer 600ccm Supersportler erfragen:

Ich habe natürlich bereits die Gebraucht-Website meines Vertrauens hoch und runter gesucht um mir einen groben Überblick über die aktuelle Marktsituation zu machen. Für mich steht allerdings fest: es wird vermutlich ein etwas älteres Modell (sprich bspw BJ2004), welche ja meistens eine etwas höhere KM Anzahl mit sich bringen (um die 40tkm ist denke ich realistisch).

Hier nun meine Frage an die alteingesessenen Supersportler Fahrer unter euch:

Wie lohnenswert ist so ein potentielles Rennstreckenbike nach 40tkm noch? Die meisten werden ja eher selten im unteren Drittel des Drehzahlmessers bewegt und demnach auch stark beanspruch -> hoher verschleiß (?) der von außen ja nicht immer sichtbar ist.

Sollte man sich eher an die neueren Baureihen halten und somit tiefer in die Tasche greifen, oder gilt die Langlebigkeit der Japaner auch für Supersportler? Ich wäre euch für eure Hilfe natürlich sehr dankbar!

MfG Nes

...zur Frage

Wintervorbereitung

Ich wintere mein Motorrad (Neukauf im Juni, 4700 km) zum ersten Mal ein, reichen die üblichen Empfehlungen (waschen, volltanken, Scharniere schmieren, Kette reinigen und schmieren, Konservierung) oder lohnt sich die Investition, es vom Händler (ca. 50 Euro) machen zu lassen, der denke ich noch einiges mehr macht (Kontakt prüfen etc.) Sollte man bei dem km-Stand das Öl noch wechseln ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?