Ein Geschenk für einen Motorradfahrer

5 Antworten

Wenn Du Dir sicher bist, dass neue Klamotten gewünscht sind aber nicht weißt welche, dann solltest du in Erfahrung bringen bei welchem Laden er vorrangig einkauft und schenkst ihm von dort einen Einkaufsgutschein. Alles andere wäre Raterei und gibt unnötiges Gerenne, falls doch mal was nicht "passt".

Hallo,

wie Geoka schon schreibt, kauf ihm einen Gutschein. Egal was an Motorradklamotten, das muss man probieren. Handschuhe der Größe M sind nicht gleich mit anderen in der Größe M. Alternativ, wäre auch ein Gutschein für ein gute Fahrsicherheitstraining, wenn du mehr ausgeben magst (weil du ja sogar einen Helm vorgeschlagen hast) wäre ein Fahrdynamiktraining wie z.B. in Boxberg ne tolle Sache: http://www.motorradonline.de/fahrdynamiktraining/fahrdynamik-training-action-team-motorradtraining-fahrsicherheitstraining-2014/333382

Gruß - Mankalita

Hat schon jemand Erfahrung mit einem Gel-Sitzkissen gemacht?

Habe folgendes Angebot für meine Bonneville im Netz entdeckt: http://www.ebay.de/itm/Gel-Sitzkissen-Tourtecs-L-Triumph-Bonneville-SE-Sitzbank-Kissen-/401081910384?hash=item5d62584470:g:BwsAAOSw5dNWkngU#shpCntId....Wer von euch hat mal sowas gehabt und kann berichten?

...zur Frage

Kompass als Lenkkopfmutter Aufsatz?

Ein Freund von mir hat bald Geburtstag und mir ist das ultimative Geschenk eingefallen! Er ist Hobby-Kapitän und beschwert sich beim Motorrad fahren immer über einen fehlenden Kompass der einem die Himmelsrichtung zeigt. Navis hasst er, also dachte ich, ein Kompass zur Befestigung an der Lenkkopfmutter wäre ganz witzig. Weiß jemand wo ich so etwas bekommen kann?

...zur Frage

Benzinkocher !!

Hallo ihr Lieben! Mein Freund und ich wir fahren gerne zusammen mit seinem Motorrad in den Urlaub. Dieses Jahr waren wir zwei wochen in Italien. Ich würde ihm gerne zum Geburtstag einen Benzinkocher schenken, da er mit seinem nicht mehr zufrieden ist. Allerdings sollte dieser nicht zu groß sein, da man auf dem Motorrad ja was das Gepäck angeht relativ eingeschränkt ist. Und sehr wichtig ist auch, dass er gut regelbar sein sollte. Damit meine ich, dass man ihn auch mal auf kleine Flamme stellen kann und es nicht nur 100 % oder aus gibt. Könnt ihr mir einen Rat geben ? Danke im vorraus ! :-)

...zur Frage

Teilt ihr euer Hobby, also das Motorradfahren und dran basteln mit dem Partner oder macht ihr das alleine?

Im Grund genommen interessiert sich meine gute Seite überhaupt nicht dafür. Daher liegt ja auch das Verständnis für die Kosten und all das was ich noch möchte in Grenzen. Sie hat ja auch nichts davon, denn sie fährt nur in Ausnahmefällen mit. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Partner mit dem ihr das Hobby leben könnt oder seid ihr eher einsam damit unterwegs.

...zur Frage

Motorrad als anfänger zerlegen?

Ich nehme derzeit an meiner HONDA CBR 500F PC25 umbauarbeiten vor(Neue lichter und blinker kürzerer sitz keine verkleidung ect..) und komme nur schwer vorran da ich mich nicht ganz traue sie zu zerlegen. nun habe ich schon etwas an äusserst simplen karts geschraubt und habe auch schon ein wenig erfahrung in diesem gebiet aber ein derartiges motorrad hatte ich bis jetzt noch nie. ich würde es jetzt wohl zerlegen will aber lieber nochmal nach neutralen meinungen fragen. glaubt ihr derartiges ist für einen anfänger wie mich machbar oder ist das eine schlechte idee? ich bin auch dankbar für alle tipps

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?