Dunkel Stelle an der Gabel - was kann das sein?

1 Antwort

Hi Mopedgirl, in der Tat ist dort die Chromschicht nicht mehr dick genug. Ich gehe einmal davon aus das der "Fleck" in dem Bereich ist wo das Standrohr beim Bremsen in das Tauchrohr eintaucht. Wenn das der Fall ist kann es sein das an der Stelle der Gabelsimmering undicht wird und die Gabel dort Öl verliert. Bis dahin solltest du dir aber keine Gedanken machen, kann nichts weiter passieren. Gruß Matze

Wie bringe ich den Lenker am besten an?

Ich bin grad dabei aus Motorrad und Fahrrad Teilen ein kleines Mofa zusammenzubaun. Ich hab mir jetzt bei Ebay einen Lenker ausgeguckt finde aber keinen wirklich gescheiten Weg den an der Vorderaxe zu befestigen.

Das ist die Gabel.

Tipps oder Ideen?

...zur Frage

Habe mir unlängst einen Starrahmen ohne Papiere gekauft, wie läuft eine Einzelabnahme, die zum Brief führt?

Um die Zulassungsproblematik wissend, habe ich mir einen Chrom Molibdän-Stahl Starrrahmen für einen Harley-ähnlichen Custombike Neuaufbau ohne Papiere, aber mit einer Bescheinigung des Bundeskraftfahrzeugamtes, dass der Rahmen nicht gestohlen ist, gekauft. Der Hersteller, vermutlich USA, ist definitiv nicht mehr zu recherchieren, aber die Schweißqualität und Gesamtverarbeitung ist so gut, dass es mich juckte. In meinem Leichtsinn stelle ich mir jetzt mal vor, dass es ein Festigkeitsgutachten "auf Biegen und Brechen" braucht und ich dann mit einer weiteren Unbedenklichkeitsbescheinigung irgendwie irgendwo einen Fahrzeugbrief bekomme. Wer weiß, wie es läuft und was es kostet?

...zur Frage

Kann man die Gabel von der Sachs zz 125 durchsschieben, wird sie dadurch etwas kleiner?

...zur Frage

Wie weit darf die Vordergabel eigentlich eintauchen bei einer Bremsung ?

Gibt es dazu irgendwelche Mindestangaben ? Also meine Vordergabel meiner GSX-R750 taucht so weit ein, dass das Schutzblech fast schon an der Verkleidung anstösst (unterhalb des Scheinwerfers). Darf das denn sein ?

...zur Frage

Rennstreckensetup Fahrwerk?

Hi Leute! Ich bin in letzter Zeit vermehrt auf der Rennstrecke unterwegs und habe gemerkt, dass das Serienfahrwerk eigentlich ganz ordentlich funktioniert (Yamaha FZ6). Hätte ich gar nicht erwartet ;) Allerdings gibt es eine sehr lange Rechts, auf der man über 2 Gänge auf ca. 170km/h kommt bevor man wieder in eine scharfe Kehre kommt und stauchen muss. Auf dieser Geraden ist man sehr schräg unterwegs und beim Schalten in Schräglage (schnell, ohne Kupplung) fängt das Fahrwerk von vorne an zu schaukeln und zu pumpen, sodass ich manchmal Gas wegnehmen muss. Ist das normal oder ein Zeichen dass man härtere Federn o.ä. braucht? Beim scharfen Anbremsen ist die Gabel nicht auf Block, auch sonst geht sie in Ordnung. Was sagt ihr?

...zur Frage

Knarren in der Gabel...

Hallo, Bikerfreunde.

Ich habe seit kurzem ein verdächtiges "Knarren" in der Gabel meiner TDM 850 4TX, wenn ich bremse und die Gabel eintaucht. Sie macht es auch im Stehen, wenn ich bremse und die Gabel eindrücke. Ich wollte ohnehin an die Gabel ran, das Öl tauschen und die Federn durch progressive ersetzen. So ein "Knarren" hab ich allerdings noch nie gehabt und bin etwas ratlos... Hat vielleicht jemand eine Idee, was so ein Geräusch, verursachen kann?? Man spürt es auch gaaaaaanz leicht in der Gabel! Ich hab keine Ahnung, was es sein könnte... Die Gabel ist dicht... Könnte es Luft sein??
Wenn ich schon einmal die Gabel auseinander nehme, dann wäre es schön, wenn nach dem Öl- und Federwechsel auch das Knarren behoben wäre! Jemand eine Idee, auf was es vielleicht sonst sein könnte?

LG Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?