Dieser Kill-Schalter ist doch wohl überflüssig - oder hat den schon mal jemand wirklich gebraucht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn es schlecht für die Batterie ist (wie mein Händler monierte) : Ich lasse eigentlich fast immer mein Mopped beim Parken ausrollen und "kille" noch beim Rollen den Motor ! So gesehen finde ich ihn schon praktischer, als den Schlüssel umzudrehen. Die Sache mit dem Unfall nicht zu vergessen. Vorausgesetzt, der Helfer weiß, wozu der Schalter da ist ! ( Ich muss zugeben, dass ich schon einmal meinen Händler verzweifelt angerufen habe, weil mein Motorrad nicht mehr angesprungen ist ! Den Grund könnt ihr euch sicher denken :-) )

Salve, Buella

Jepp, der Schalter macht Sinn. Sei es, um seine Freundin unter dem Bike zu bergen weil dessen Motor nicht ausgegangen ist nach dem "Parkmanöver" oder um Fahranfängern in der Gruppe den letzen Nerv zu rauben.... Bike on.

ich halte ihn ebenfalls für sinnvoll. und wenn man nur mal eben an der ampel steht und den motor ausmachen möchte weil es einem zu lange dauert. (soll ja leute geben die auch beim motorradfahre ans spritsparen denken) dann ist dieser rote schalter doch schon recht praktisch finde ich. ohne die hand vom lenker zu nehmen... ich find ihn gut und bin froh das ich ihn habe! ;-)

Du selbst wirst den Killschalter wahrscheinlich nie gebrauchen. Der wird nur dann gebraucht wenn der Driver neben seinem Mopped liegt und ein Helfer die Kiste ausmachen will.

Ich denke immer, den brauche ich wenn ich unter der Kiste liege und das Rad sich noch dreht, mit meinem Bein drin...

Was möchtest Du wissen?