Destiliertes Wasser für das Kühlsystem?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gut ist 35 % bis max 40% Kühlmittel für Leichtmetallmotoren( z.B.Glysantin) und der Rest destilliertes Wasser. Verhindert die Korrosion, Kesselsteinbildung und sorgt in unseren Breitengraden für ausreichend Frostschutz. Mehr Kühlmittel als 40 % verschlechtert wieder die Wärmeableitung.

Wieso füllst Du Wasser ein?

Und wieso "immer"?

Da gehört Kühlerflüssigkeit hinein, welches nicht nur für Frostschutz sorgt, sondern auch gegen Korrosion etc. wirkt. Da ist auch nichts mit Wasser zu verdünnen

Und wenn das Kühlsystem damit gefüllt ist, bleibt es auch drin. Ein Ablassen und Neufüllen ist erst nach einigen Jahren erforderlich.

Muss man heute noch Gemisch tanken oder haben moderne Zweitakter ein Ölreservoir?

Kann ich mit einem modernen Roller oder einer 125er normales Benzin tanken und der Motor mischt sich sein Gemisch alleine? Ich sehe nämlich immer seltener Gemisch-Zapfsäulen und mit Messbecher und eigenem Öl will ja wohl niemand hantieren...

...zur Frage

Ganz neue Kurbelwelle oder andere möglichkeiten?

Hallo allerseits.

Ich habe an meiner Yamaha yzf r125 bj2011 das Problem, dass ich vergessen habe das Öl zu prüfen. Deshalb habe ich nun einen Kolbenfresser. Abgesehen vom Kolben geht es dem Rest des Motors gut. Jedoch klemmt der Bolzen der Pleul und Kolben verbindet fest. Er lässt sich auch durch leichte bis mittelstarke schläge mit dem Hammer nicht lösen. Muss ich jetzt auf jedenfall die komplette Kurbelwelle austauschen oder gibtes vielleicht noch andere Möglichkeiten den Kolben vom Pleul zu lösen?

Ich bitte um eure Hilfe und freue mich pber antworten

MfG CL

...zur Frage

Wo bleibt mein Kühlwasser?

Ich habe ein Problem mit meinem Kühlsystem. Ständig wird das Wasser zu heiß und es fehlt immer eine ganze Menge. Ich muss ständig nachfüllen. Es ist aber nirgends eine Undichte Stelle im Kühlsystem. Was kann das sein? Wasserpumpe läuft auch und Öl ist Wasser ist auch nicht im Öl!!! Wo bleibt das Kühlwasser?

...zur Frage

Warum halten bei 2-Taktern die Motoren nicht so lange (angeblich)?

Früher hatte ich mehrere „kleine“ Zweitakter. Zündapp, Herkules und Kreidler. Diese 50 ccm-Mopeds wurden „geschruppt auf Teufel komm raus“. Mit der Herkules war ich mehrmals in Dänemark und die wurde auch sonst sehr viel gefahren. Oft sogar mit Sozius. Alle haben es ohne Schaden überstanden. Später hatte ich eine 250´er Yamaha (2-Takt). Die wurde sehr viel gefahren und bestimmt nicht geschont. Auch etliche Reisen damit gemacht. Bis auf einmal die Kolben erneuert, ohne Probleme. Mit über 40.000 auf der Uhr in einem einwandfreien Zustand verkauft. Muss aber zugeben, alle Motorräder/Mopeds habe ich gepflegt und immer gut gewartet. Nun lese ich immer wieder, dass grade die Zweitakter oft nicht sehr lange halten. Das bei kleinen Kubikzahlen der Motor nicht so lange hält als bei großen ist schon klar, aber meine Mopeds hatten auch nur 50 ccm und hielten. Gruß Bonny

...zur Frage

bunsenbrenner statt lötlampe?

will meine kurbelwelle ausbaun und muss sie dazu erhitzen. kann ich anstatt ner lötlampe auch einfach nen bunsenbrenner benutzen? bis auf, dass die unterschiedlich hitze erzeugen, hab ich jetzt keinen unterschied gefunden...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?