Wo bleibt mein Kühlwasser?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, dann bliebe nur noch eine Möglichkeit: Der Motor verbrennt das Kühlwasser. Mach mal nach dem Warmfahren die Zündkerzen heraus, und wenn das Kühlsystem abgekühlt ist, betätige den Starter, sollte die Kopfdichtung richtung VErbrennungsraum undicht sein, wird ein Zylinder Wasser zum Zyndkerzenloch heraus schmeissen. Alternativ die Zündkerzengesichter miteinander vergleichen. Kann natürlich sein, das der Wasserverlust nur bei knallwarmem Motor auftritt, dann soltest Du ihn Warmfahren und ggf eine Druckprüfeinheit bei Deinem Händler an Kühlsystem anschliessen, der sieht dann, ob der Wasserdruck irgendwo verloren geht. Ich vermute aber eher mal, das es die Wasserpumpe ist, die Pipi macht :-) Wenn der Motor zu heiß wird, dann bildest sich unter umständen eine Dampfblase im Kopf, daher bekommst du evtl auch nicht alle uft asu dem System. Sollte sich auf jeden Fall ne erfahrene Werkstatt anschauen, bevor due noch mehr Schaden am Motor hast.

Hallo Streetking, hab keine Antwort auf deine Frage, aber das gleiche Problem. Ist ja schon e bissi her. Was war das Problem? Konntest du es eindeutig identifizieren? Bitte mal info. danke Gruß Mikethebike

Klingt nach Kühlerdeckel oder Kopfdichtung. Tausche am besten wie von Endurist zuerst deinen Kühlerdeckel, bringt das keine Besserung kannst du ggf. das Abgas im Kühlsystem messen lassen. Oftmals wird durch den hohen Druck im Zylinder ein permanenter Überdruck >1 bar im Kühlsystem verursacht welches dein Kühlwasser rausdrückt.

Hoher Ölverbrauch nach Ölwechsel

Guten Abend, Seitdem ich den Ölwechsel (mit Original Suzuki Ölfilterwechsel) durchgeführt habe, habe ich 1. einen immens hohen Ölverbrauch, 2. klappts nicht mehr so ganz mit der Drehzahl (dazu später). Erstmal das Öl: Ich bin am Wochenende weggefahren und habe vorher Öl aufgefüllt, bis knapp unter dem max. Füllstand, nach dem Wochenende war nur noch etwas mehr als unterer Markierung drin. Messort und Lage waren dieselbe(deshalb schliesse ich Ölablesefehler aus). Gefahren bin ich 550 km. Ich bin dieselbe Strecke früher öfter gefahren mit dem alten Öl, und da musste ich etwa alle 3-4 mal Öl nachfüllen. Das neue Öl ist ein hochwertiges Castrol Power-1 Grand Prix für 4 Taktmotoren für 16 Euro, also normalerweise sollte das doch gut sein.

Nun zum Drehzahlproblem, welches direkt nach dem Ölwechsel auftrat: Die Maschine läuft bis 6000/min noch normal, dann bleibt sie etwa 3-4 Sekunden auf dieser Drehzahl stehen, danach gehts nur zäh aufwärts, Max.drehzahl (11500) wird auch nicht mehr ganz erreicht, sondern nur knappe 10000. Ich habe folgende Bauteile erneuert / ausgetauscht (auf Verdacht): Luftfilter, Zündkerzen, Vergaser gereinigt, Benzinfilter(war sauber), Kette(verschlissen). Bisher keinen Erfolg. Ist es vielleicht möglich, dass es am Öl oder Ölfilter liegt? Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrung(en) gemacht? Vielen Dank im voraus und sorry für den langen Text.

...zur Frage

Derbi Senda SM Getriebedeckeldichtung kapput Gehäuse Spülen wie ?

Derbi Senda SM X-Trem 2008 Jahrgang : Dichtung vom Kupplungsdeckel kapput und Kühlwasser im Getriebeöl .. Jetzt ist das ganze Getriebeöl dickflüssig und weiss... Den Kupplungsdeckel habe ich geöffnet und alles gerenigt, aber im inneren des Motors im Getriebe hat es ja auch noch wie kann ich das alles spülen ohne den Motor zu öffnen ? Weil wenn ich die Schraube unten öffne unter dem Motor um das Öl abzulassen kommt nichts raus da es so dickflüssig geworden ist wegen dem Wasser-Öl Mischung..

Ich hoffe sie können es mir kurz erklären wie ich das machen kann am besten einfach das nichts kapput geht und das das dickflüssige draussen ist ... ?

Bei den Bildern sieht man wie es war und danach bischen gereinigt aber noch nicht ganz aber innen im Motor hat es ja solches Zeug immernoch ....

...zur Frage

Kühlwasser Nachfüllen bei Kawasaki er-5

Hallo habe gestern ca. 0,5 Liter kühlwasser nachgefüllt (bis behälter voll war) heute bin ich dann ca. 400 km gefahren zum schluss mit ziemlich hoher Drehzahl (vl.8km) danach wieder normal gefahren, dann war sie ziemlich heiß der Ventilator ging auch beim Ausschalten nicht an wie sonst (kann ist es normal das er während der fahr nicht läuft?), bei dem Behälter kann man leider nicht sehr gut erkennen, ob er voll oder leer ist, kann es sein, das er nach 400 km schon wieder leer ist?! bei dem auffüllen hab ich destiliertes wasser benutzt, kann ich auch normales Leitungswasser verwenden? vielen dank im vorraus

lg Fabi

...zur Frage

Aerox Kühlwasser?

Hey Leute ich weiß das ist eine Motorrad Seite aber wo anderes konnte mir keiner helfen.Und zwar läuft unten am Zylinder Kühlwasser aus dann habe ich mal die Verkleidung abgeschraubt und da war ein kleiner Schlauch so um die 10-25 cm also nicht groß und von dort kam das Kühlwasser.Aber wie kann ich den jetz Wechseln ohne was kapput zumachen was mir mal fast passiert wäre mein Aerox ist bj2004

Ps:Weiß jemand wie der Schlauch heißt?

...zur Frage

GPZ500Z Kühlwasser auffüllen,sehe kein Einfüllstutzen!

Hallo,ich will das Kühlwasser auf Menge kontrollieren bzw.eventuell nachfüllen,finde aber kein Ausgleichsbehäter oder Einfüllstutzen.Muss das der Tank ab,um da ran zu kommen?Meine GPZ500S is EZ:1992

...zur Frage

Sachs XTC 125 2-Takt was ist Kaputt?

Hey Community,

meine Frage und Problem besteht darin, dass mein Motorrad komische Geräusche aufeinmal macht. Angefangen hat es bei der nach Hause fahrt wo ich Nachts unterwegs war. Zu den Symptomen: Geräusche sind ziemlich laut bzw. steigernd mit der Geschwindigkeit und dazu kommt das bei dem 1. und 2. Gang mit gezogener Kupplung (eher selten) das Vorderrad aufeinmal anfängt ein bisschen zu blockieren (Das merkt man da das Motorrad ein bisschen nach Vorne runter gedrückt wird). Jedoch ist es aber auch so das es bei einem Neustart einfach weg ist wenn es ca. 1 Tag gestanden ist und nach 200m ca wieder auftaucht. Anfänglich beginnt es mit einem Art Schleifen was ab und zu wieder weg geht aber mit der Zeit einfach da ist und mal lauter oder leiser wird.. (vielleicht auch nur Einbildung). Zu guter letzt beim Schieben kommt das Geräusch auch vor.

Motorrad: Sachs XTC 125 2-Takt Bj. 2000

Hoffe ihr könnt mir sagen was es ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?