Darf man sein Motorrad in einem "Selfstorage" lagern?

1 Antwort

Hallo marcb90. - Da solltest Du mal bei den Vermietern von Selfstorage gezielt nachfragen. Wenn Benzin und Öl aus der Maschine entfernt wird, ist es eventuell möglich. Dort werden aber auch andere Waren eingelagert. Da aber solche Lagerstätten meist überwacht und mit Klimaanlage ausgerüstet werden, denke ich, das wird sicher teuer werden, auf längere Zeit gesehen. In vielen Städten gibt es Sammelgaragen für Motorräder und Oldtimer-Fahrzeuge. Frage dort mal nach. Die einfachste Lösung wäre, bei einem Bekannten das Motorrad gegen eine kleine Gebühr einzustellen. In Zeitungen suchen oft auch Garagenbesitzer nach solch einem Nebenverdienst. Oder annonciere doch selber. Ich denke dies wird billiger. Gruß Bonny2


Bonny2  16.05.2009, 23:39

War wieder einmal zu spät. Das es spezielle Boxen für Motorräder in Selfstorage gibt, wusste ich noch nicht. Dann folge natürlich auch den guten Rat von NinjaZX10. Gruß Bonny2

0
marcb90 
Beitragsersteller
 16.05.2009, 23:40

Hallo Bonny2!

Habe kürzlich einen Flyer bekommen, ab 38 Euro pro Monat gibts da Lagerräume. War auf der Webseite, dort geben sie aber keine Infos zu Preis pro m^2. Es steht, man könne fast alles darin Lagern. Nun muss man allerdings noch klären, ob das vom Stahltank geschützte Benzin als Gefahr gilt! Hab dort heute angerufen, kurz vor geschäftsschluss. Aufgelegt. Ich hätte schon einige Bekannte mit Garage, wo ich kostenlos das Bike abstellen könnte. Ich will aber nicht, dass mein Bike jemandem im weg steht, und dieser dann noch verantwortlich gemacht wird wenn's mal irgendwas damit passiert... Möchte es nächsten Winter 4-5 Monate lagern. Hab jetzt die Erfahrung "Winterfaren" gemacht. Nachdem ich fast 4000km im Winter abgefahren habe (dh haufenweise Geld verschleudert) bei -5° bis sich Eis unten am Helm gebildet hat, verzichte ich lieber. Denn spass hats nicht gemacht. So spare ich besser 5 Monate Reifen, Servicegeld und Sprit, schone das Moped vom Salz und kann im Sommer umso mehr fahren! ;)

0