Darf man sein Motorrad in einem "Selfstorage" lagern?

3 Antworten

Hallo marcb90. - Da solltest Du mal bei den Vermietern von Selfstorage gezielt nachfragen. Wenn Benzin und Öl aus der Maschine entfernt wird, ist es eventuell möglich. Dort werden aber auch andere Waren eingelagert. Da aber solche Lagerstätten meist überwacht und mit Klimaanlage ausgerüstet werden, denke ich, das wird sicher teuer werden, auf längere Zeit gesehen. In vielen Städten gibt es Sammelgaragen für Motorräder und Oldtimer-Fahrzeuge. Frage dort mal nach. Die einfachste Lösung wäre, bei einem Bekannten das Motorrad gegen eine kleine Gebühr einzustellen. In Zeitungen suchen oft auch Garagenbesitzer nach solch einem Nebenverdienst. Oder annonciere doch selber. Ich denke dies wird billiger. Gruß Bonny2

War wieder einmal zu spät. Das es spezielle Boxen für Motorräder in Selfstorage gibt, wusste ich noch nicht. Dann folge natürlich auch den guten Rat von NinjaZX10. Gruß Bonny2

0

Hallo Bonny2!

Habe kürzlich einen Flyer bekommen, ab 38 Euro pro Monat gibts da Lagerräume. War auf der Webseite, dort geben sie aber keine Infos zu Preis pro m^2. Es steht, man könne fast alles darin Lagern. Nun muss man allerdings noch klären, ob das vom Stahltank geschützte Benzin als Gefahr gilt! Hab dort heute angerufen, kurz vor geschäftsschluss. Aufgelegt. Ich hätte schon einige Bekannte mit Garage, wo ich kostenlos das Bike abstellen könnte. Ich will aber nicht, dass mein Bike jemandem im weg steht, und dieser dann noch verantwortlich gemacht wird wenn's mal irgendwas damit passiert... Möchte es nächsten Winter 4-5 Monate lagern. Hab jetzt die Erfahrung "Winterfaren" gemacht. Nachdem ich fast 4000km im Winter abgefahren habe (dh haufenweise Geld verschleudert) bei -5° bis sich Eis unten am Helm gebildet hat, verzichte ich lieber. Denn spass hats nicht gemacht. So spare ich besser 5 Monate Reifen, Servicegeld und Sprit, schone das Moped vom Salz und kann im Sommer umso mehr fahren! ;)

0

Hallo marcb90. -- 38 Euro im Monat wäre ein sehr guter Preis. Garagen sind, zu mindest in Berlin, meist viel teurer. Ich wünsche Dir viel Glück. Ich habe zwar kein Saisonkennzeichen, fahre aber im Winter sehr, sehr selten. Dick angezogen auf einen Chopper, --- kalten Reifen, die rutschen, --- Autofahrer, die nicht mit einem Motorrad rechnen ist nicht so mein Ding und mir auch zu gefährlich. Pssst, Wenn Du es nicht weitersagst: Manchmal, wenn ich einen guten Motorrad- oder Tourenfilm gesehen habe, schleiche ich mich in meine Garage, setze mich auf meinen Bike und träume. Ich fühle mich nicht senil, zudem es in meinen Bekanntenkreis einige (auch jüngere) es auch so machen. Es spricht nur kaum einer darüber. Gruß Bonny2

Ups, sollte eigentlich ein Kommentar werden.

0
@Bonny2

Ein "Saisonkennzeichen" gibt es soviel ich weiss in der Schweiz nicht. Zudem müsste ich den Versicherungsvertrag abändern, damit ich das Schild entfernen und abgeben darf. Glücklicherweise gäbe es so ein Selfstorage hier ganz in der Nähe. So kann ich, wenn ich lust dazu habe wie du sagst hingehen, angucken, abstauben und wenns mal schönes Wetter ist eine Ausfahrt machen. Auf diese Weise müsste ich nicht zwingend die "Einlagerungscheckliste" durchführen. Ich hatte letzten Winter vor allem das Problem, dass mir die Hände taub geworden sind! Und fürs restliche "warmhalten": 2 Hosen übereinander, Kurzärmliges- Langärmliges T-Shirt Pullover, Nierenschutz, Winterfutter, Jacke, Halstuch, Schal.... Ich sah aus wie ein Schneeball. Momentan lagere ich es in einer Kammer in Vaters Geschäft. Steht da in einer Art Glasvitrine. Muss dort allerdings jeden Morgen früh rausgeholt werden. Manchmal gehe ich mitten in der Nacht dort rein (Hab absichtlich noch die Gläser überdeckt) und fang in den 3 Quadratmetern an zu Spielen. Schlüssel rein, es wird Hell, dann durch alle Anzeigen durchblättern, Motor an, alles intensiv betrachten ;)... In so einem Moment hab ich den Entschluss gefasst, im Winter nicht mehr zu fahren. Wie du sagst; das ganze endet bloss noch in einem Unfall...

0
@marcb90

Lieber marcb, und die Leute nennen Dich seit dem Tag nur noch "TEDDY" ;-))

0
@marcb90

Ein Außenstehender kann sich so etwas kaum vorstellen (leider). Wenn jemand solch eine Liebe zu seinem Hobby entwickelt, dabei ist es egal, ob es sich um ein Bike, Modelleisenbahn u.s.w. handelt, kann man es nur bewundern. Auch wenn es „nur Sachwerte“ sind, es zeigt aber, dass der Mensch eine Seele hat. Bei einem Unfall an der Spinnerbrücke vor 2 Jahren haben mehrere Motorräder erheblichen Schaden genommen (Motorrad fiel um, Kettenreaktion). Ich habe dort „Hardbiker“ gesehen, die geweint haben. – Gruß Bonny2

0

bei fast allen guten Selfstorage Anbietern gibt es eine spezielle Box nur für Motorräder

Was möchtest Du wissen?