Kann eine Batterie im Winter in der Garage platzen ?

2 Antworten

Hallo laubfrosch!

Ein Blei-Säure-Akku enthält Schwefelsäure. Diese hat im vollgeladenen Zustand eie Dichte von ca (je nach Umgebungstemparatur) 1,30 g/qcm; einen Gefrierpunkt grob zw. -60 bis-70 Grad Celsius. Im (normal!) entladenen Zustand ist die Dichte nur noch ca 1,14 g/qcm und der Gefrierpunkt immer noch bei um die -25 Grad Celsius. Ob diese Temparaturen erreicht wurden, kannstDu am besten abschäzen. Wenn die Batterie in der Tiefenentladephase ist (also noch tiefer entladen) ist die Dichte noch geringer, und der Gefrierpunkt noch höher, im Exremfall hast du nur noch Wasser in der Batterie (die Schwefel-Ionen sind dann in bzw.an den Platen gebunden) und nen Gefrirpunkt von 0 Grad Celsus.Ob die Baterie dann platzt ist egal, weil sie dann chemnisch sowieso tot ist ;)

Ich vermute das die Batterie nicht besonders geladen war und der Säurestand sehr niedrig. Deine Garage ist wahrscheinlich nicht beheizt und bei Minus 10-15 Grad gibt es auch entsprechende Minusgrade in der Garage, dabei kann eine nicht geladene Batterie einfrieren. Das heisst das Batteriewasser gefriert und das Batteriegehäuse kann platzen. Gruß hojo.

Motorrad Springt einfach nicht mehr an... Batterie kaputt? und frage zum Reifen, cbr 125

Hey, also prob. ist habe mir vor ein paar tagen eine cbr 125 r gekauft und lief bei der testfahrt auch noch. Der Typ meinte Batterie und Reifen sind neu. Dann stand die cbr hier in der Garage wollte anlassen und kam, nichts, knatterte anfangs nur und das wars. Dann hat mein dad die Batterie 10std. lang aufladen lassen. Bin heute gerade mal ca 2km gefahren. Dannach abgestellt und noch mal los gefahren. Bin nem Kumpel begegnet und hab angehalten. Beim Anhalten ging die Maschine aus und bekam sie nicht mehr an.. Dann erstmal schön wieder knapp 1km Bergauf schieben -.- . Jetzt knattert sie garnicht mehr, licht geht nur noch leich an aber springt nicht an. Obwohl die Batterie mit passendem Ladegerät 10std aufgeladen wurde. Ist sie villeicht kaputt oder so? Und nun zum Reifen. Vorne der Reifen ist so groß das wenn ich das bike aus der garage zur straße schiebe es die ganze zeit an das Schutzblech kommt und so komisch rappelt. Kann man villeicht das Schutzblech höher stellen? wenn ja wie? Oder was für Reifen würdet ihr mir ansonsten für die cbr 125r empfehlen? lg Bloody

...zur Frage

WIe Tank ohne Benzin überwintern?

Hallo.. Im Winter werde ich mein Motorrad in den Keller eines Mehrfamilienhauses stellen. Mit dem Vermieter ist das geklärt, ich habe also die Erlaubnis dazu, wenn:

a) ich die Batterie ausbaue und b) kein Benzin mehr im Tank ist.

So, jetzt die Frage: Ich habe einen normalen Tank aus Metall, der natürlich zu Rosten neigt.

Was mache ich am besten mit dem Tank, wenn das Benzin draußen ist? Habe keine Lust nächstes Jahr eine Gießkanne zu haben. Was kann ich stattdessen einfüllen, damit er nicht rostet? Irgendein Öl? Ein Kumpel meinte Sonnenblumenöl.... ich weß aber nicht ob das ernst gemeint war ;-)

...zur Frage

Schadet Benzin dem Lack?

Am Sonntag ist mir etwas Benzin aus dem Einfüllstutzen übergelaufen. Habe zu voll getankt und in der Sonne dehnte es sich aus. Eigentlich kein Problem, Lappen raus und weg gewischt. Bei meinen Freunden kam aber die Frage auf, was passiert, wenn man es nicht bemerkt oder nicht wegwischt. Es ging darum, dass einige den Tank „vollknallen“ bis geht nicht mehr und dann das Bike in die Garage zum „Überwintern“ abstellen. Das Benzin verdunstet zwar, aber es soll eine matte Stelle bleiben. Was passiert damit im Frühjahr? Bekommt man die mit „normalem Putzen“ weg, oder fressen sich die Benzinrückstände in den Lack ein? Gruß Bonny

...zur Frage

Suzuki Bandit einwintern?

Hallo zusammen!

Ich will mein heissgeliebtes Bike morgen in den wohlverdienten Winterschlaf schicken… jetzt habe ich aber noch ein paar Punkte gefunden, welche mich verwirren.

Ich habe keine Garage darum werde ich es draussen überwintern… ich habe einen Zentralständer, eine Abdeckplane und eine Ladestation für die Batterie, also dies ist alles schon erledigt.

Hier noch ein Kurzer überblick was für ein Motorrad ich überhaupt habe…

Modell: Suzuki GSF650A Bandit

1. Inverkehrsetzung: 2007 (ich nehme mal an das Baujahr ist auch iwo 2007..?)

Ich habe vor ca. 2 Wochen einen Kompletten 10'000km Service gemacht, also neue Bremmsbeläge, neue Dichtungen, kompletter Flüssigkeitwechsel, Zündkerzen… etc.

Jetzt meine Fragen sind die Folgenden (Ich habe die Infos aus dem Schrauber-Handbuch von Louis):

1. Gibt es in meinem Bike Flüssigkeiten, welche gefrieren können über den Winter hinweg?

2. Es sagt mir, dass ich ein Korrisionsschutzspray brauche… mein Bike steht aber nicht an der Strasse, sondern vorm Haus.

3. Sie meinen, ich solle die Schwimmerkammer des Vergasers entleeren... Muss ich das wirklich machen?) Ich habe nur null Plan wie das geht...)

4. Auch soll ich den Benzinhahn auf «Off» stellen... und iwo habe ich gehört, dass ich das Laufen lassen soll bis das Benzin aus den Schläuchen ist.

Falls Ihr noch mehr Infos braucht um meine Fragen zu beantworten, schreibt es einfach mit in den Kommi… auch will ich mich im vor raus schonmal bedanken fürs durchlesen und für die Hilfe! :D

Ich habe das Bike erst seit einem Jahr aber will so viel wie möglich selbst machen aber leider bin ich ein kompletter Noop!! (Wie man merkt…)

Also Danke nochmal und eine hoffentlich Kurze Wintersaison! ;D

...zur Frage

Bike keine 4 Wochen alt - schon Rost?

Hallo zusammen,

ich habe am WE mit Entsetzen festgestellt, dass meine neue CBF600S jetzt schon Rost hat - im Bereich der Fussbremse die Abdeckung des Abgaskrümmers und die Fussbremse selbst. Ich würde es ja verstehen, wenn wir Winter hätten und/oder das Motorrad mehrere Monate alt wäre, aber nach 3 Wochen, von denen das Motorrad eine Woche komplett in der Garage gestanden hat? Das sind zwar jetzt alles keine tragenden Teile, aber wenn DIE schon rosten, wie sieht's dann an wichtigen Stellen aus?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ist das ein Garantiefall? Nächste Woche ist eh die erste Inspektion, da werde ich den HH darauf hinweisen, aber vielleicht hat ja einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann schonmal was sagen...

Danke im Voraus! Gruß Dmitri

...zur Frage

Warum springt mein Motorrad nicht an?

Im Herbst kommt wöchentlich die Frage was man tun muss, um das Moped winterfest zu machen. Wird fast immer ausführlich und mühevoll beantwortet. "Stöbern" quillt fast über vor diesen Fragen und Antworten. ------

Im Frühjahr kommt dann meist von denselben Fragestellern vom Herbst die Frage: "Warum springt mein Moped nicht an".

Denkt ihr wir antworten bewusst falsch, weil wir nur wollen dass Eure Motorräder über den Winter Schäden nehmen sollen?

Was haben wir Euch getan dass ihr fragt, uns aber bei den Antworten nicht für voll nehmt?

Meine ehrliche Meinung: Die, die nur mal fragen und die vielen Ratschläge nicht einmal ausprobieren, wünsche ich, dass diese Motorräder erst im Oktober wieder anspringen.

Zur Info: Ich habe heute die geladene Batterie eingebaut und nach dreimaligem Betätigen des Starters ist die sofort angesprungen. Warum? Weil ich weiß wie man ein Motorrad "überwintern" lässt. Steht hier etliche Male beschrieben. --- Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?