Darf man sein Motorrad bei einem Kraftrad-Verbotsschild durch die Gasse schieben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja klar darf man Schieben und das wenn der Motor aus ist, denn schieben ist ja nicht fahren,

denn denen geht es ja ums laut sein und das ist ein Motorrad nun mal aber wenn der Motor nicht läuft dann ist der ja leise :)

Solange der Motor aus ist und du tatsächlich schiebst, dürfte wohl nichts dagegen sprechen. Ein Fahrrad darf ich ja auch in der Fußgängerzone neben mir herschieben, obwohl die EInfahrt verboten ist, wobei hier das Wörtchen "fahren" wohl entscheidend ist.

Wenn`s bergab geht,darfst du mit Motor aus sogar draufsitzen und rollen.Definition Kraftfahrzeug: Durch Maschinenkraft bewegtes, nicht an Schienen gebundenes Landfahrzeug.

Bonny2 23.11.2009, 16:46

Hallo Ulrich. Das muss doch einem guten Fahrlehrer sehr schmerzen, solche Fragen zu beantworten. Da stellt man sich die Frage, wie manche zu einem Führerschein gekommen sind (gibt es die vielleicht schon bei Aldi?).

:-))) Gruß Bonny

0
ulrich 23.11.2009, 16:55
@Bonny2

Wer sein Rad liebt,der schiebt-auf einem guten Moped würde mir kein Umweg zu weit sein !

0

schieben ja, wenn Motor aus. Aber manche Sträßchen sind so schmal, dass vielleicht das Schild auch wegen der Beengung und dem eventuellen nicht Ausweichen können aufgestellt wird.

Diese Frage hatten wir kürzlich schon einmal. Unter "Tipps, Rechtsprechung" findest Du von mir die entsprechenden Urteile hierzu. Das Verkehrszeichen 260 verbietet lediglich das Durchfahren. Schieben darfst Du. Siehe http://www.motorradfrage.net/tipp/rechtsprechung

jepp geht nur um Motorisiertes fahren bei dem Verbotsschild

Was möchtest Du wissen?