Bringt eine kürzere Übersetzung "mehr Leistung"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also an einer übersetztung würde ich nur rumm tüfteln wenn ich irgend wo auf abgesperten rennstrecken fahren würde oder wenn ich ein bisschen schneller fahren will.

kürzere übersetztung = besser beschleunigung kleinere endgeschwindigkeit

lägere übersetztung = das beschleunigen dauert etwas langer und du hast eine höhere endgeschwindigkeit

Das kannst du dir so vorstellen, als würdest du statt im 2.ten Gang, im 1.ten Gang anfahren. Genau das macht eine kürzere Übersetzung.

Erreichst du entweder durch ein kleineres Ritzel, oder ein größeres Kettenrad.

Das kostet aber Endgeschwindigkeit!

Durch die Abgas- und Geräuschvorschriften wurde in der Vergaserepoche häufig zu langen Übersetzungen tendiert. Mittlerweile wird das über das Mapping manipuliert.

Eine kürzere Übersetzung bringt bei einem Motorrad keine Mehrleistung sondern versetzt es eher in einen besser fahrbaren Zustand sofern Du ein nach den Abgas- und Geräusch-Vorschriften "behandeltes Motorrad" hast.

Die geringere Endgeschwindigkeit ist zumindest für mich kein Argument. Ich will Fahrbarkeit auf der Landstrasse ... und da liegen i.d.R. eher weniger Geschwindigkeiten von über 200 Km/H an ;-)

Beachte aber bei der Wahl der Übersetzung die Legalität! Wir haben hier dazu Einiges geschrieben...

Was möchtest Du wissen?