Wie frei muss sich das Vorderrad drehen lassen ?

2 Antworten

Sehr frei !!!!  Was ist das für eine Mühle? Hat die eine Festsattel - oder eine Schwimmsattelbremse? Festsattelbremsen schleifen meistens leicht mit und bremsen das Rad etwas ab. Schwimmsattelbremsen, wenn sie intakt und leichtgängig sind, dürften nicht schleifen. Das Rad sollte sich daher ganz frei drehen, will sagen, es muss mehrere Runden drehen.

Hört sich nach Bremse und nicht nach Radlager an. Zur Sicherheit wie McDrive sagt Lagerspiel durch seitgliches Belasten des Rades prüfen. Wahrscheinlich sind Deine Bremskolben schon schwergängig. Bau mal die Bremskolben aus und schleif sie mit 2000er Schleifpapier (nass)wieder ganz sauber. Die Kolbendichtungen mit dem richtigen Fett schmieren, dann lä´t sich das Rad bestimmt wider leichter drehen.

12

Hallo Pongi ! Morgen werdich McDrives Rat befolgen. Wenn sich dann rausstellt, dass die Bremse Schuld ist, werd ich mir neues Schleifpapier besorgen ;) Danke für den Tip ! Gruß

0

Darf ich Radschrauben von Alu-Felgen für Stahlfelgen verwenden?

Betrifft mein Auto.. geht das?

...zur Frage

wie muss das Vorderrad/Lenker bei Schräglage stehen?

Hallo,

habe mir eine KTM superduke R gekauft, dabei ist mir aufgefallen, dass sich das Vorderrad/Lenker bei Linkskurven leicht zur Kurveninnenseite neigt.

Das selbe Spiel auch rechts.

Und jetzt ist meine frage; ist es sinnvoller, dieses mit "Kraft/ Gefühl" zu korrigieren, damit das Rad/Lenker gerade laufen, wie das Hinterrad,

oder ist die Bewegung des Reifens/Lenkers zur Kurveninnenseite "normal" und habe dadurch vielleicht mehr Haftung ?

Und wenn ja/nein würde mich interessieren wieso genau.

Habe sonst gar nichts zu diesem Thema gefunden, und bei meinen Freunden/Motorradkollegen gehen die Meinungen auch etwas auseinander.

Vielen Dank schon mal im Voraus,

Chirs.

...zur Frage

Hülse zwischen Radlager – Spiel normal?

Hallo! Ich habe beim Prüfen der Radlager am Hinterrad gemerkt, dass die Hülse zwischen den zwei Radlagern, die wohl die Innenringe festlegen soll, ziemlich viel Spiel hat, sie sich also um einige Millimeter auf jeder Seite herunterdrücken lässt und beim Prüfen der Radlager mitdreht und somit die Drehung erschwert, sodass ich nicht genau weiß, wie gut die Lager noch laufen. Ist das normal? Wenn ja, wie prüft ihr die Lager, ohne sie auszubauen, wenn durch die Hülse auch das andere Lager mitdreht und dann die Drehung sehr schwer von statten geht?

...zur Frage

Wieso lassen sich die Gabelstandrohre drehen ?

Hallo ! Hier http://www.motorradfrage.net/frage/wie-frei-muss-sich-das-vorderrad-drehen-lassen habe ich mich über ein schwerlich drehendes Vorderrad gewundert. Ich habe es daraufhin ausgebaut, um die Lager genauer prüfen zu können. Scheinbar sind diese und deren Lauf in Ordnung. Nach dem Ausbau ist mir allerdings aufgefallen, dass sich die Gabelstandrohre einfach so drehen lassen (wie gesagt, bei ausgebautem Vorderrad). Ich wollte mal fragen, ob das normal ist ? Dachte die wären - sozusagen in X-Richtung - irgendwie fixiert ? Oder liege ich da falsch ? Ist das normal ? Merci !

Gruß Cebele

...zur Frage

Motorradreifen spezielle Variante "G" bei Vorderrad?

Es gibt einen Vorderreifen Dunlop mit der Bezeichnung D404 F 120/90-17 "Variante G" bzw. ohne diese Variante - was bedeutet das bzw. was ist der Unterschied zw. beiden?

Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?