Braucht ein Oldtimer ein Bremslicht, auch wenn es nicht dem Originalzustand entspricht?

2 Antworten

Ich würde trotzdem nicht darauf verzichten, der Verkehr hat sich seit damals ein wenig verdichtet:)

Suzuki DR650 oder Honda NX650 Dominator?

Hey, bin momentan auf der Suche nach einer günstigen Dual-Sport. Bin auf die Dr (SP44) und NX gestoßen, weil sie beide um die 1000€ (NX650) bis 1500 (DR650 SP44)€ zu bekommen sind.

Bin mir aber noch unschlüssig, welche ich nun lieber möchte. Die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig, vorallem vom Motor (Da ich noch nie an einen Motor gearbeitet habe und mir das momentan noch nicht zutraue. Alles andere wäre Ok dran zu arbeiten)

----------------------------------------------------------------

Hab gehört der Motor von der Dominator soll robuster sein (~70000km+ Motorrevision), bei der DR kann es schon nach 40000km der Fall sein :/

Optisch gefällt mir die DR natürlich besser, aber um die Funktionalität kommt es ja drauf an ^^

-----------------------------------------------------------------

Was ich mir vorstellen könnte, dass bei der Dominator die Ersatzteile teuer sind. Bei der DR kann man gebraucht auf Ebay Sachen kaufen, bei der Domi ist da relativ wenig verfügbar (Ersatzteile gibts neu trotzdem, hab schon geschaut).

Vor allem in einer Auslandtour kann ich mir vorstellen, dass man Teile für die Domi schwerer bekommt.

Im Endeffekt weiß ich nicht, welche billiger kommt :/ + Welche mehr Spaß On-/Offroad macht.

-------------------------------------------------------------

Andere Vorschläge sind gerne gesehen. Suche:

  • Motor soll tourentauglich sein/Robust
  • Dual-Sport Setup
  • nicht all zu hoch (bin 1,70m DR und NX würde ich mit den Zehen auf den Boden kommen :D) (sprich TT600 wär z.B. zu hoch)
  • Ersatzteile verfügbar
  • Sollte nicht über 2000€ kosten

Anderes Moped, das ich mir noch vorstellen kann wäre die XT600. Leider ist die aber meist "meiner Meinung" überteuert, da es momentan so wenige zu verkaufen gibt.

(ist bei der DR und NX nicht anders, aber da gibts schon die ein oder anderen Deals, die ich gesehen habe)

...zur Frage

Was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? (2V statt 12V)?

Hallo,

ich hatte meine 12V Motorradbatterie (Bild anbei) über den Winter an diesem Ladegerät (Ladespannungen 2, 6, 12V möglich) bei 12V Ladespannung angeschlossen: https://goo.gl/LV8Aay

Das mache ich schon seit drei Jahren so und bisher gab es nie Probleme. Leider ist es mir dieses Jahr passiert, dass ich nach einem Umzug während des Winters wahrscheinlich beim erneuten Anstecken des Laders die Ladespannung aus Versehen auf 2V verstellt habe. Als ich letztens die Batterie einbauen wollte ging dann auch gar nix (nicht mal ein Klacken oder so). Hab die Batterie nun seit drei Tagen bei 12V Ladestrom wieder am Gerät und zumindest leuchtet die Ladelampe noch grün. Das Gerät lädt mit 0,3A/h weswegen das Laden wohl etwas dauern kann aber 3 Tage kommen mir doch ungewöhnlich vor. Daher meine Frage, ob ihr meint, dass die Batterie ggf. durch das Laden mit dem falschen Ladestrom kaputt gegangen sein könnte bzw. sich tiefenentladen hat? Sprich, was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? Oder, falls sich die Batterie einfach nur entladen hat, ob das Gerät ggf. zu schwach ist, um die Batterie wieder zu laden (soll eigtl. eher zur Spannungserhaltung dienen aber laut Rezensionen laden viele ihre leeren Batterien damit auch wieder voll)? Selbst wenn sich die Batterie wieder laden lässt wäre es interessant zu wissen, ob sie trotzdem Schaden genommen haben könnte. Nicht, dass ich sie einbaue, denke sie funktioniert und wenn ich dann auswärts parke und dann wieder starten möchte, schmiert sie mir wieder ab...?

Vielen Dank!

...zur Frage

Überholverbot, wofür gilt es?

Also erstmal hi,

mich hats heute am Kesselberg erwischt. Ziemlich dumm gelaufen, ich wusste noch, dass man im Überholverbot Motorräder überholen darf. Ich habe dummerweise ein Trike überholt (braucht man ja jetzt auch motorradführerschein zu)...

Hinter mir natürlich provida-fahrzeug ... Tja Kack ins Essen sag ich mal... Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, ich habe nicht so nach hinten in den Spiegel geschaut, weil ich meinen Rucksack aus versehen am Anfang der Strecke nach eienr Pause hab stehen lassen und schnell wieder zurückwollte, damit den keiner klaut. Nun ja, ich war trotzdem zu langsam, Rucksack und Inhalt weg grml, zum Glück kein Geld, Schlüssel oder Papiere drin gewesen. (Wobei die Filmchen ja eine sehr geile Auslösung haben... vielleicht buche ich mir mal so eine ProVida-Streife, GoProKamera ist NICHTS dagegen :D)

Nunja, die zwei Rennleiter waren sehr nett und haben mir den halben Tarif gemacht, ich verbuche es als Lehrgeld... Zitat zum Kennzeichen: "Wir sind mal nicht päpstlicher als der Papst, fahren ja selbst Motorrad, schaut ja auch scheiße aus so senkrecht :D. Ach ja, und noch ein Tipp, vorm TÜV den Reflektor schnell montieren" Da weder sie noch ich wussten, wo an meinem Slip-On die E-Nummer ist, war dann auch erstmal 5 Minuten lustiges Suchen angesagt ;) War eh meine letzte Runde, der Platzverweis war mir daher recjt schnuppe...

Jetzt aber meine Frage: Bis zu welcher Spurbreite darf man andere Fahrzeuge im Überholverbot überholen? Motorräder darf man ja überholen, wie schaut das mit den komischen 3-Rad-Rollern aus (sind doch eigentlich auch 2-spurig) und mit Motorrädern mit Beiwagen, und mit den kleinen Piaggio Kastenwägen?

Gibt es eine Grenze der Spurweite, oder darf man generell nichts zweispuriges überholen?

Wäre gut wenn mir mal jemand Klarheit geben könnte, im Internet findet man auch nur Geschwafel, der eine sagt das, der andere das, und meinen Anwalt möchte ich jetzt nicht mehr aus dem Bett sprengen :D

Langer Text und Liebe Grüße

Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?