Bordsteckdose direkt mit an die Batterie anklemmen?

2 Antworten

Meine "Spezial-Steckdose" nur für Navi und Radio habe ich über eine Sicherung direkt angeschlossen. Mit "Spezialsteckdose" meine ich eine Chinch-Kupplung. Die ist klein und vorne am Tank befestigt. Fällt nicht auf. Ein Gumminippel verhindert, dass Wasser rein läuft wenn die Buchse nicht in Betreib ist. Mit selbstgebauten Adaptern habe ich auch die Möglichkeit einen "Zigarettenanzünder-Stecker" und einige andere Steckerarten anzupassen. Nebenbei, solche Chinchstecker vertragen bis zu 6A. Gruß Bonny

Habe ich direkt angeschlossen.

Habe eine Bordsteckdose 2 Jahre benutzt,doch nun brennt mir immer die Sicherung von Navi Lader durch

Ich habe seit 2 Jahren eine Bordstckdose an meinem Roller,und habe damit mein Navi mit Strom versorgt.Seit einer woche brent mir immer die Sichrung vom Ladekabel durch,oder das ganze Lademodul ist hin wenn ich das eine ander Sicherung verwendet habe,woran kan das liegen?

...zur Frage

Kawa stinkt nach Sprit und geht nicht an?

Hallo, meine Kawasaki ER 5 hatte nun schon einige Probleme, erst war die Batterie hin, dann wechselte ich diese aus. Trotz neuer Batterie ging die Maschine nur einmal direkt nach dem Wechsel an, 3 Tage später ging nichts mehr. In der Werkstatt sagten Sie mir nun als ich die Maschine heute abgeholt habe, die Batterie sei defekt gewesen. Sie haben TÜV und Au mit gemacht und eine neue Batterie eingebaut. Ich war guter Hoffnung, dass nun alles gut ist. Bin heim gefahren und habe schon daheim gemerkt, dass die Maschine extrem nach Benzin stinkt. Wollte sie nun grade anmachen - nichts geht, nicht mit Joke, nicht mit gutem Zureden ....kann jemand n Tipp geben? Warum stinkt die Maschine so und was ist da los ?

...zur Frage

Piaggio Hexagon 150 - Startschwierigkeiten

Hallo,

habe mir zusätzlich zu meiner 1100er Virago noch einen Roller für die Stadt gekauft. Eine 150er "Hexe". Schaut noch gut aus, hat aber ein Problem: Wenn sie etwas länger gestanden ist, springt sie über den E-Starter nicht an. Komischerweise ist sie dann mit dem Kickstarter schnell angesprungen. Nach einigen Kilometern geht dann auch der Elektrostarter wieder.... bis er nach einigen Tagen wieder aussetzt. Die Batterie wurde getestet, ist o.k.! Ob es evtl. an der Benzinpumpe liegt?

Kennt jemand dieses Problem und kann mir weiterhelfen? Da mein "Mädchen" Bj 1996 ist, habe ich natürlich außerdem Schwierigkeiten, eine Werkstatt zu finden, in der sich noch jemand mit der Piaggio Hexagon 150 auskennt.

Wäre lieb, wenn mir jemand helfen könnte!

...zur Frage

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?