Bieten Einarmschwingen einen echten Vorteil?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sehe neben den von Dir genannten Vorteilen beim Radausbau eigentlich keine weiteren Vorteile. Für mich ist das eine rein optische Sache. Das Aufbocken ist mit einem speziellen Montage-Ständer für Einarmschwingen übrigens kein Problem. Davon abgesehen gibt es auch Montage-Ständer, die am Schwingendrehpunkt oder auch am Rahmen angesetzt werden können. Das Thema ist also problemlos zu lösen.

Die Frage ist, wie Du "deutlich" definierst. Eine Gewichtsersparnis von 2 KG im Vergleich zur herkömmlichen Schwinge sollte schon machbar sein. Abgesehen vom deutlich einfacheren Radaus -Einbau ist es die erhöhte Torsionssteifigkeit, die 50% betragen kann. Und wenn ein filigranes Gussrad oder gar ein gescmiedetes Rad an einer Einarmschwinge geführt wird (a la Ducati / MV Agusta), dann sieht die Sache auch optisch lecker aus. :-)

Die Sache mit dem Gewicht kann ich so nicht bestätigen... die Schwingen, die ich bisher in der Hand hatte bestätigen eher das Gegenteil... eine Einarmschwinge ist eher schwerer...

0
@kobaia

Und auch wenn nicht: was bringt eine Gewichtsersparnis, wenn der Fahrer 120 kg wiegt? Eben - nichts! Aber damit ist gut Geld zu verdienen, wie ich mir gut vorstellen kann.

0
@badboybike

Badboy... es ist die Summe aller Komponenten... sonst kriegt man einen Sportler kaum auf eine Gewichtsersparniss von 30-70 (!!) KG... meist sitzen da aber auch keine fetten Kerle drauf... und die merken das!!!

Mir ist das nicht ganz so wichtig... bin auch eher "fett"... aber Geld in die Hand zu nehmen für ne Einarmschwinge, die für mich subjektiv nix bringt... da ess ich lieber nen nettes Steak :-) ... und gönn meiner Kiste mal nen frisches Glas Öl ;-)

1

Also optisch ist unser Gehirn/Auge aus biologischen Gründen auf Symmetrie getrimmt. Was symmetrisch ist, wird als schön wahrgenommen! Daher finde ich Einarmschwinge und Auspuff nur auf einer Seite total hässlich, insbesondere von hinten betrachtet. Wieso die Torsionsfestigkeit bei einfacher Abstützung grösser sein soll???Torsionsfestigkeit ist bei 2-facher Abstützung logischerweise auch besser. Siehe auch Moto GP Maschinen, wo sogar die DUCATI ausnahmsweise eine Doppelarmschwinge hat!!!

Was ist genau der Vorteil von Stahlflex und wie entscheidend ist dieser?

...zur Frage

Haben getrennte Getriebe wie bei alten Triumphs einen technischen Vorteil?

Außer, dass man bei Reparaturen schneller das Getriebe ausbauen kann? Ein getrenntes Getriebe ist ja eigentlich eine aufwändigere Konstruktion, gab es die weil die auch Vorteile bietet?

...zur Frage

Ist eine Hartlotverbindung genau so stabil wie eine geschweißte?

Hallo zusammen, habe als Neuer direkt mal eine Frage...:-): Ich habe gelesen, dass früher die englischen Stahlrohrrahmen z.T. hartgelötet wurden, z.B. bei Rickman. Ist dieses Verfahren genau so stabil wie eine Schweißung? Und: Welchen Vorteil bietet diese Art der Verarbeitung?

...zur Frage

2 Fragen zum Thema Kettenpflege

Moin,

seit ca. 2 Wochen zähle ich mich nun auch mit meiner neu erworbenen Honda NC700S mit Stolz zu den Bikern. Da ich in Sachen Technik nicht sonderlich viel Ahnung hab, wollt ich mal 2 Fragen zur Kettenpflege loswerden. Die Fragen hab ich zur besseren Lesbarkeit fett dargestellt. Zu meinen Fragen:

  1. Die Meinungen zu dem Thema, wann das Schmieren der Kette angesagt ist, gehen teilweise weit auseinander. Die häufigste jedoch ist, dass Schmieren erst dann angesagt ist, wenn die Kette von außen betrachtet einen silbrig glänzenden und beim Anfassen einen trockenen Eindruck macht. Das bedeutet also, dass Schmieren (noch) nicht nötig ist, wenn die Kette noch recht grau aussieht und man beim Anfassen fettige/schmierige Finger bekommt. Laut diesem Tipp ist meine Kette also noch nicht reif für eine Schmierung, denn sie sorgt bei mir noch für fettige Finger und von Glanz ist noch keine Spur, allerdings fahre ich das Moped schon ca. 920 km. Kann es also sein, dass eine Kette, je nach Fahrstil, auch nach über 900 km noch nich reif für Kettenfett ist? Auch für mich als Neuling kommt diese Zeitspanne ein bißchen zu lang vor. Dazu muss ich noch sagen, dass ich jetzt nicht der große Raser bin, also nicht ständig mit Dauer-über-100 auf der Landstraße unterwegs bin.

  2. Kann ich zum Schmieren auch voll- oder teilsynthetisches Sägekettenhaftöl verwenden? Ich habe von Einigen gehört, dass es ebenfalls sehr gute Schmiereigenschaften hat, mit dem Vorteil, dass es leichter als herkömmliches Kettenfett abzuwischen ist, wenn es auf die Felge oder Verkleidung spritzen sollte. Der einzige Nachteil ist, dass die Kette ca. alle 300 km gereinigt und anschließend neu eingefettet bzw. eingeschmiert werden muss, aber das nimm ich zur Pflege und Wartung meines Mopeds gerne in Kauf. Wie ist eure Meinung dazu?

Danke schon mal im voraus für eure Kommentare und falls ich bei meinem Fragenstil noch etwas ändern sollte, könnt ihr mir gerne paar Tipps geben. Bin noch neu in der frage.net-Community :-).

MFG

...zur Frage

Bringt eine Windschilderhöhung auch Nachteile ?

Besonders für längere Anfahrten auf der Autobahn wünsche ich mir das manchmal. Allerdings möchte ich da kein festes sondern nach Möglichkeit eine Art Aufsatz den ich beliebig verwenden kann. Gibt es so was und verändere ich damit die grundsätzlichen Fahreigenschaften meines Motorrades ?

...zur Frage

Welchen Vorteil haben vom Motor getrennte Getriebe?

Ein Freund hat mir erklärt, dass es vor allem bei älteren Motorrädern und z.B. bei Harley üblich ist, dass das Getriebegehäuse vom Motor getrennt ist – Anders als bei den meisten modernen Bikes mit einem Block. Kann mir jemand erklären, was der Vorteil ist, die beiden Maschinenteile zusammen zu legen und wieso das Harley z.B. nicht tut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?