Auspuff eintragen lassen?

1 Antwort

Ich weiß nicht wie hoch die Toleranz bei einer TÜV Messung sein darf, ich habe da mal was von bis zu 5dB Abweichung nach oben je nach Messart gelesen.

Also, anrufen beim TÜV!

Aber: Angenommen die Lautstärke passt noch gerade so. Ein Jahr weiter sind diverse Dämmmaterialien im Auspuff verbrannt und das Teil liegt nun außerhalb dieser Toleranz.

Dann bist du wieder beim Thema "zu laut", trotz E-Nummer und Eintragung und du darfst wieder bei einer Kontrolle zittern und erneut eine Geräuschmessung auf deine Kosten beim TÜV durchführen lassen.

Oder du kaufst öfters das Zeugs und packst den Auspuff damit voll: https://www.louis.de/artikel/silent-sport-auspuffwolle/10027021?filter_article_number=10027021&list=85cc0765a9b3825a6bd0e4de344e06cf

Soweit ich weiß, darf die Lautstärke nicht mehr als 5 Dezibel von der Eintragung abweichen. Der Auspuff wäre also 1 Dezibel zu viel. Hier kann die Polizei ein Auge bei der Kontrolle zu drücken, muss sie aber nicht.

Auch verändert sich die Lautstärke nochmals nachdem der Auspuff "eingefahren" wurde. Ich würde daher vom Kauf abraten.

Im schlimmsten Fall erlischt die Betriebserlaubnis des Motorrades

0

Was möchtest Du wissen?