An die Lederkombi Einteiler Fahrer :)

3 Antworten

Für die stadt 2 Teiler für längere Autobahnfahrten oder Landstraßen 1 heilige Lederkombis

Hehe stimmt, zum fahren auf einem Sportbike ist ein Einteiler immer noch am besten, der ist einfach winddichter und auch viel bequmer zu tragen.

Nur Unterwgs ist ein Einteiler echt unprakisch, wenn man zwischen durch im Biergarten RAst macht kann man leider nichts ablegen und man fühlt sich echt wie ein Gefangner drin, kann schon nervig sein, so die ganze Zeit rumlaufen zu müssen wenn man keine STraßenklamottne zum wechseln ist.

Da ist ein zweiteiler schon deutlich praktischer.

Ich selber fahre meist nur mit Ledereinteiler, weil die sehen viel cooler aus, und Leder gehört für mich auch mit zum motorradfahren.

Nicht nur als Frau hat man mit "Einteilern" so die Probleme. Ich trage als "typischer" Copperfahrer natürlich Jacke und Hose getrennt. Im Sommer bei hohen Temperaturen lache ich jedes Mal, wenn meine "Begleitungen" sich aus dem oberen Teil der Kombi "schälen" und die dann am Körper runter hängen lassen. Sieht nicht nur "komisch" aus, ist auch noch warm und unbequem. Ich dagegen ziehe "lässig" meine Jacke aus und hänge die über den Stuhl. Auch auf den manchmal sehr engen Toiletten grenzt das Ausziehen einer Kombi fast an einer "Verstehen sie Spaß" oder "Wetten dass?" - Episode. Mit Jacke und Hose kein Problem. ---

Falls es aber eine Kombi sein soll, dann darauf achten, dass man Hose und Jacke getrennt ausziehen kann, die dann mit einem "Reizverschluss" verbunden ist. Der sollte aber "Wasserfest überdacht" sein. Ist aber auch eine "Glaubensfrage". Freunde würden ihre Kombi trotz den Nachteilen niemals eintauschen. Die soll ja auch Vorteile haben, die mir aber bisher nicht bekannt sind. Gruß Bonny

Würde da mal gerne eine Fliege sein wie sich mancher aus einer Kombi quält :-)

0

Was möchtest Du wissen?