Probleme mit meiner Vmax Baujahr '93

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, hört sich an, daß Mäxchen nicht genug Sprit bekommt. Als 1. würde ich den Benzinfilter wechseln. Kostet ca. 10€. Dann kaufst Du einen guten Vergaserreiniger und schüttest die GANZE Flasche (Inhalt für 50liter) in den vollen Tank. Warmfahren und über Nacht einwirken lassen. Vergasermembranen wurden beim generalüberholten Vergaser sicherlich gewechselt. (davon gehe ich einmal aus - bei 1100€) (?!!?). Sollte der Benzinfilter komplett zu sein, hast Du Dreck/Rost im Tank. Diese billige Variante kann manchmal bis zu 3-4 Fahrten andauern, bis der gewünschte Erfolg eintritt. Eine andere Variante wäre, wenn der V-Booster (falls Du einen eingebaut hast) nicht richtig funktioniert. - aber natürlich "von der Ferne" schwer zu beurteilen. Was nützt mir eine Vergaserreinigung (ultraschall) oder eine Generalüberholung vom Vergaser, wenn vielleicht Dreck/Rost im Tank ist. Dann ist doch der Vergaser gleich wieder "zu". Frag den Generalüberholer das einmal. Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen. Gruß hj-austria

Motorrad frisch eingefahren...

Guten Abend :-) Ich habe gestern meine CBR 600 RR zur Erstinspektion abgegeben. Bis dato hatte sie 1020km auf dem Tacho. Bis 500km habe ich max. bis 6000u/min gedreht und bis 1000km max. bis 8000u/min Heute hab ich das Mopped abgeholt, und gleich mal nachgefragt ob das Motorrad jetzt schon fertig eingefahren ist. Der freundliche Mann meinte, dass ich ab jetzt uneingeschränkt fahren kann. Ist das Motorrad jetzt fertig eingefahren? Heute hatte ich ein schlechtes Gewissen nachdem ich mich an die 10000u/min rangetastet habe auch mal den Hahn weiter aufgedreht hatte. Ich hatte noch nie so eine Drehorgel, aber was ab 9000-10000u/min passiert gefällt mir gut :-)

Lieben Gruß und unfallfreie Fahrt tomasson05

...zur Frage

Startprobleme

Hallo, ich weiß, dass ich hier eigentlich an der falschen Stelle bin, aber leider fand ich kein anderes Forum das so niveauvoll ist wie dieses. Außerdem erhoffe ich mir eine zielführende Antwort, die ich bei anderen Seiten leider nicht erwarten konnte. Also nun zu meinen Problem. Ich besitze einen Yamaha Aerox Bj 2006 (50ccm) mit dem ich bis jetzt nur Probleme hatte. Zum ersten, wenn der Roller länger steht, springt er nicht mehr an. Er war bereits in 2 werkstätten (die mich um insgesamt 700€ erleichtert haben), leider ohne dauerhaften Erfolg. Angeblich wurde der Vergaser immer gereinigt und noch ein paar andere Kleinigkeiten die ich aber nicht weiß. Ein weiteres "kleines Problemchen" ist, dass ich im Sommer bei höheren Temperaturen nach ca. 10 km einfach stehen bleibe. Dann muss ich ca. 15 min warten bis ich die nächsten 10 km schaffe. Zu dem Problem konnte mir aber keiner helfen. Außerdem ist die Leistung zu Beginn gleich null. Damit meine ich, dass wenn ich den Roller starte und wegfahren möchte er kaum beschleunigt, sodass ich mit den Füßen "helfen" muss!

Wie gesagt, ich weiß das ich hier eigentlich falsch bin, aber ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand von euch weiterhelfen könnte.

Mit freundlichen Grüßen Melanie

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Vmax 2LT 1200 - Einlassrohr Wasserpumpe

Kann mir jemand sagen ob ich das Wasser ablassen muß, um das Wasserpumpen-Einlassrohr bzw. den Kühlwasserbogen (der vorne in das Wasserpumpengehäuse geht) zu demontieren. Dieses ist bei mir etwas undicht (einige Tropfen auf dem Boden nach jeder Fahrt) und braucht wohl einen neuer O-Ring. Schon mal besten Dank und viele Grüße

...zur Frage

Leistungslöcher im Drehzahlverlauf

Bei meiner GSF 650 SA aus 2005 habe ich Probleme bei der Leistungsentfaltung in bestimmten Drehzahlbereichen. Der Motor "verschluckt" sich beim beschleunigen und hat spürbare Probleme, bestimmte Drehzahlbereiche zu überschreiten (5000-7000 U/min). Das Problem nimmt mit zunehmender Höhe zu.

Was kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?