Probleme mit meiner Vmax Baujahr '93

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, hört sich an, daß Mäxchen nicht genug Sprit bekommt. Als 1. würde ich den Benzinfilter wechseln. Kostet ca. 10€. Dann kaufst Du einen guten Vergaserreiniger und schüttest die GANZE Flasche (Inhalt für 50liter) in den vollen Tank. Warmfahren und über Nacht einwirken lassen. Vergasermembranen wurden beim generalüberholten Vergaser sicherlich gewechselt. (davon gehe ich einmal aus - bei 1100€) (?!!?). Sollte der Benzinfilter komplett zu sein, hast Du Dreck/Rost im Tank. Diese billige Variante kann manchmal bis zu 3-4 Fahrten andauern, bis der gewünschte Erfolg eintritt. Eine andere Variante wäre, wenn der V-Booster (falls Du einen eingebaut hast) nicht richtig funktioniert. - aber natürlich "von der Ferne" schwer zu beurteilen. Was nützt mir eine Vergaserreinigung (ultraschall) oder eine Generalüberholung vom Vergaser, wenn vielleicht Dreck/Rost im Tank ist. Dann ist doch der Vergaser gleich wieder "zu". Frag den Generalüberholer das einmal. Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen. Gruß hj-austria

Diversion komisches Fahrgeräusch bei bestimmter Drehzahl

Moinsen,

nach längerer Zeit jetzt auch mal wieder etwas von mir.

Bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer 94er XJ 600 S Diversion, die mir sehr gut gefällt. Allerdings höre ich in jedem Gang bei ca 3,5 tsd. U/min ein komisches, metallisch schrammendes Geräusch, das bei ca 4 tsd. U/min wieder verschwindet.

Ich habe den verdacht, dass es diese "Dinger", die ich auf den Photos markiert habe, sind - wofür sie auch immer gut sein mögen (vielleicht Lufteinlässe für die Kühlung o.ä.?), da zumindest die eine Seite sehr locker sitzt und beim bloßen anfassen schon ein ähnliches Geräusch macht. Deshalb nun die Frage: Kann es das sein, gibt es bei diesem Motorrad bekannte ähnliche Probleme? Und wenn es diese "Dinger" sind, wie bekommt man die richtig fest?

Da ich gerade dabei bin, nun auch gleich die 2. und 3. Frage: Bei warmem Motor hatte sie eine Leerlaufdrehzahl von 1 tsd U/min, und sprang ohne Choke gar nicht erst an, wenn man sie im warmen Zustand nur für Minuten ausgeschaltet hat. Jetzt habe ich die Drehzahl auf 1,5 hochgeschraubt, ist das zu viel / zu wenig? Aufjedenfall springt sie nun wieder gut an.

Zur dritten Frage: Wenn ich im dritten Gang bei 7,5 U/min bin, fängt sie ziemlich stark an zu ruckeln, was aber bei ca 8 tsd. U/min wieder aufhört. Ist soetwas normal, oder sollte ich da mal nach schauen lassen? Was kann soetwas sein? Der rote Bereich fängt erst bei 10 (?) tsd. Umdrehungen an, also denke ich nicht, dass ich "zu hoch" gedreht hab..

Sorry für die vielen Anfängerfragen :D

LG, lost1994

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?