Alleine eine Motorradtour über den Balkan

3 Antworten

Willst du gleich am ersten Tag 700 km abreissen? Na ja, am zweiten Tag wäre es dann schwer, mich wieder aufs Moped zu kriegen, soviel ist mal sicher. Wenn man muss, meinetwegen, aber als Urlaub? Mit 1000 km Fahrpraxis? Klingt mehr wie eine Strapaze als nach Urlaub, ich wäre dafür definitv zu faul, ich würde mitsamt meiner Kreditkarte in Ancona stranden und mich nach ein paar gemütlichen Tagen wieder Richtung Norden abmelden :-)

Mh.. viel kann ich nicht beitragen - aber ich würd nicht unbedingt mit einem gerade gekauften motorrad gleich auf große Fahrt gehen.

Mal abgesehen davon, dass man sich aneinander gewöhnt - das Ding kann ja auch Macken haben, die noch nicht entdeckt hast - versteckte mängel, die man nicht gerne irgendwo am Ende der Welt entdecken will...da ist man nie sicher. Neu ist da auch keine wirkliche Gewissheit

Ein bekannter ist z.B. mit einem nagelneuen ziemlich teuren Auto(ok, kein Motorrad) vom Wekstattwagen besucht worden.... glaub nicht, das die bis auf den Balkan gekommen wären.... da im ländle hatte die es halt nicht so weit^^

HiHI...

Kleiner Nachtrag: Zieh mal kombi und Stiefel an, nimm den Helm an die Hand und geh bei dem Wetter heute mal zufuß min 10 Km hin und zurück die Landstraße entlang ;)

Ich hab mich auch schonmal beim Spritt verrechnet (Gibt auch im westlichen Ausland FR mal mehrere Dörfer ohne Tanke) . Wenn du dann niemanden dabei hast, läufst du eben irgendwann zufuß ,-)) )

Was möchtest Du wissen?