Wer hat Empfehlungen für einen 125er Oldtimerkauf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Servus

Warum exakt 125ccm? Wegen dem Führerschein? Körpergröße?

Bei den 125ern gab es jede Menge Modelle, oft mit Sachs oder Ilo Motoren. Noch mehr gab es 98ccm Modelle. Äh ich schreibe von vor 1960. Such dir Oldtimer Treffen im Netz, dort kannst Du Kontakte knüpfen und nicht selten werden welche angeboten.

Mein Oldtimer ist jetzt 61 Jahre alt und es war Zufall, wie ich ihn gefunden habe. Zufällig war es gerade die, die von der Vollgekapselten Welle der 50er Jahren verschont wurde und der Motor sich noch zeigen durfte, eine 250er Jawa. Die durfte man mit der Führerscheinklasse Vier fahren und um die sich erhebenden Aber Finger wieder zurück zustupfen, der Vierer der 50er Jahre ist gemeint. der umfaste Kfz´s bis 250ccm, auch PKW´s wie Kleinschnittger, Heinkel, BMW, Zündapp, Messerschmitt, was auch immer.

Schau auch in den Osten. 125er MZ´s sind noch gut zu haben und wenn Du eine Ahoi siehst, melde dich.

Grüßle

glitscherot, so soll sie sein - (125er, Oldtimer, Kaufberatung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Oldtimern kannst du nicht einfach in den Laden gehen und sagen: ich möchte Modell XY.

Entweder bist du rel. offen bzw. markununabhängig, dann findet sich rel. leicht ein Modell. Oder du suchst ein ganz bestimmtes Modell und da brauchst du Glück, da dies nur selten angeboten wird.

Dann ist ja noch die Frage, möchtest du selbst restaurieren und instand setzen oder rel. viel Geld für ein fahrfähiges Modell ausgeben?


Kauf Dir auf dem Flohmarkt Oldtimerzeitschriften, wo solche Modelle und Ihre Macken vorgestellt werden. Manchmal dauert es länger Ersatzteile zu bekommen, manchmal gibt es diese gar nicht mehr und müssen selbst hergestellt werden.

Eine neue Zylinderkopfdichtung beispielsweise kann einfach herzustellen sein, eine neue Kurbelwelle hingegen nicht in Heimarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neroes123
15.08.2016, 17:35

Ich habe auf jeden Fall vor viel selbst zu machen allerdings möchte ich nicht jedes Teil einzeln kaufen müssen :D Ich bin offen für  alle Marken(deshalb wollte ich ja auch einen Vorschlag oder eine Empfehlung)  :) Aber auf jeden Fall danke für den Zeitschriften Tipp :D



0

Hast du Erfahrung mit Oldtimern? Hast du überhaupt Erfahrung mit Motorrädern? Willst du das Ding etwa als A1 Maschine im Alltag  fahren ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für einen Führerschein hast du?

Weil Führerschein Klasse A1 ab 16 Jahren für 125 Kubik Bikes gibt es erst seit 1996 und erst seit dem Jahr auch entsprechende Bikes.

Historische 125 Kubik, die galten damals als Motorrad und für solche Motorräder brauchst du einen Motorradführerschein. Unwahrscheinlich das du die auf die erlaubten maximal 15 PS drosseln kannst.

Guck mal nach Kreidler oder Zündapp, solche Motorräder sind garantiert alt, weil es die Marken seit über 30 Jahren nicht mehr gibt. (Bitte nicht verwechseln mit dem CHinamüll von heute)

Der Kauf ist etwas schwierig, gerne wird Anfängern noch der letzte Schrott zu total überteuerten Preisen angedreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Floyd
15.08.2016, 19:35

Ähm...."Historische 125ccm" hatten keine 15PS......Z.B. die DKW 125 RT, aus den 50ern hatte 6,5 PS.

1

Ich möchte nur von einem Modell abraten: http://www.2ri.de/Images/Big/0/Kawasaki_KH_125_1982.jpg

Wenn jemand dir dieses Moped anbietet, dann renne ganz schnell weg! Ich habe mir diese Krücke 1978 gekauft und in einem Jahr drei Motoren verbraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bonny2
15.08.2016, 19:06

So etwas fährt man auch nicht (damals schon), sondern stellt sie geputzt ins Wohnzimmer. Ein optischer Traum auf Rädern. ;-) Gruß Bonny

1
Kommentar von Floyd
15.08.2016, 19:40

"Klappersaki" ;-)

1

Puch 125 SV ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?