Bike geht während der Fahrt aus..

Hallo liebe Community,

ich beginne mal ganz von vorn. Ein Tag wie jeder anderer, ich fahr nach der schule nachhause, etwa 2 Minuten unterwegs und aufeinmal: gas weg. Elektronik war noch an, nur der Motor ist ausgegangen. Hab mir nichts dabei gedacht, wieder angemacht und weiter gefahren, eine Minute später das gleiche. Das Bike hab ich dann mit dem Notaus Knopf aus und wieder an gemacht, so springt sie wieder an. Nach kurzer Zeit geht sie schon wieder aus innerhalb 5 Minuten 4 mal. Spätestens jetzt hab ich verstanden, da läuft was nicht Richtig. Bin also den Heimweg vom derzeitigen Standpunkt etwa 5 Min. entfernt noch angetreten, weitere 3 mal ausgegangen. So dachte ich mir auf zum Vertragshändler, Pustekuchen! Bei dem erschein ich nichz noch mal, lange Geschichte. Der nächste KTM-Händler ist 30 km entfernt und nur mit Schnellstraße & Autobahn zu erreichen, daher wollte ich das nicht riskieren und hab nach der nächsten Werkstatt in der Umgebung geschaut und mir wurde Kawasaki angeboten, die sich auch um andere Bikes kümmern. Der Chef und dessen Mitarbeiter konnten sich nicht erklären wie das sein kann. Da der Chef in der nähe von der nächstgelegenen Vertragswerkstatt wohn,t bot er mir an das Bike kostenlos dorthin zu transportieren. Sie werden sich dem Bike erst diesen Freitag witmen. Jetzt zur Frage, woran kann das Liegen? Ich habe einen neuen Auspuff verbaut, ein befreundeter Motorradfahrer, der den Auspuff mit mir eingebaut hatte, sagte mir, dass er sich zu fast 100% sicher ist, dass das mit dem Auspuff zu tun hat, weil die Elektronik auf den Auspuff abgestimmt werden muss. Man(n) soll also die Elektronik umprogramieren. Ich hab absolut keinen Plan an was das liegen könnte. Ich fahre den Auspuff schon seit ein paar Wochen und hatte das Problem nur 1-2 mal zuvor (auch ohne den neuen Auspuff) also sie ist mir mal ausgegangen bevor sie richtig Warm war (1 mal) und ein weiteres Mal hab ich ein wenig länger gebraucht sie an zu bekommen aber das wars auch schon. Hoffe ihr könnt mir so ungefähr sagen an was das liegt bzw ein paar Vermutungen wären mir ganz Recht :)

Danke schon ein mal im Vorraus

Gruß Valanti

...zur Frage

Schaltet sich dein Motor aus wenn du den Ständer noch unten hast und einen Gang rein machst. Dann hast du vielleicht beim Auspuffanbau diesen Notaus-Schalter beschädigt oder gelockert.

...zur Antwort

Ich denke mal du kannst hier nur auf Kulanz hoffen. Schliesslich kannst du dem Prüfer auch kein Fehlverhalten vorwerfen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, kann auch niemand etwas dafür und wenn die Zeit 1 Jahr war, frage ich mich wie 1 Jahr nicht ausreichen kann um den Führerschein zu machen. Auch klar ist wenn du einen neuen Termin bekommst, das du bis dahin noch ein paar Stunden nehmen solltest, um in "Übung" zu bleiben.

...zur Antwort

Grüßen kannst du eigentlich jeden. Ist eine Form der Höflichkeit. Ich grüße meistens alles was kommt, tut ja nicht weh. Roller auch warum denn auch nicht. Oder kommst du in Gewissenkonflikt wenn dir ein 125er Roller begegnet? Und bedenke ein großer Roller ist schneller und hat mehr Hubraum wie Du. Ich würde mir an Deiner Stelle erst garnicht das Klassendenken angewöhnen. Bleib gegenüber allen offen.

...zur Antwort

Ich tanke öfters mal E10 wenn ich mit dem Möp zur Arbeit fahre. 40 Km, hauptsächlich Autobahn. Ich merke keinen Unterschied. Weder im Verbrauch noch in der Leistung. Laut Aussage Honda Deutschland dürfen alle Modelle ab Baujahr 2000 den Sprit bedenkenlos fahren. Einziger Punkt war für mich die eventuellen Motorschäden, der Mehrverbrauch und die Leistungseinbuße. Von alledem merke ich nichts. Ist also in einen sehr geringen Bereich. Allerdings muß ich gestehen, das ich auch kein Buch führe über meinen Spritverbrauch. Ist mir egal da ich es als Hobby ansehe. Meine Frau mit ihrer CBF 1000 F merkt auch nix. Ich habe dies auch schon von mehreren Hondatreibern bestätigt bekommen.

...zur Antwort

Ich würde eine CBR 600 F von Honda nehmen. Ist gut für Touren und auch für sportliche Fahrweise. Wenn sie dann mal offen ist macht sie auch richtig Spaß. Im Fahrbetrieb ist es eines der gutmütigsten Mopeds die ich kenne. Sie verzeiht auch mal Fehler. Als Anfänger wollte ich keine Enduro haben. Die Stollenreifen sind schon recht eigenwillig und ich denke dies sollte man als Anfänger nicht unbedingt ausprobieren. Aber letztendlich musst du durch Probefahrten selber raus finden was zu dir passt.

...zur Antwort

Also bei uns in der Gegend gibt es einige Auto, die als fahrende Werbefläche genutzt werden. Warum sollte es also beim Motorrad verboten sein. Solange du nichts zuklebst was die Sicht oder die Lichtanlage einschränkt. Wie dfas denn dann aussieht ist eine andere Sache, aber dir muß es gefallen.

...zur Antwort

Hallo bin Wiedereinsteiger und hätte gerne Hilfestellung.

Ich möcht euch mal "kurz" meine Situation beschreiben. Also ich Wiedereinsteiger, bedeutet seit ca. 20 Jahren kein Moped mehr gefahren, damals bin ich mit einer GPZ 500 und ZZR 600 unterwegs gewesen, so ca. 3 Jahre lang mit etwa 10.000 - 11.000 km im Jahr. Jetzt hat mich im letzten Jahr mein Freund wieder angesteckt mit dem Moped Fieber (zucken in der rechten Hand :-) ). Also ich mir ne VFR800 ABS gekauft abgeholn mit Hänger beim Händler und in die Garage gestellt. Jetzt hab ich mich letztes Wochenende mal draufgesetzt (Moped nicht angemeldet) und bin bei uns (Anwohnerstrasse) mal so ein wenig rauf und runter. Und hab nur gedacht.... hui ist das ein komisches Gefühl, hab mich total unsicher Gefühlt allerdings keine Angst. Bin max 50 km/h gefahren. Jetzt kam mir erst mal der Gedanke, so einen Wiedereinsteiger Kurs beim ADAC zu machen. Hab da auch nachgefragt wann und wo. Dies ist abhähängig von Teilnehmeranzahl, wann usw. und ich müsste etwa 80km hin fahren, dies ist mir zu aufwendig. Nun hab ich überlegt in einer Fahrschule Stunden zu nehmen, die so was auch anbietet, macht das Sinn? Meine Vorstellung dabei wäre mal 1 1/2 Stunde auf nem Platz zu üben unter Anleitung (so wie wir alle mal angefangen haben) und dann noch mal 45min. auf der Strasse zu nehmen. Habt ihr bessere Ideen was ich machen kann um mich sicher zu fühlen auf dem Moped? Mir ist klar das so 3 Fahrstunden mich nicht gleich wieder nen heißen Reifen fahren lassen.

Dank euch für eure Vorschläge und Ideen im voraus.

Gruß und viel Spass in der Saison 2013 Geko1

...zur Frage

Hondahändler bieten auch solche Wiedereinsteigerkurse an. Vielleicht ist ja einer in Deiner Nähe. Entweder Händler anrufen oder auf Der HP von Honda nachsehen. Verstehe das Du nicht 80Km Anfahrt mit dem Moped auf Dich nehmen willst bevor Du den Kurs hattest. Viel Glück und viel Spaß mit den Hobby.

...zur Antwort

stelle die Frage an den Verkäufer. Ich habe auch optisch tiefgelbe Blinkergläser die bei Einschalten Rot blinken (Ami-Dose). Nur kann ich mir bei diesem Preis nicht vorstellen, das sie eine E-Kennung haben. Allerdings müsste der Verkäufer dann darauf hinweisen und sollte diesbezüglich abgemahnt werden. Vielleicht nach Klärung, ob Vorschrift, bei Ebay melden.

...zur Antwort

Jeder wird hier seine persönliche Lieblingskombi bevorzugen. Ich fahre ausschliesslich mit Textil. Die ist im Sommer wesentlich besser geeignet. Bei meiner kann ich Innenfutter und Wassermembrane herausnehmen. Die Protektoren sitzen dann immernoch dort wo sie sein sollen, aber ich bekomme reichlich Fahrtwind und bis 30° kein schwitzen. OK Geschindigkeiten jenseits der 200 Km/h sind dann schlecht möglich, aber das ist mir egal. Ich denke je nach dem wie du fahren willst, ist eine andere Kombi ideal.

...zur Antwort

Ich habe Scottie nun schon seit mehreren Jahren an 2 Mopeds und nach etwas gefummel mit der Einstellung der Fliessgeschwindigkeit bin ich sehr zufrieden. Habe bei KM-Stand 55000 immer noch die erste Kette. Öfters mal entlüften dann klappt alles.

...zur Antwort

Na wenn das so ist, dann soll er den Lenker vor dem Verkauf eintragen lassen. So würde ich das machen, oder er soll den Original-Lenker wieder montieren. Alles andere würde ich lassen. ABE oder Teilegutachten sollten auf jeden Fall dabei sein. ABE nur mitführen, Teilegutachten muß eingetragen werden.

...zur Antwort

Wenn es bei meiner 12 Jahre alten X-11 mal soweit sein sollte. dann bleibt sie gerade beim Händler stehen.Dann gibt es halt was neues. Was er dann damit macht ist mir eigentlich egal. Ich ärgere mich dann nicht darüber sondern freue mich auf das Neue.

...zur Antwort

Reifen dürfen bis zu einem Alter von 4 Jahren als neu verkauft werden. Seriöse Händler weisen ab einem Alter von 2 Jahren auf das Baujahr hin. Ein Reifen von 2003 als neu anzubieten ist schlichtweg Betrug und ich würde dem Verkäufer mit rechtlichen Schritten drohen falls er den Reifen nicht kostenfrei zurück nimmt.

...zur Antwort

Betrag kann ich hier nicht festmachen. Ich habe meine vor 5 Jahren für 3500 Euro umgebaut. Sie ist nun knapp 13 Jahre alt und war ausser zu Inspektionen noch nie in der Werkstatt. Sie dienst dazu mir mein Hobby möglich zu machen. Ja sie macht mir Spaß und ich pflege sie, sollte allerdings mal eine Reparatur anstehen dann bespreche ich das mit meinem Händler. Sollte er meinen die Rep. lohnt sich nicht, dann gibt es halt was Neues..... Wobei ich allerding bis auf den Auspuff bei einer Neuen auch nichts mehr verändern würde. So eine Aktion wie bei der jetztigen, wo ich einen ganzen winter rumgebastelt habe, würde ich nicht mehr machen.

...zur Antwort

Das ist keine Frage des Vertrauens für mich. Ich unterstütze keine Händler im Ausland. Unsere Händler hier haben es schwer genug. Immer mehr machen dicht. Das will ich nicht unterstützen um ein paar Euro zu sparen. Im Ausland kaufen und dann jammern wenn der Händler um die Ecke zu macht, das geht für mich garnicht.

...zur Antwort